Indizes

US-Inflationsdaten als Impulsgeber Dax: Heute fällt die (kurzfristige) Richtungsentscheidung

Dax: Heute fällt die (kurzfristige) Richtungsentscheidung

Am heutigen Tag dreht sich alles um die Veröffentlichung der US-Inflationsdaten, auch im Dax. Je nachdem, wie die Zahlen ausfallen, können sie für einen Befreiungsschlag an den Aktienmärkten sorgen oder sie weiter abstürzen lassen. Die Unsicherheit vor den Inflationsdaten hat den Deutschen Aktienindex einmal mehr ausgebremst. Nach einem wilden hin und her pendelte sich der Index zum Handelsschluss schließlich bei 12.172 Zählern ein. Damit stand ein moderates Minus von 48 Punkten (0,39 %) zu Buche.

Die am Mittwoch veröffentlichten US-Erzeugerpreise könnten ein Vorbote für die am Nachmittag anstehende Verbraucherpreise sein. Entgegen den Erwartungen fielen sie höher aus. Während die Preise zum Vormonat um 0,4 % angestiegen waren (Prognose 0,2%), lagen sie auch im Jahresvergleich mit 8,5 % leicht über der Erwartung von 8,3 %. Da die Kernrate (ohne Nahrung und Energie) unter den Schätzungen notierte, blieb eine größere Bewegung in den US-Indizes aus. Im Gegenteil, sie treten einfach auf der Stelle.

Die Richtungslosigkeit der US-Börsen hat ebenfalls den Dax angesteckt. Dieser pendelte erneut in einer Handelsspanne zwischen 12.100 und 12.300 Punkten hin und her. Die Veröffentlichung der Inflationsdaten könnte schließlich den entscheidenden Impuls liefern, der zum Ausbruch aus der Range führt.

News und Konjunkturdaten

Vorbörslich blicken Dax-Händler zuerst auf die endgültigen Zahlen der Verbraucherpreise in Deutschland. Die deutsche Inflationsrate lag im September, wie auch in Europa, bei 10,0 Prozent im Jahresvergleich. Die endgültigen Zahlen notieren mit 10,0 Prozent ebenfalls auf dem höchsten Wert seit mehr als 70 Jahren.

Um 14:30 Uhr folgt dann das Highlight der Woche, die US-Inflationsdaten für September. Die Teuerung könnte zwar von 8,3 % auf 8,1 % etwas zurückkommen, die Kernrate, ohne Energie und Nahrungsmittel, dürfte hingegen von 6,3 auf 6,5 Prozent ansteigen. Um 17:00 Uhr stehen schließlich noch die US-Rohöllagerbestände auf dem Terminplan.

Dax: Ausbruch aus der Range steht bevor

Die Handelsspanne im Dax zieht sich immer enger zusammen und deutet damit einen baldigen Ausbruch an. Auf der Unterseite ist der Leitindex im Bereich von 12.120/097 unterstützt. Durchbricht er die Unterstützung, könnte er zunächst die 12.036 und 12.000 ansteuern. Unterhalb der runden Marke liegt eine zusätzliche Unterstützung bei 11.970. Findet der Dax auch hier keinen Halt, dann dürfte er in Richtung der Jahrestiefs absacken. Fällt der Index schließlich unter die Tiefs bei 11.900/11.862 wäre dies das Signal für eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung in Richtung des ersten großen Ziels bei 11.450/350.

Hält die Zone bei 12.120/097 erneut, dann könnte der Dax die EMA50 und die Trendlinie bei 12.200/215 anvisieren. Ein Ausbruch darüber eröffnet weiteres Potenzial bis 12.276/300. Oberhalb von 12.300 liegen die nächsten Anlaufmarken bei 12.343 und 12.395/12.412. Ein Ausbruch über das Verlaufshoch bei 12.412 würde das Chartbild aufhellen. Dann ergeben sich Erholungsziele bis 12.525, 12.602 und 12.700.

Dax Richtungsentscheidung - Ausbruch aus dem Dreieck - US-Inflationsdaten

Dax Unterstützungen (US)

12.150 – 61,8 % Retr. (11.808-12.701)

12.104 – Tagestief 12.10.

12.097 – Tagestief 11.10.

12.036 – Horizontale

11.997 – Pivot S2

11.918 – Zwischentiefs

11.893 – Tagestief 03.10.

11.862/867 – Doppeltief 28.09. / 29.09.

11.745 – 161,8 % Extension

11.450 – Tief 30.10.20

Dax Widerstände (WS):

12.191 – Pivot Punkt

12.200/215 – EMA50 / Trendlinie

12.258 – Tageshoch 11.10.

12.298 – Tageshoch 12.10.

12.343 – Zwischenhoch

12.385/395 –Pivot R2 / Horizontale

12.410 – Tageshoch 10.10.

12.497 – Tageshoch 07.10.

12.536 – Horizontale

12.643 – Tageshoch 06.10.

12.661 – Tageshoch 05.10.

12.673/670 – Rest-Gap 04.10. / Tageshoch 04.10.

12.700/709 – Horizontale

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage