Aktien

Dax: Man kann die Nervosität mit Händen greifen! US-Tech-Werte sind jetzt der Schlüssel

FMW-Redaktion

Man kann die aktuelle Nervosität geradezu mit Händen greifen! Schauen wir uns zunächst den Index an, auf den es jetzt vor allem ankommt, den Nasdaq100: heute Morgen große Bewegungen in einer Zeit, in der normalerweise sehr wenig passiert, aber der Nasdaq-Future fällt in kurzer Zeit über 60 Punkte und damit 1%, um dann wieder über 50 Punkte zu steigen. Das ist sehr ungewöhnlich!

 

(Nasdaq100, 1-Minuten-Chart, Chart durch anklicken vergrößern)

Um es vorweg zu sagen: der Dax ist heute eher nur Statist, der Hauptakteur sind die US-Tech-Werte. Das nervöse Grundrauschen des Themas Handelskrieg ist noch da, aber entscheidend ist jetzt das Geschäftsmodell und vor allem die Bewertungs-Frage bei den großen amerikanischen Tech-Konzernen. Hierin liegt die starke Gefährdung des Gesamtmarkts, weil die Tech-Werte eine so starke Gewichtung haben in den verschiedenen US-Indizes!

Wir haben jetzt an drei Handelstagen hintereinander heftige Bewegungen gesehen: am Freitag stark runter, am Montag stark rauf, gestern wieder stark runter. Aber eine wichtige Botschaft liegt im Volumen der Bewegungen – und hier zeigt sich, dass der Ansteig am Montag auf minimalem Volumen basierte, die Abverkäufe am Freitag und gestern hatten da wesentlich mehr zu bieten:


(Chart durch anklicken vergrößern)

Wie im Videoausblick thematisiert, stehen die US-Tech-Werte in Gestalt der FANG-Aktien jetz an zwei neuralgischen Punkten gleichzeitig: an der jahrelangen Aufwärtstrendlinie einerseits, am 100-Tages-Durchschnitt anderseits. Wenn diese beiden neuralgischen Punkten halten, könnten die Bullen aufatmen, die Märkte gehen nach oben. Wenn die neuralgischen Marken nicht halten, werden die Bullen (vermutlich schon heute) ein zumindest kurzfristiges, aber extrem heftiges Massaker erleben!

 

Schauen wir uns abschlißend den Dax an:

(Chart durch anklicken vergrößern)

Der Index ist aus seiner Verkeilung nach unten ausgebrochen, die bisherigen Erholungsversuche waren nicht sehr nachhaltig – zwischen 12000 und 12040 Punkten war immer Schluß. Nun droht ein Wiedersehen mit dem Doppel-Boden bei 11730 Punkten, dessen Bruch fatal wäre. Um wieder Land zu sehen, müsste der Dax zunächst über 12040 Punkte und dann auch noch über die Zone 12115-12140 steigen, was wir derzeit für eher unwahrscheinlich halten!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Einige Bullen versuchen den Gaul momentan noch den Berg hoch zu prügeln. Dauert nicht mehr lange, bis ihnen samt dem Vierbeiner der Atem versagt!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage