Indizes

12.000-Punkte-Marke im Fokus Dax mit Doppeltief – eine neue Chance für die Bullen?

Dax mit Doppeltief - eine neue Chance für die Bullen?

Das Ringen um die runde 12.000-Punkte-Marke geht in die nächste Runde. Nach dem dynamischen Aufwärtsimpuls vom Vortag hat der Dax am Donnerstag eine Rolle rückwärts gemacht. Im frühen Handel notierte der deutsche Leitindex noch nahe der Marke von 12.300 Punkten, um im Laufe des Handels bis auf ein Tagestief bei 11.866 Punkten abzurutschen. Das neue Jahrestief bei 11.862 Punkten, was er am Mittwoch markierte, konnte er jedoch verteidigen. Somit besteht die Chance eines Doppelbodens. Die Ziellinie überquerte er schließlich mit einem Minus von 207 Punkten (1,71%) bei 11.975 Zählern.

Dax-Händler haben es derzeit auch nicht einfach. Jedes Aufbäumen wird durch eine neue Hiobsbotschaft zunichtegemacht. Im gestrigen Handel waren es einmal mehr der extreme Anstieg der Inflation, die für einen Schockmoment sorgte. So erreichten die hiesigen Verbraucherpreise erstmals seit 1951 wieder eine zweistellige Steigerung. Dies ist sicherlich kein gutes Omen für die am Nachmittag anstehenden Inflationsdaten im Euroraum. Hier droht ebenfalls ein Anstieg bis an die Marke von 10 Prozent, was die EZB weiterhin unter Druck setzt. Aus technischer Sicht besteht dennoch Hoffnung auf eine Zwischenerholung, zumindest so lange wie die Unterstützung bei 11.860 Punkten hält.

Der als statistisch schlechter Börsenmonat geltende September hat seinem Ruf aller Ehre gemacht. Die September-Performance liegt aktuell bei -6,70 Prozent. Es droht damit ein dunkelroter Quartalsabschluss.

News und Konjunkturdaten

Neben ein paar Konjunkturdaten stehen vor allem die Inflationsdaten aus dem Euroraum und den USA im Fokus. In der Nacht wurden zuerst die Einkaufsmanagerindizes für Gewerbe und Dienstleistungen veröffentlicht. Während die EMI-Daten im Gewerbe mit 50,1 über den Erwartungen und der Wachstumsschwelle von 50 liegen, fielen die Daten im Dienstleistungssektor mit 48,1 etwas schwächer aus (Prognose 49,5).

Um 9:55 Uhr folgen dann noch die Arbeitsmarktdaten aus Deutschland, bevor um 11:00 Uhr die wichtigen Verbraucherpreise der Eurozone erscheinen. Analysten prognostizieren einen weiteren Anstieg der Teuerung im September auf 9,7 % (zuvor 9,1 %). Nachdem bereits die deutschen Verbraucherpreise auf 10,0 % gestiegen waren, wäre es keine Überraschung, wenn die Teuerungsrate auch im Euroraum im zweistelligen Bereich liegt. Am Nachmittag steht in den USA die PCE-Kernrate (14:30 Uhr) sowie die Konsumentenerwartungen und das Verbrauchervertrauen der Uni-Michigan (16:00 Uhr) auf der Agenda.

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Der Ausbruch am Mittwoch aus dem Trendkanal hat sich im Nachhinein Fehlausbruch entpuppt. Stattdessen setzt sich das Ringen von Bullen und Bären um die 12.000-Punkte-Marke fort.

Der Dax notiert vorbörslich im Bereich seines gestrigen Schlusskurses. Überwindet er den Pivot Punkt sowie die 12.000, dann dürfte er das Zwischenhoch bei 12.053 und die Trendlinie bei 12.081 anpeilen. Hier fällt eine kurzfristige Richtungsentscheidung. Ein Ausbruch aus dem Trendkanal würde zusätzliches Anstiegspotenzial bis 12.147 (TH) und 12.183 (Gap) freisetzen. Darüber liegt der nächste markante Widerstand erst wieder bei 12.300/336.

Erste Unterstützungen des Tages sind für den Dax die 11.916/908 und 11.881. Fällt der Leitindex jedoch unter das Doppeltief bei 11.862, dürfte sich der Abwärtsdruck erneut erhöhen. Der Bereich bei 11.740 stellt dann einen möglichen Anlaufpunkt dar. Darunter könnte der Pivot bei 11.716 ebenfalls unterstützend wirken.

Dax Tagesausblick: Ausbruch aus dem Trendkanal? 12.000-Punkte-Marke im Fokus

Dax Unterstützungen (US)

11.916/908 – Zwischentiefs

11.881 – 127,2 % Ext.

11.862/867 – Tagestief 28.09. / 29.09.

11.845 – Pivot S1

11.740/745 – 161,8 % Extension

11.716 – Pivot S2

11.450 – Tief 30.10.20

Dax Widerstände (WS):

11.996 – Pivot Punkt

12.053 – Zwischenhoch

12.081 – Oberkante Trendkanal

12.126 – Pivot R1

12.147 – Tageshoch 29.09.

12.198 – Tageshoch 28.09.

12.276 – Pivot R2

12.293/300 – 161,8% Ext. (ABC-Korrektur)

12.336 – mehrfacher WS

12.390 – ex Dreifachboden

12.414 – Tageshoch 27.09.

12.444 – Horizontale

12.520 – Tiefs 21. + 22.09.

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage