Aktien

Dax: Huch, ein Abwärtsgap! Wenn Trump das wüsste..

Ja was ist denn da los? Der X-Dax startet mit einem Abwärtsgap? Nun fragen sich die jüngeren Leser sicher: was ist das, ein Abwärtsgap? Nun, ein Relikt aus der Ära, als Donald Trump noch nicht zum US-Präsidenten gewählt war, also schon sehr sehr lange her..

FMW-Redaktion

Ja was ist denn da los? Der X-Dax startet mit einem Abwärtsgap? Nun fragen sich die jüngeren Leser sicher: was ist das, ein Abwärtsgap? Nun, ein Relikt aus der Ära, als Donald Trump noch nicht zum US-Präsidenten gewählt war, also schon sehr sehr lange her. Und es ist darüber hinaus ein sehr seltenes Phänomen, weil natürlich seit dem Wahlsieg Trumps Aktien nur steigen können, und Aktien überhaupt in den letzten 100 Jahren gestiegen sind, weshalb sie ja auch logischerweise in den nächsten 100 Jahren steigen werden (zumal Donald Trump ja mindestens 100 Jahre Präsident sein wird). Also schnell noch Photos oder Screenshots machen von diesem seltsamen Abwärtsgap, damit man dann von diesem ungewöhnlichen Phänomen den eigenen Enkeln berichten kann:

dax22-12-16

Schauderhaft. Eine Anomalie. Nicht Trump-style. Und dann noch der Dow Jones, der seit sieben Handelstagen ganz sicher über die 20.000er-Marke steigt, das aus reinem Trotz aber einfach nicht tut. Wenn das der Führer, äh, der Trump wüsste! Der würde dem Dow schon Beine machen, wegen Gehorsamsverweigerung. Daher fordern wir eine Mauer gegen Short-Spekulanten bzw. deren sofortige Ausweisung nach China!

A propos China: schlechte Laune in Hongkong, weil Peking die Zügel bei Versicherungsunternehmen straffen will – letztere waren das beliebteste Vehikel der Kapitalflucht aus dem Yuan. Der Nikkei leicht im Minus, den dritten Tag in Folge mit Mini-Abgaben:

Hang Seng -0,78%
Shanghai Composite +0,05%
CSI300 -0,08%
ChiNext -0,27%
Nikkei -0,09%

Übrigens: vergleicht man den Hang Seng mit dem Dow Jones, so steht der Index aus Hongkong auf dem tiefsten Stand seit 13 Jahren zum Dow. Da kündigen sich schon die massiven Verwerfungen an, die die Präsidentschaft Trumps für China haben wird. Nun hat Trump mit dem National Trade Council eine neue beratende Behörde eingerichtet, deren Vorsitz Peter Navarro hat – der Autor des in den USA sehr bekannten Buches „Death by China“ (Tod durch China; gemeint ist das „Stehlen der amerikanischen Arbeitsplätze durch China). Da können wir uns also auf eine saftige Auseinandersetzung zwischen China und den USA freuen – was wie der Brexit, das Italien-Referendum und die Trump-Wahl natürlich wiederum bullisch ist für die Aktienmärkte, zumindest solange der Einsatz von Atomwaffen bei dem Konflikt zwischen China und den USA begrenzt bleibt.

Die Märkte in den letzten Tagen unter Drogen-Einfluß, offenkundig haben da einige zuviele Tranquilizer geschluckt. Daher die enge Handelsrange beim Dax von nur 40 Punkten gestern – aber wer unter Droge steht, für den sind schon 10 Punkte im Chartbild erschreckend viel. In den USA gestern die Transportwerte und die Nebenwerte am Schwächsten, also die Trump-Lieblinge (das alles jedoch unter praktisch nicht vorhandenem Volumen.)

A propos Trump: der hat Carl Icahn als Berater für Regulierungsfragen ernannt – das ist in etwa so, als würde die Bundesregierung einen bekennenden und begeisterten Junkie zum Drogenbeuaftragten machen!

Kommt heute mehr? Also mehr Bewegung und mehr Volumen? Das halten wir für wahrscheinlich. Aber mit der Wahrscheinlichkeit ist das so eine Sache derzeit an den Märkten. Wir sind eher im permanenten Ausnahmezustand, der wiederum als voll normal wahrgenommen wird. Und normal ist eindeutig bullisch..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

6 Kommentare

  1. Ich finde es zur Zeit wirklich schwierig zu handeln aber die Artikel und die Videos sind einfach klasse. Selten so gelacht wie heute morgen.

    Viele Dank an as FMW-Team
    VG
    Robert

  2. Hmmm…ist so ein Abwärtsdings gefährlich ??

  3. einfach nur geiler Artikel. Trifft absolut zu in dieser „schwierigen“ Marktlage. Alles ist sinnfrei zzt. Einfach nur herrlich. Danke und ein schönes Fest!

    1. Es ist sinnfrei und es ist einfach herrlich.

      Die Aussage gefällt mir

  4. Nein Nein tomgala…. das wird IMMER wieder geschlossen da kannst du ruhig mit hohem Hebel long gehen und auf Schließung setzen…. und wenn nicht machts der Donald oder der Mario zu

  5. Immer wieder herrlich die Kommentare des Herrn Fugmann.
    Ich werde süchtig danach! Dafür vielen Dank!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage