Folgen Sie uns

Indizes

Dax: Kann er sich dem Abwärtssog entziehen?

Das war ein Phänomen, das man sehr selten an den Märkten sieht: eine starke Drehung, US-Indizes, die stark nach oben gehen, um dann umso stärker zu fallen und am Tagestief zu schließen! Damit ist eines klar geworden für die Wall Street: der Weg nach oben ist versperrt, der Weg nach unten jedoch frei. Wir sehen in der gestrigen Entwicklung eines der wichtigsten Markt-Ereignisse der letzten Jahre, weil – entegegen der in den Mainstream-Medien verbreiteten Meinung, dass die Korrektur schon wieder abgehakt sei – nun klar wird, dass da weitere turbulente Tage und Wochen vor uns liegen werden!

Redaktion

Veröffentlicht

am

FMW-Redaktion

Das war ein Phänomen, das man sehr selten an den Märkten sieht: eine starke Drehung, US-Indizes, die stark nach oben gehen, um dann umso stärker zu fallen und am Tagestief zu schließen! Damit ist eines klar geworden für die Wall Street: der Weg nach oben ist versperrt, der Weg nach unten jedoch frei. Wir sehen in der gestrigen Entwicklung eines der wichtigsten Markt-Ereignisse der letzten Jahre, weil – entegegen der in den Mainstream-Medien verbreiteten Meinung, dass die Korrektur schon wieder abgehakt sei – nun klar wird, dass da weitere turbulente Tage und Wochen vor uns liegen werden!

Eines ist klar: die Fed wird weiter machen mit den Zinsanhebungen (darauf deutet das neu eingefügte Signal-Wort „futher“ hin), weniger wegen des Anstiegs der Inflation, als vielmehr deshalb, weil durch die US-Steuerreform eine Überhitzung der US-Wirtschaft droht – das hat die Fed gestern indirekt zugegeben, als einige Mitglieder der Notenbank eingestanden hatten, dass man die (inflationären) Auswirkungen der Steuerreform unerschätzt habe. Dazu die Betonung des gesteigerten Wachstums der US-Wirtschaft sowie die in dem FOMC-Protokoll zum Ausdruck gekommenen Sorge über die hohe Verschuldung vieler US-Unternehmen.

Spötter meinen: die Drehung an der Wall Street lag daran, dass die Algos erst auf den zweiten Blick die hawkishe Note des FOMC-Protokolls erkannnt hätten – schließlich waren es wohl die Algos, die zunächst Kauforders ausgelöst hatten und später dann geschlossen in die Gegenrichtung liefen..

Aber wie auch immer – der X-Dax jetzt in schwerem Fahrwasser:


(Chart durch ankliken vergrößern)

Wichtig ist der Bereich 12365 Punkte, der vorgestern noch einmal verteidigt werden konnte, nun aber zu brechen droht. Wenn das passiert, ist der Weg frei bis zunächst 12270 Punkte, und sollte auch diese Zone nicht halten, sind sogar Tiefs wahrscheinlich, die noch tiefer liegen als die 11910 Punkte, die der Dax in Reaktion auf den harten Abverkauf der Wall Street erreicht hatte.

Auf der Oberseite nun Widerstände bei 12415 Punkten, dann die 12440er-Marke, die 12500 und schließlich, noh wichtiger, die 12535er-Zone (Doppeltop), schließlich 12590 und das Doppeltop bei 12650 Punkten. So oder so: die Chance auf der Unterseite ist als höher einzuschätzen, schließlich haben die US-Märkte dramatisch verloren und eine reversal gezeigt, das auf weitere Kursverluste hindeutet!

Der Dollar und die US-Anleiherenditen sind die entscheidenden Trigger für die Märkte: Dollar-Stärke und steigende Renditen sind dabei Gift für die Aktienmärkte!

2 Kommentare

2 Comments

  1. Avatar

    Hirnforscher

    22. Februar 2018 09:22 at 09:22

    Ich hätte gedacht ,die Algos seien schneller als ein menschliches Hirn.Die Algos können eben nicht denken,darum wissen die auch nicht dass die US-Börsen extrem überbewertet sind.

  2. Avatar

    leser

    22. Februar 2018 09:36 at 09:36

    Der Bereich um die 12380 ist so hart umkämpft, weil hier die Hauptunterstützung auf Monatsbasis liegt. Die geht bis April 2015 zurück und wir haben jetzt den dritten Test. Ob das aus dem Stand gelingt, bleibt abzuwarten. Aber Anfang März gibt es ja ein paar Ereignisse, die das notwendige Momentum bringen könnten.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Überdosis an Rotation! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte zeigen in der Erwartung eines Impfstoff eine Art massive Überdosis an Rotation: man erwartet eine Erholung der Wirtschaft und damit vieler von der Coronakrise stark betroffener Unternehmen, die so sehr wahrscheinlich gar nicht stattfinden wird. Dementsprechend sind viele Aktien vor allem aus dem Energiesektor sowie viele „Small Caps“ hoffnungslos überbewertet, zumal deren Verschuldung in den letzten Monaten geradezu explodiert ist. Heute zeigen die Aktienmärkte erste kleine Gewinntmitnahmen vor allem gerade in jenen Sektoren, die zuletzt geradezu explodiert sind. Wie geht die Wall Street angesichts des morgigen Feiertags aus dem Handel? Die gehandeltne Volumina sind schon deutlich ausgedünnt..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Bullenmarkt in Frage gestellt

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Der Bullenmarkt für Aktien ist erst einmal in Frage gestellt. Dies schaue ich mir im Video am Dow-Chart genauer an. Auch blicke ich auf eine mögliche Idee bei Gold.

Wollen Sie meine täglichen Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

BORN-4-Trading – Trading-Ideen kostenfrei aufs Smartphone! Aktuelle Trading-News, Handelsideen und Trader-Know-how, Rüdiger Born sendet seine Einschätzungen direkt auf Dein Smartphone, entweder als Video- oder Voice-Nachricht oder einfach als schneller Text mit Bild. Welche Märkte kann man handeln, wo gibt es interessante aktuelle Trading-Setups, wo wären Einstiege möglich oder aber Stopps sinnvoll? Brandaktuell, überall und in gewohnt professioneller und spritziger Art. Klicke dazu einfach an dieser Stelle.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – Bullen, Bären und fliegende Schweine

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Ab morgen startet das verlängerte Thanksgiving-Wochenende in den USA. Die gut laufenden Kurse im November sind im Fokus seiner heutigen Berichterstattung.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage