Folgen Sie uns
Giovannie Cicivelli Tradingchancen

Indizes

Dax: Finale Phase – von was auch immer..

Veröffentlicht

am

Neuer Tag, neue vorbörsliche Gewinne – man kennt dieses Muster langsam, es scheint irgendwie Methode zu haben. Das gilt vor allem an der Wall Street, wo sich die Kurse nach Eröffnung des Kassa-Marktes gar nicht mehr so viel bewegen – der Hauptteil ist immer wieder vorbörslich und zumeist durch Meldungen getrieben wie heute Nacht durhc die „Financial Times“, wonach, mal wieder, die Verhandlungen zwischen den USA und China in der finalen Phase seien.

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

Tagsüber herrscht an den Aktienmärkten der USA Geisterstunde – gestern die geringsten Umsätze im maßgeblichen ETF auf den S&P 500, dem SPY, seit dem August 2018:

Quelle: Bullen-Nörgler

 

Gestern wurden gerade einmal 40 Millionen SPY-ETFs gehandelt, das ist nur etwas mehr als die Hälfte der Umsätze vom Montag. Seit August 2018 liegen die Umsätze an einem Dienstag durchschnittlich bei 90 Millionen SPY-ETFs – schon irre, was da derzeit passiert – oder vielmehr eben nicht passiert! Die großen Investoren scheinen also nach wie vor nicht dabei zu sein..

Neben der stetigen Hoffnung auf den Handelsdeal USA-China wird nun der Brexit ein größeres Thema heute – die Märkte sehen es als positiv, dass Theresa May nun mit der Labour-Opposition sprechen will. Aber May riskiert damit erstens ein noch größeres Chaos, weil ihre eigene Partei nicht begeistert sein dürfte, wenn May plötzlich nun eine Lösung mit der Opposition sucht. Vielmehr zeigt das, dass May wirklich auf dem letzten Loch pfeift – Gespräche mit der Opposition sind ja schon länger möglich, es ist wohl der letzte Strohhalm, an den die britische Ministerpräsidentin sich damit klammert..

Und sonst: nach wie vor die große Diskrepanz zwischen fundamentalen Faktoren und Kurs-Fakten.  Die US-Indizes damit weiter in einer neuralgischen Zone im Bereich der alten Allzeithochs aus dem Januar 2018 (S&P 500) – schon in Sichtweite der im September 2018 erreichten Allzeithochs.

Wichtig heute neben den US-Konjunkturdaten vor allem die Gespräche zwischen Mnuchin/Lighthyzer und Liu He in Washington – bekommen wir erneut Meldungen, wonach der Deal in der „finalen Phase“ sei?

Der Dax jedenfalls geradezu euphorisch – nun auf neuem Jahreshoch:

Der nächste Widerstandsbereich nun „direkt vor der Nase“:


Foto: Deutsche Börse AG

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Indizes

Dax: Die Euphorie der Anderen!

Warum der Dax gut daran tut, den Rausch der Amerikaner nicht nachzuvollziehen..

Veröffentlicht

am

Gestern erreicht der Nasdaq 100 einmal mehr ein Allzeithoch, der S&P 500 auf Schlußkurs-Basis ebenso – nur der Dax reagierte gestern kaum auf die Rally an der Wall Street und ist nach wie vor sehr weit entfernt von seinen Allzeithochs!

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

 

Gestern trotz der Party an den US-Aktienmärkten kaum Bewegung beim deutschen Leitindex:

 

Auf was wartet der Day? Auf den ifo Index heute (10.00Uhr)? Auf die Zahlen der Untenrehmen aus dem Dax? Jedenfalls kann der Software-Riese SAP heute punkten und gewinnt vorbörslich nach Anhebung der Prognose um +2,5% hinzu.

 

Aber all das ist doch sehr verhalten im Vergleich zu den euphorischen Amerikanern! Wir sind nun bereits über den Hochs aus dem Januar 2018, und das ist schon etwas merkwürdig, weil:

 

  • seitdem die globale Konjunktur sich stark eingetrübt hat
  • die Zahlen der Firmen zwar wenigr schlecht sind als erwartet, aber von den Gewinnen von Anfang des Jahres 2018 sehr weit entfernt sind (gestern etwa nachbörslich Texas Instruments mit Umsatzrückgang)
  • die Wirkung der US-Steuerreform kaum mehr nachweisbar ist, anders als im Januar 2018

Man könnte die Reihe fast endlos fortsetzen. Vor allem der Nasdaq-Chart derart parabolisch,  dass man sich auch als eingefleischter Bulle fragen sollte, wie lange das noch gut gehen kann:

 

Gleichzeitig gibt es große Fragzeichen zur inneren Struktur der Nasdaq-Rally – etwa bei 52-Wochen-Hochs bzw. 52-Wochen-Tiefs:

Oder dem Bullish Percentage Index, der trotz der Anstiege fällt und damit auf geringere Marktbreite der Rally schließen läßt:

(Chart: northmantrader.com)

 

Von solchen Extremen ist der Dax weit entfernt – heute geht es wieder um die Konjunktur, also um den ifo Index und die Zahlen von Caterpillar, die auch für den deutsche Leitindex als Konjunktur-Indikator von großer Relevanz sind.

 

Und so bleibt dem Dax nur – wie im Film „Das Leben der Anderen“ das neidische Bobachten des prallen Lebens der Anderen, sprich der Party-Könige an der Wall Street. Vielleicht aber hat der Dax dann später auch weniger Kopfschmerzen, wenn der Rausch vorbei ist und bei den US-Indizes der unvermeidliche Kater einsetzt..

 

Foto: Impawards.com

https://en.wikipedia.org/wiki/The_Lives_of_Others

weiterlesen

Finanznews

Das ist der Hochpunkt! Videoausblick

Veröffentlicht

am

Heute ist der Hochpunkt der US-Berichtssaison – alleine 122 Firmen werden nachbörslich ihre Zahlen veröffentlichen, darunter Microsoft, Facebook und Tesla. Mittags (13.30Uhr) kommen die Schwergewichte Caterpillar (Indikator für die Weltwirtschaft) und Boeing (größter Exporteur der USA). Gestern waren es einmal mehr die inzwischen extrem überkauften US-Tech-Werte, die die Märkte nach oben gezogen hatten, aber auch der S&P 500 auf Schlußkursbasis mit neuem Allzeithoch. Der Dax dagegen blieb gestern wenig beeindruckt und eröffnet heute wohl schwächer, weil die Aktienmärkte in Japan und China schwächeln – und wartet dabei auf den ifo Index (10.00Uhr)..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen

Finanznews

Warum steigt der Dollar? Marktgeflüster (Video)

Veröffentlicht

am

Normalerweise ist es kein sehr gutes Zeichen für die Aktienmärkte, wenn der Dollar stark zulegt – aber der Dollar-Index steigt heute auf den höchsten Stand seit Juni 2017. Passiert das, weil wieder verstärkt Geld in die US-Aktienmärkte fließt nach heute überwiegend guten Zahlen von US-Unternehmen? Der S&P 500 hat nun ein KGV von 19, zahlreiche Bewertungs-Parameter sind am Anschlag – das gilt umso mehr für die Tech-Werte im Nasdaq 100. Heute hat der Leitindex S&P 500 das Schlußkurs-Allzeithoch überwunden (2830 Punkte), intraday liegt der Rekord bei 2940 Punkten. Der Dax aber bewegt sich trotz der Rally an der Wall Street kaum von der Stelle heute – normalerweise müßte der schwächere Euro doch eigentlich Rückenwind geben..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen
Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter.


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen