Anleihen

Dax: gute Vorlage

Eine Vorentscheidung fällt beim Dax um die 10615er-Marke herum, die erste Unterstützung beim Dax bei 10525 Punkten dürfte einem Test standhalten..

FMW-Redaktion

Der Dax startet heute mit einer guten Vorlage: einerseits die gefeierten Zahlen von Netflix, andererseits Erleichterung über den Rücksetzer beim Dollar mit anschließender Erholung der Anleihemärkte – und einem wieder etwas stärkeren Yuan zum US-Dollar. In Asien lautet das Motto daher „risk on“, vor allem in China gegen Handelsende stärker anziehende Kurse:

Shanghai Composite +1,19%
CSI300 +1,21%
ChiNext +0,98%
Nikkei +0,34%

Der X-Dax startet mit einem Aufwärts-Gap:

dax18-10-16

An den wichtigen Marken beim Dax hat sich – schon aufgrund der recht engen Handelsspanne – ja wenig verändert. Nach wie vor der nächstliegende Widerstand im Bereich 10600 bis 10615, dann die alte Marke bei 10650. Richtig bullisch aber würde es erst, wenn der deutsche Leitindex nachhaltig die 10700 überwinden könnte, um dann auf ein neues Jahreshoch über der 10800er-Marke zu steigen.

Aber all das ist noch Zukunfts-Musik. Der Dax muß jetzt zunächst einmal versuchen, in kleinen Schritten sich nach oben zu hieven – erster Schritt wäre nach Xetra-Eröffnung, das bisherige Hoch auf X-Dax-Basis zu überwinden (bei 10573 Punkten) – sonst droht gleich zur Dax-Future-Eröffnung ein Top, was sich in der Regel im weiteren Handelsverlauf negativ bemerkbar macht.

Ansonsten hat sich auch am makroökonomischen Umfeld wenig geändert: die Fed dürfte laut gestrigen Aussagen von Fed-Vize Fischer im Dezember zur Zinsanhebungs-Tat schreiten, und nach den gestern veröffentlichten Verbraucherpreisen aus der Eurozone stellt sich immer drängender die Frage, ob die EZB nicht doch die Anleihekäufe absehbar zurück fahren wird – was nicht gut für den Dax und die Aktienmärkte insgesamt wäre.

Mit anderen Worten: die Aktienmärkte bewegen sich derzeit in einem Umfeld, das auf eine Straffung der bislang ultralockeren Geldpolitik hindeutet. Unter normalen Umständen ist das nicht eine Steilvorlage für eine Hausse. Aber was ist derzeit an den Märkten schon normal?

Es bleibt abzuwarten, ob die gestrigen Zahlen von Netflix dem Tech-Sektor insgesamt Auftrieb geben werden – die Zahlen von IBM waren dagegen ja eher mäßig gestern. Eine Vorentscheidung fällt beim Dax um die 10615er-Marke herum, die erste Unterstützung beim Dax bei 10525 Punkten dürfte einem Test standhalten..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage