Devisen

Dax: Liquiditätsspritze durch Chinas Notenbank hilft

FMW-Redaktion

Der Dax kann sich nach nervösem Beginn aufgrund des Abverkaufs der chinesischen Aktienmärkte wieder stabilisieren. Auslöser dafür ist vorwiegend eine massive Geldspritze druch die People´s Bank of China, die 100 Milliarden Yuan in die Banken des Landes gepumpt hat und den Zinssatz dafür von 3,35% auf 3,25% gesenkt hat. Der Dax steigt darauf hin wieder über die 11300er-Marke:

Dax271115

Hilfreich ist die erneute Euro-Schwäche, der aktuell mit der 1,06er-Marke kämpft. Der Dax aber eilt den US-Futures etwas voraus – entweder ziehen die US-Futures nach oben, oder der Dax muß wieder etwas nach unten:

DaxUS30271115
(Dax schwarz, Dow Jones auf Future-Basis orange)

Schwach bleibt der Ölpreis und die Rohstoffe insgesamt, das könnte die Aktienmärkte im weiteren Verlauf belasten:

oilus271115



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage