Indizes

Dax – keine Euphorie

Von Christoph Lange

Zur Wochenmitte konnte der DAX moderat steigen.
Die erwartete Fed-Sitzung brachte wieder keine Klarheit über den Zeitpunkt der Zinserhebung. Die Anleihekäufe wurden abermals um 10 Milliarden USD reduziert. Ihren Leitzins hielt die Fed weiter an der Nulllinie.
Die Inflation im Euroraum ist mit 0,4 % (deutlich unter dem Ziel der EZB) auf dem tiefsten Stand seit Oktober 2009 geblieben.
In den USA sind die Verbraucherpreise um 0,2 % gefallen.
Heute stehen neben dem Referendum in Schottland folgende Daten auf der Agenda: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, Baubeginne und -genehmigungen, sowie Philadelphia-Fed-Index in den USA.

Nach dem zaghaften Start in den Handel konnte der DAX seine Gewinne deutlich ausbauen. Der Kurs blieb oberhalb von 9642 Punkten. Den Widerstand von 9727 konnte er aber nicht erreichen. Wenn der DAX diese Marke nachhaltig überschreitet, kann er in Richtung von 9779 klettern.
Fällt er unter 9642, kann 9588 erreicht werden.

dax18.09



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage