Indizes

DAX – Gefahr!

Von Christoph Lange

Der deutsche Leitindex DAX hat sich mit klaren Verlusten in das Wochenende verabschiedet.

Die Krisen in der Ukraine und dem Gaza-Streifen bleiben weiter im Fokus. Am Dienstag sollen neue Sanktionen gegen Russland verhängt werden. Die EU-Botschafter verständigten sich offenbar auf eine Erschwerung des Zugangs zu den Finanzmärkten, ein Verbot künftiger Waffenexporte, ein Ausfuhrverbot für Hochtechnologieprodukte und auf Exportbeschränkungen für Spezialanlagen zur Öl- und Gasförderung.

In Deutschland blicken die Verbraucher optimistisch in die Zukunft. Dank steigenden Löhnen und Gehältern ist der GfK-Konsumklimaindex auf 9,0 Punkte gestiegen. Das ist sein bester Wert seit Dezember 2006. Auch der deutschen Baubranche geht es gut, obwohl die positive Entwicklung an Kraft verloren hat. Der Auftragseingang im Baugewerbe stieg um 2,1 %. Die Stimmung in der gesamten deutschen Wirtschaft hat sich allerdings eingetrübt. Der ifo-Geschäftsklimaindex fiel zum dritten Mal in Folge, diesmal um 1,7 auf 108,0 Punkte.

In den USA sind die Aufträge für langlebige Güter überraschend stark gestiegen. Die Fed-Chefin Janet Yellen hat bei einer Anhörung vor dem US-Kongress eine weitere Niedrigzinspolitik signalisiert. Doch sie deutete zugleich an, dass die Zinsen doch früher steigen könnten, sollte die Erholung in der US-Wirtschaft Fortschritte machen.

Wirtschaftstermine für heute: Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums und Erzeugerpreise in Deutschland, sowie Chicago Fed National Activity Index in den USA.

In den ersten Handelsstunden hat der DAX am Freitag versucht, nach oben zu klettern. Knapp unter der Marke von 9800 Punkten war es aber Schluss mit dem Versuch, und der Kurs fiel deutlich bis an 9619 Zähler zurück. Der langfristige (Tagesbasis) Aufwärtstrend bleibt intakt. Kritisch wird es unter dem Level von 9600 Punkten. Diese Marke muss besonders genau beobachtet werden. Soll sich der Kurs oberhalb halten, ist ein erneuter Anstieg bis 9727-9779 möglich. Darunter ist es mit einer Abwärtsbewegung bis 9513-9450 zu rechnen.

dax_4h

 

 



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage