Indizes

Dax – geschafft! Oder doch nicht?

Von Christoph Lange

Was für ein Tag! Die EZB-Sitzung und die Pressekonferenz von Mario Draghi haben den deutschen Leitindex DAX ordentlich durchgeschüttelt. Die 10.000 Punkte Marke wurde zwar in der ersten Euphorie überschritten, gehalten hat sie aber nicht.

Gemäß den Erwartungen hat die EZB bei ihrer gestrigen Sitzung eine weitere Leitzinssenkung beschlossen. Der Hauptrefinanzierungssatz in der Eurozone sinkt von 0,25 % auf 0,15 % (einige Analysten hatten mit einer noch stärkeren Senkung auf 0,1 % gerechnet). Die Europäische Zentralbank wird ihre Zinsen allerdings nicht weiter senken, obwohl sie für die kommenden Jahre mit einer noch niedrigeren Inflation als bisher rechnet. Gleichzeitig wird der Zinssatz für die von den Geschäftsbanken bei der EZB geparkten Überschussreserven eingeführt, indem der sogenannte Einlagesatz von zuletzt 0,0% auf -0,1% und damit erstmals in den negativen Bereich gesenkt wird.

Darüber hinaus beschlossen die europäischen Währungshüter, den Geschäftsbanken im Euroraum billige Kredite im Volumen von bis zu 400 Milliarden Euro über vier Jahre zu verabreichen, sagte Draghi in seiner Pressekonferenz – und stellte sogar noch weitere Schritte in Aussicht.

Angesichts dieser Neuigkeiten wurden die leicht gestiegenen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA von den Marktteilnehmern kaum wahrgenommen.
Heute stehen auf der Agenda: Handelsbilanz und Industrieproduktion in Deutschland, entscheidend aber sind die US-Arbeitsmarktdaten aus den USA.

Der Tag war für den DAX sehr volatil. Seit den ersten Handelsstunden ist der Kurs kontinuierlich gestiegen. Bis zur Bekanntgabe von den EZB-Sitzungsergebnissen. Danach bekam die Aufwärtsbewegung eine sehr hohe Dynamik – der DAX überstieg zum ersten Mal die Marke von 10.000 Punkten. Dieses Marke konnte aber nicht verteidigt werden, der Kurs fiel wieder bis zu 9910 zurück. Mit den starken US-Märkten nahm er die Aufwärtsbewegung jedoch wieder auf.
Für die nächsten Stunden ist es wichtig, ob der DAX die 10.000 Marke wieder erobern wird. Schafft er das nicht, kann er bis max. 9876 fallen.

dax0606



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage