Folgen Sie uns

FMW

Dax: Luftige Höhen

Der Dax handelt nach wie vor in luftigen Höhen – und auch an den US-Märkten scheint die Sorge vor einer baldigen Zinsanhebung nach den sehr starken ISM-Daten gestern nur mäßig ausgeprägt zu sein..

Redaktion

Veröffentlicht

am

FMW-Redaktion

Der Dax handelt nach wie vor in luftigen Höhen – und auch an den US-Märkten scheint die Sorge vor einer baldigen Zinsanhebung nach den sehr starken ISM-Daten gestern nur mäßig ausgeprägt zu sein. Man sagt sich offenkundig: schön, dass die Daten gut sind, wenn die Fed die Zinsen anhebt, dann ist das eben so – besser, als wären die US-Konjunkturdaten sehr schlecht und die Fed hebt die Zinsen nicht an.

Aber so furchtbar viel hat sich an den Aktienmärkten auch gestern nicht getan, trotz der starken Abweichung des ISM Index von der Konsensprognose. Die US-Indizes verblieben in der alten Range, der Dax bewegte sich in einer Spanne von knapp über 100 Punkten.

Keine wirklichen Impulse aus Asien, man merkt das Fehlen der Chinesen im Handel (goldene Woche), der Nikkei wieder mit einem Plus (+0,57%).

Der X-Dax startet mit guter Laune über der 10600er-Marke:

dax06-10-162

Jetzt ist die Frage: packt der Dax das Hoch vom Dienstag bei 10650 Punkten? Wenn ja, ist das nächste logische Ziel der Bereich 10700 bzw. 10710 Punkte (Hoch vom 22.September). Gelänge auch der Sprung darüber, wäre der Weg frei bis zum bisherigen Kahreshoch knapp über der 10800er-Marke.

Im 4-Stunden-Chart sieht man, dass der Dax nun mit der Abwärtstrendlinie aus dem September ringt – da muß er also drüber, der Teutonen-Index, dann könnte noch einmal neue Kraft frei gesetzt werden.

dax06-10-163

Die Frage aber ist, ob man sich an den Aktienmärkten wirklich so weit aus dem Fenster lehnen wird vor den morgigen US-Arbeitsmarktdaten. Normalerweise bleiben die Märkte im Vorfeld solch wichtiger Daten eher passiv und abwartend. Wir erwarten daher heute nicht die ganz großen Sprünge.

Wichtig könnte heute das EZB-Protokoll werden (13.30Uhr), nach dem jüngst ja die These aufkam, die EZB denke sehr aktiv darüber nach, zu „tapern“ (sprich das Volumen der Anleihekäufe im Rahmen des QE zu reduzieren). Wenn da nichts zu finden sein wird darüber im EZB-Protokoll, könnte das den Aktienmärkten noch einmal Rückenwind geben – und den Euro belasten. Deutlich über 10700 Punkten erwarten wir den Dax für heute jedoch nicht..

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Die Montags-Rally – und Karl Kraus! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte heute zunächst stark. Warum? Vermutlich weil heute Montag ist: der Nasdaq hat knapp zwei Drittel seiner Gewinne seit Jahresbeginn am Montag erzielt, die Montage waren in 76% der Fälle positiv. Im Vorergrund standen wieder einmal – in Ermangelung von Impfstoff-Nachrichten – die Stimulus-Hoffnungen, die jedoch ziemlich vage sind. Wohl bis morgen muß ein Deal zwischen den US-Republikanern und den US-Demokraten zustande kommen. Passiert das doch nicht, droht ein zumindest temporärer Rücksetzer für die Aktienmärkte. Der österreichische Schrifsteller und Satiriker Karl Kraus hat einmal formuliert: „Der Sex hält nie das, was die Onanie verspricht“. Das gilt wohl auch für die Stimulus-Hoffnungen der Märkte, daher nach einem starken Beginn schnell Ernüchterung..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Trump schürt Stimulus-Optimismus! Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Donald Trump schürt Stimulus-Optimismus – und schon gehen die Aktienmärkte nach oben: Der US-Präsident möchte ein „noch größeres“ Stimulus-Paket als das von den US-Demokraten vorgeschlagene. Aber die Chancen auf Realisierung sind wegen den Parteufreunden Trumps minimal, vor der US-Wahl würden Gelder ohenhin nich tmehr bei den Unternehmen oder Wählern ankommen. Die US-Demokratin Pelosi wiederum hat eine „deadline“ bis Dienstag für die Stimulus-Gespräche gesetzt. Nun heißt es auch für die Aktienmärkte: hop oder top. Unterdessen enttäuscht in China das BIP, aber Einzelhandelsumsätze und Industrieproduktion besser als erwartet. Die Themen in dieser Woche sind: Stimulus ja oder nein, Brexit-Verhandlungen und die Sorgen vor neuen Lockdowns in der Coronakrise Teil zwei..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Die Lage vor dem Wochenende! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte heute in den USA mit leichten Zugewinnen, während der Dax nach dem gestrigen Einbruch etwas stärker zulegen kann. Als Grund für den heutigen Anstieg müssen einmal mehr Impfstoff-Hoffnungen herhalten nach Aussagen von Pfizer/BioNTech (die allerdings bedeuten, dass es definitv keinen Impfstoff vor der US-Wahl geben wird – anders als Trump stets behauptet). A propos Trump: Insider-Berichte zeigen, dass sein Wahlkampf-Team zunehmend nervös wird und die Umfragen durchaus ernst nimmt, laut denen Biden vorne liegt. Die Stimmung der US-Investoren ist nach wie vor an der Grenze zur Euphorie, man hält die vorhanden Risiken für vorübergehend. Die Warnsignnale aber für die Aktienmärkte sind nach wie vor in Kraft..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen