Devisen

Dax: Stockende Rally

Heute wird die Sache etwas schwieriger, die Luft dünner, die Rally dürfte ins Stocken kommen..

FMW-Redaktion

Gestern hat der Dax nach fulminantem Anstieg kurzzeitig den Kampf um die 10.000er-Marke gewonnen – aber eben nur kurz: Heute wird die Sache etwas schwieriger, die Luft dünner, die Rally dürfte ins Stocken kommen. In Asien zunächst die Fortsetzung der Rally, doch vor allem zum Handelsende in Tokio Gewinnmitnahmen, nachdem unklar bleibt, wie groß der Stimulus wird – und ob es Helikoptergeld geben wird:

Shanghai Composite +0,19%
CSI300 +0,17%
ChiNext +1,72%
Nikkei +0,84%

Alles in allem wäre es alles andere als erstaunlich, wenn nun die Dinge schwieriger werden nach dem Bullen-Lauf der letzten Tage. Aber auch ein Abverkauf kündigt sich derzeit nicht an, solange die zentralen Hoffnungs-Komponenten (Japan-Stimulus, Bank of England, US-Berichtssaison) bestehen. Wir gehen jedoch davon aus, dass die ganz großen Hoffnungen in Sachen Japan enttäuscht werden – erst wenn es so weit ist, dürften die Märkte dann signifikanter korrigieren.

Heute zur Abwechslung einmal kein Aufwärts-Gap im Dax – schon das ist ein Hinweis, dass die Rally eine Pause braucht. Sieht man sich die US-Märkte an, fällt auf, dass der Aufschwung vorwiegend von Short-Eindeckungen getragen ist, die am meisten geshorteten Aktien legen am deutlichsten zu. Irgendwann aber ist auch der letzte Bär sein Fell losgeworden, sprich die Shorties aus dem Markt gekegelt – und damit entfällt dann ein wichtiger Treiber.

Dax1407162

Wenn der Dax den Sprung über das gstrige Tageshoch bei 10015 Punkten schafft, dürfte schnurstracks die wichtige 10100er-Widerstandszone angesteuert werden. Darüber dann Luft bis 10350, schließlich bis 10500.

Markttechnisch gut aber wäre noch einmal ein Rücklauf bis zu den Unterstützungen 9870 und vor allem 9840. Spätestens hier sollte der Index dann wieder drehen, um sich die Option auf iene weitere Aufwärtswelle zu erhalten. Im Grunde heute ein Zwischentag, man wartet nun schon auf die morgige Entscheidung der Bank of England, eine Zinssenkung um mindestens 0,25% gilt als sicher.

Heute die Fortsetzung der US-Berichtssaison mit JP Morgan. Solange die Aussicht auf Stimulus vorhanden ist, dürfte der Dax in der Summe gut unterstützt bleiben, auch wenn heute die Bäume wohl nicht mehr – anders als an den Vortagen – in den Himmel wachsen. Im großen Zeitfenster bleibt die Lage unverändert:

dax140716



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. ….wird die Luft dünner!Diese,abgedroschene Floskel,sollte FMW demnächst nicht mehr verwenden.Wie Sie auch selbst im Text mehrfach betonen,ist der Dachs weder ein Lungen-noch ein Kiemenatmer!Vielmehr gehört er zu der sich sehr stark vermehrenden Spezies der Stimulusatmer!Kamelartig reicht ihm in gewissen Zeitabständen ein Stimuluspaket&es geht ihm wieder auf längere Zeit prächtig!

  2. Lieber Herr Fugmann,
    mit Ihrer neulichen „Goldwarnung“ lagen Sie gar nicht so übel! Ich hoffe, Sie haben dies irgendwie praktisch umgesetzt :-) Dennoch würde ich für einen Short lieber noch die 1385 abwarten…
    VG

  3. Der Chart zeigt es doch ganz schön: Ein Sägezahnmarkt seit Anfang des Jahres. Da wo der Dax jetzt steht, waren wir schon im Januar. In solchen Märkten verlieren die meisten Anleger jede Menge Geld, da es keinen klaren Trend gibt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage