Indizes

Jahresanfangsrally Dax im Höhenflug – Diese Marken rücken nun in den Fokus

Dax im Höhenflug - Diese Marken rücken nun in den Fokus

Der Dax setzte auch am Mittwoch seine Jahresanfangsrally fort. Bereits den dritten Tag in Folge stieg der Index an und hat damit seit Jahresbeginn über 550 Punkte zugelegt. In der Spitze kletterte er bis auf 14.492 Zähler. Den Handelstag beendete er schließlich mit einem satten Plus von 309 Punkten (2,18%) am Tageshoch bei 14.490 Zählern.

Freundlichen Vorgaben aus China sowie die Hoffnung auf eine nachlassende Inflation in Deutschland und der Eurozone gaben dem Dax Auftrieb. Darüber hinaus sorgten ermutigende Konjunkturdaten für gute Laune. Die besser als erwarteten Einkaufsmanagerindizes zeigen, dass sich die Stimmung unter den Einkaufsleitern im Euroraum aufgehellt hat. Im Gegensatz zu den US-Börsen, die weiterhin auf der Stelle treten, geht der Höhenflug im Dax weiter.

Die Veröffentlichung des Fed-Protokolls am Abend brachte auch keine positiven Impulse für die US-Indizes – im Gegenteil: Das Sitzungsprotokoll bestätigte nur nochmal die hawkishe Haltung der US-Notenbank. Die wohl wichtigste Aussage war, dass die Fed-Mitglieder sich einig sind, dass Zinssenkungen nicht 2023 erfolgen sollten. Während die US-Indizes von ihren Tageshöchstständen deutlich zurückfielen, ließ sich der Dax davon kaum beeindrucken. Dieser hat sich zuletzt augenscheinlich von den US-Börsen abgekoppelt.

Zur Marke von 14.000 Punkten, die erst am Montag zum Start ins neue Börsenjahr zurückerobert wurde, hat der Dax inzwischen ein gutes Polster aufgebaut. Der Ausbruch aus der vorherigen Kernzone war ein gutes Signal und hat dem Index nochmal Schwung verliehen. Damit besteht die Möglichkeit, dass der deutsche Leitindex als Nächstes die markanten Punkte bei 14.570/600 und 14.709 Punkten anlaufen könnte.

Konjunkturdaten

Konjunkturseitig richtet sich der Blick heute in die USA. Dort stehen um 14:15 Uhr zuerst die ADP Beschäftigungszahlen auf der Agenda, die einen Vorgeschmack auf den US-Arbeitsmarktbericht am Freitag liefern. Anschließend erscheinen um 14:30 Uhr zeitgleich die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe und die Handelsbilanz für November. Um 15:45 folgen dann noch der Einkaufsmanagerindex Dienstleistung, bevor um 17:00 Uhr die Rohöllagerbestände veröffentlicht werden.

Dax nimmt markante Marken ins Visier

Der Dax hält sich im frühen Handel auf hohem Niveau, notiert aber etwas unter seinem gestrigen Schlusskurs von 14.490. In dem Bereich zwischen 14.490 und 14.508 befindet sich eine erste Hürde, die es zu überwinden gilt, um die nächste markante Zielzone bei 14.570/600 anzupeilen. Die Zone stellt zugleich einen Widerstand dar, der sich als hartnäckig herausstellen kann. Hier dürfte der dynamische Aufwärtsimpuls zunächst ins Stocken geraten.

Oberhalb von 14.600 befinden sich weitere Anlaufpunkte bei 14.649 und 14.675. Darüber könnte ein Hochlauf an das Juni-Hoch bei 14.709 Zählern erfolgen.

Sollte es zuerst zu einem Rücklauf kommen, dann wäre der Bereich bei 14.398 eine erste Unterstützung. Entweder dreht der Dax hier oder nutzt die Marke bei 14.340 als Sprungbrett. Fällt er jedoch darunter, so rückt das gestrige TT bei 14.264 in den Fokus. Bei 14.181 befindet sich zudem noch ein offenes Gap.

Dax-Prognose: Diese Marken stehen jetzt im Fokus - Jahresanfangsrally bis 14.570 Punkte

Dax Unterstützungen (US)

14.416 – Pivot Punkt

14.398 – Zwischentief

14.340 – Pivot S1

14.264 – Tagestief 04.01.

14.181 – Gap 03.01.

14.150/140 – Zwischentiefs

14.083 – Tagestief 03.01.

13.976 – Tagestief 02.01.

13.923 – Gap 30.12.

13.871/874 – Tagestief 29.12. / 23.12.

Dax Widerstände (WS):

14.455 – Horizontale

14.492 – Gap 04.01.

14.568/570 – Pivot R1 / Horizontale

14.600 – mehrfacher WS

14.645 – Pivot R2

14.675 – Tageshoch 13.12.

14.709 – Verlaufshoch 06.06.

14.819 – Abrisskante

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage