Indizes

Dax: Ist das Ende der Fahnenstange nun bald erreicht?

Der Dax - Ende der Fahnenstange?

Als nahezu mustergültig präsentiert sich der deutsche Leitindex Dax 30 Performance. Demzufolge konnte der Aktienindex durch das jüngste Ansteigen die letzte Prognose fast vollständig erfüllen. Mit dieser Performance konnte sich der Dax dem mittelfristigen Ziel bei 15.217 Punkten (1.62-Retracement) weiter annähern, kann die verbliebene Kurslücke als marginal tituliert werden. Auch wenn die gegenwärtige Situation, angesichts der desaströsen ökonomischen Lage, surreal anmutet, bleibe ich auch weiterhin optimistisch für den Dax eingestellt. Ganz große Schritte sind indes nicht mehr zu erwarten.

Ausblick für den Dax:

Die seit Ende vergangenen Jahres laufende aufwärtsgerichtete Korrektur beim Dax bildet sich in Form einer komplexen Korrektur (abc-x-abc) aus. Aktuell steht die zweite Welle (a) auf der Agenda, deren Abschluss auch zeitnah zu erwarten ist. An den folgenden Tagen wird der Aktienindex noch bis zum 1.62-Widerstand bei 15.217 Punkten steigen, selbst ein relativ deutliches Überschießen wäre noch durch das Reglement gedeckt. Ein signifikant höheres Ansteigen ist demzufolge nicht zu erwarten.

Der Dax steht vor einer Korrektur

Wie im Chart dargestellt wird sich, ausgehend von diesem Level, eine Korrektur beim Dax einstellen. Die Dramatik der im Chart dargestellten Bewegung ist mit Sicherheit überspitzt, soll aber die angespannte oder besser ausgedrückt, überspitzte Lage der Aktienmärkte verdeutlichen. Der Höhenflug findet mit Unterschreiten der 0.62-Unterstützung bei aktuell 14.681 Punkten den vorläufigen Abschluss. Größere Gefahren, oder auch einen Crash, kann ich dem Chart derzeit nicht ablesen.

Fazit:

Der Dax bildet auch weiterhin einen Aufwärtstrend aus. Dennoch ist die gegenwärtige Situation als überzogen einzustufen, woraufhin ein Engagement zunächst noch nicht anzuraten ist.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. „Größere Gefahren, oder auch einen Crash, kann ich dem Chart derzeit nicht ablesen“…das kann ich auch immer erst im Nachhinein…;o)…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage