Indizes

Sprung zur 14.600-er-Marke Dax im Höhenflug nach Powell-Rede – Wo liegen die Ziele?

Dax im Höhenflug nach Powell-Rede - Wo liegen die Ziele?

Die Nervosität vor der mit Spannung erwarteten Rede von Fed-Chef Powell haben den Dax im gestrigen Handel zunächst ausgebremst. Der deutsche Leitindex kam kaum vom Fleck und pendelte dabei an der 14.400er Marke entlang. Ein zwischenzeitlicher Höhenflug, der den Index bis auf 14.485 Punkte getrieben hatte, war nur von kurzer Dauer. Der Handelstag ging schließlich mit einem moderaten Plus von 41 Punkten (0,29%) bei 14.397 Zählern zu Ende.

Der entscheidende Impuls für die Aktienmärkte erfolgte erst am Abend, als Jerome Powell vor die Mikrofone trat. Mit seiner Aussage, dass der Zeitpunkt für eine Drosselung des Tempos der Zinserhöhungen schon auf der Dezember-Sitzung kommen könnte, hat der Fed-Chef die Aktienmärkte kräftig gepusht. Die US-Indizes S&P 500 und Dow Jones haben ihre zwischenzeitliche Konsolidierung beendet und am letzten Handelstag im November noch ein neues Monatshoch erreicht. Der Dax sprang nachbörslich rund 200 Punkte nach oben und markierte im frühen Donnerstag-Handel ein Hoch bei knapp 14.600 Zählern. Damit hat der Index im außerbörslichen Handel bereits das Doppelhoch bei 14.570 Punkten durchbrochen, dies gilt es nun im Xetra-Handel zu bestätigen.

News und Konjunkturdaten

Der Zinskurs der Notenbanken und die Inflation bleiben weiterhin das Hauptthema an den Börsen. Nachdem der Fed-Chef gestern Stellung zu den künftigen Zinserhöhungen genommen hat, steht nun die Inflation wieder im Fokus. Zuvor richtet sich der Blick der Händler auf die Einkaufsmanagerindizes aus China, der Eurozone und den USA.

Am frühen Morgen wurden bereits die EMI-Daten für das Gewerbe in China veröffentlicht. Der Index konnte zwar zum Vormonat leicht zulegen, notiert mit 49,4 im November aber weiterhin unter der Wachstumsschwelle von 50 Punkten. Soeben wurden zudem die deutschen Einzelhandelsumsätze für den Oktober bekannt gegeben. Im Vergleich zum Vormonat gingen die Umsätze um 2,8 % zurück, also deutlich mehr als die erwarteten -0,6 %. Um 9:55 Uhr steht der deutsche Einkaufsmanagerindex Gewerbe auf der Agenda, ehe fünf Minuten später die Daten aus dem Euroraum folgen.

Am Nachmittag um 14:30 Uhr erscheint dann die von der Fed viel beachtete PCE-Kernrate. Erwartet wird eine Rate von 5,0 % im Oktober (zuvor 5,1%). Zeitgleich stehen zudem die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe auf dem Terminplan, ehe um 16:00 Uhr die EMI-Daten aus den USA folgen. Die heutige Datenflut dürfte den Dax und die US-Indizes auf Trab halten.

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Nach der Powell-Rede notiert der Dax vorbörslich deutlich höher und dürfte folglich mit einem Aufwärts-Gap (14.397) in den Handel starten. An der Hürde bei 14.593/601 ist der Index im frühen Handel abgeprallt. Diesen Widerstand gilt es zu durchbrechen, um anschließend das Juni-Gap bei 14.653 zu schließen und das nächste große Ziel bei 14.709 anzuvisieren. Ein Anstieg über das Juni-Hoch könnte den Dax zurück an die Abrisskante bei 14.819 führen.

Allerdings dürfte es für die Bullen nicht leicht werden, die Hürde bei 14.600 im ersten Versuch zu überwinden. Sehen wir an dieser Stelle Gewinnmitnahmen, könnte es zuerst zu einem Rücklauf kommen. Unterhalb des Doppelhochs bei 14.570 könnte der Dax in Richtung 14.544 und 14.514 fallen. Hier ist zunächst mit einer Gegenreaktion zu rechnen.

Sollte der Dax auch an der Marke von 14.485 keinen Halt finden, dann könnte der nachbörsliche Anstieg negiert werden. Die nächsten Unterstützungen befindet sich bei 14.455/448 (61,8% Retracement) sowie am Pivot bei 14.417. Darunter liegt jetzt ein weiteres Gap bei 14.397.

Dax-Prognose: Index per Aufwärts-Gap zur 14.600-er-Marke - Rede von Fed-Chef-Powell

Dax Unterstützungen (US)

14.544 – vorher WS

14.514 – Tageshoch 28.11.

14.485 – Horizontale

14.416 – Pivot Punkt

14.397 – Gap 30.11.

14.370 – Pivot Punkt

14.363 – Tagestief 30.11.

14.355 – Gap 29.11.

14.327/321 – Tagestief 29.11. / 21.11.

14.300 – Tagestief 18.11.

14.266 – Gap 17.11.

14.172 – Horizontale (H1)

14.149 – Tagestief 17.17.

14.146 – Rest-Gap 10.11.

Dax Widerstände (WS):

14.570/571 – Tageshoch 24.11. / 25.11.

14.593/601 – Pivot R3 / Horizontale (D1)

14.653 – Gap 06.06.

14.709 – Verlaufshoch 06.06.

14.730 – Horizontale

14.819 – Abrisskante

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage