Indizes

Dax – Kurseinbruch

Von Christoph Lange

Der deutsche Leitindex DAX musste auch gestern kräftige Kursverluste verbuchen.
Die Stimmung in der chinesischen Industrie hat sich in diesem Monat überraschend aufgehellt. Der HSBC-Einkaufsmanagerindex stieg von 50,2 auf 50,5 Punkte.
In der Eurozone und in Deutschland dagegen hat sich die Stimmung in den Unternehmen eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindex fiel um 0,2 auf 52,3 Zähler.
In der US-Industrie hat sich die Stimmung nicht verändert. Der Markit-Einkaufsmanagerindex lag wie im Vormonat bei 57,9 Punkten.
Heute stehen auf der Agenda: ifo-Geschäftskilma in Deutschland, sowie MBA-Hypothekenanträge und Neubauverkäufe in den USA.

Zu Beginn des Handels konnte sich der DAX noch über 9727 halten. Dann rutschte er ab und erreichte (mein Bericht von gestern) die Marke von 9624, die auch nicht gehalten werden konnte. Erst an 9591 Punkten konnte der DAX stoppen.
Wenn 9591 hält, kann der Kurs bis 9624 steigen.
Wird diese Marke nicht halten, kann der DAX bis 9539 fallen.

dax2409



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage