Folgen Sie uns

FMW

Dax: Ist er teuer – oder nicht?

Ist der Dax auf derzeitigem Niveau teuer oder billig?

Redaktion

Veröffentlicht

am

FMW-Redaktion

„Mach schon“ – das möchte man dem Dax zurufen nach der Bewegungsarmut der letzten Tage. Es geht nach oben, aber das in Mini-Schritten, die Aktienmärkte scheinen schon im vorweihnachtlichen Winterschlaf zu sein. Gestern der Dow Jones und der Nasdaq Composite wieder mit Allzeithochs beim Schlußkurs, aber auch bei den US-Indizes fehlt die Dynamik. Der Leitindex S&P500 in einer engen Range seit der Fed-Entscheidung, faktisch nur seitwärts laufend.

Heute Nacht in Asien umgekehrte Vorzeichen: eine Rally in China, nachdem die Margins auf Index-Futures durch die Regulierungsbehörden gesenkt werden sollen, in Japan der Nikkei nach langer Gewinnstrecke mit dem zweiten Tagesverlust in Folge – wenngleich die Abgaben nur minimal sind:

Shanghai Composite +1,11%
CSI300 +0,87%
ChiNext +0,44%
Nikkei -0,25%

Was soll man zu diesen Märkten sagen? Am auffälligsten derzeit ist der Dow Jones, alles fokussiert sich auf die runde 20.000er-Marke. Seit dem Sieg Trumps hat der Index keine zwei Verlusttage hintereinander erlebt, seit sieben Wochen geht es ununterbrochen nach oben. Es sind vor allem die Banken wie Goldman Sachs und JP Morgan, die die Rally treiben, neben vier weiteren Aktien, die die Hälfte des Anstiegs ausgemacht haben (United Health, Boeing, Travelers, Home Depot). Insgesamt laufen besonders gut neben Finnazwerten der Energiesektor nach dem Anstieg des Ölpreises, aber auch Health Care. Dabei sind nun Gewinnerwartungen in diesen Sektoren für 2017 eingepreist, die aus dem Märchenland stammen (dazu später mehr).

Gestern kam die Frage auf: Ist der Dax nun teuer oder nicht. Nun ist es mit dem KGV so eine Sache – es ist ein sehr kurzfristiger Parameter, relevanter für die Beurteilung ist da das Shiller-KGV, das das durchschnittliche KGV der letzten 10 Jahre mißt.
Immerhin ist der Dax nach dem „normalen“ KGV deutlich günstiger als die US-Indizes (S&P mit derzeit 18, bei der kommenden Gewinnrevision durch Analysten Anfang 2017 dann im Bereich 20 und damit auf Allzeithoch), aber die Frage ist doch, was in 2017 mit und durch Trump passiert.

Und da lauert ein Vorschlag Trumps, der bislang wenig beachtet ist von den Medien und der den deutschen Export-Unternehmen sehr große Kopfschmerzen bereiten dürfte (dazu ein separater Artikel nachher über den Vorschlag Trumps einer „Border Tax“). Mit anderen Worten: ob der Dax derzeit teuer ist oder nicht, werden wir erst Mitte oder Ende 2017 wissen.

Zum Tagesgeschehen: wenig Bewegung derzeit, auch heute der X-Dax praktisch unverändert:

dax21-12-16

Unterstützungen nach wie vor bei 11310, 11220 und 11140. Um Widerstände lokalisieren zu können, ist ein Blick auf den Tageschart vonnöten:

dax21-12-162

Neben der Zone 11480/11520 ist es vor allem der Bereich 11620/30, der ins Auge sticht. Damit etwas in dieser Richtung passiert, muss aber endlich mal wieder Dynamik aufkommen, müssen die Märkte aus ihrem Vorweihnachts-Schlaf aufwachen. Wir werden sehen..

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Die gesteuerte Rally! Marktgeflüster (Video)

Nach anfänglicher Schwäche nach der problematischen Fernseh-Debatte zwischen Trump und Biden zogen die US-Futures nach oben. Auslöser war ein Leak..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Nach anfänglicher Schwäche nach der problematischen Fernseh-Debatte zwischen Donald Trump und Joe Biden zogen die US-Futures an der Wall Street nach oben – und das, nachdem die ausserordentlich starken Zahlen des Chicago Einkaufsmanergindex bereits mehr als eine Stunde vor dem eigentlichen Termin geleaked worden waren. Die Logik der Rally: wenn die Konjunktur sich stärker erholt, dann zieht die Nachfrage an, was wiederum Inflation erzeugt – und das bei der faktischen Garantie der Fed, bis ins Jahr 2023 die Zinsen nicht anzuheben (wass dann wiederum Sachwerte wie Aktien unterstützt). Das kam für die Aktienmärkte am Quartalsende gerade recht (window dressing) – aber da scheinen ein paar Player am Steuerknüppe gesessen haben: das war ein gesteuere Rally!

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Risiko steigt nach Debatte Trump-Biden! Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Das Risko steigt für die Aktienmärkte nach der Fernsehdebatte zwischen Donald Trump und Joe Biden! Denn die Debatte hat klar gemacht, dass Trump nicht gewillt ist, im Falle einer Niederlage einen geordneten Abgang zu machen – sein Hinweis auf die Unterstützung durch die rechtsradikalen „proud boys“ wiegt hier besonders schwer und schürt die Sorgen vor Unruhen im Gefolge der US-Wahl. Für die Aktienmärkte ist das das denkbar ungünstigste Szenario, denn nun ist klar, dass die politische Unsicherheit hoch bleibt. Die Sieg-Chancen Trumps haben sich verringert, da Biden eben nicht den senilen Eindruck hinterließ, den Trump immer wieder beschworen hatte. Auf Wettplattformen jednefalls steigen die Sieg-Chancen Bidens weiter an..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Bis US-Wahl jede Rally „gedeckelt“? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Ist von nun an jede Rally der Aktienmärkte „gedeckelt“, solange die Unsicherheit über den Ausgang und die Folgewirkungen der US-Wahl besteht? So sieht es zumindest die US-Großbank Goldman Sachs. Entscheidend ist vor allem, ob Trump im Vorfeld der Wahl doch noch sagt, dass er auch eine Niederlage akzeptieren würde – was jedoch aufgrund seiner konstanten Kritik an der Briefwahl in den USA eher unwahrscheinlich ist. Gerade angesichts der deutlich steigenden Zahl an Brief-Wählern dürfte die Fersehdebatte zwischen Biden und Trump heute besondere Bedeutung haben, und wenn Biden keine schlechte Figur machen sollte, wäre das für die US-Demokraten schon ein wichtiger Punktsieg. Die Aktienmärkte sind im Vorfeld der Debatte nervös und zappeln hin und her..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen