Indizes

Dax mit erneutem Rückschlag – worauf ist nun zu achten?

Dax mit erneutem Rückschlag - worauf ist nun zu achten?

Nach drei Tagen Erholung musste der Dax am Montag einen erneuten Rückschlag verkraften. China und Gassorgen haben den Wochenauftakt vermiest. Eine steigende Anzahl von Coronafällen in China haben die Sorgen vor neuen Beschränkungen geschürt. Zudem lastet die Angst vor einem dauerhaften Gas-Stopp aus Russland auf dem deutschen Aktienmarkt. Bereits vor Handelsbeginn geriet der Leitindex in den Abwärtssog schwacher chinesischer Börsen sowie den US-Futures, die sich auf Konsolidierungskurs begeben haben. Der Dax sackte in der Spitze um fast zwei Prozent ab. Einen Teil der Verluste konnte er wettmachen und ging schließlich mit einem Minus von 182 Punkten (1,40%) bei 12.832 Zählern aus dem Handel.

Damit endete der Aufwärtsimpuls, der am letzten Dienstag an dem neuen Jahrestief von 12.390 Punkten begann. Die Frage, ob es sich bei dem aktuellen Rücksetzer nur um eine Konsolidierung des jüngsten Anstiegs handelt oder der Beginn eines neuen Abwärtsimpulses ist, dürfte der heutige Handelstag beantworten. Denn eine Bodenbildung ist nur möglich, wenn der deutsche Leitindex ein höheres Tief ausbildet und er anschließend nachhaltig über die 13.000er Marke ansteigt.

News und Konjunkturdaten

Das Augenmerk der Dax-Anleger liegt um 11:00 Uhr zuerst auf den ZEW-Konjunkturerwartungen für Juli. Angesichts des schwierigen Marktumfelds gehen Analysten von einem Rückgang im ZEW-Index von zuvor -28,0 auf -38,3 Punkte aus. Auch die Prognose für die Einschätzung der aktuellen Lage dürfte sich von zuvor -27,6 auf -34,5 Punkte eintrüben. Rohstoffhändler blicken neben dem OPEC-Monatsbericht (13:00 Uhr) ebenfalls auf den kurzfristigen Energieausblick (EIA) in den USA (18:00 Uhr).

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Der Dax dürfte auch den heutigen Handelstag mit einem Abwärts-Gap beginnen. Im frühen Handel fiel er bis an die Unterstützung bei 12.750 zurück. Im Stundenchart hat sich indessen eine SKS-Formation ausgebildet, die Nackenlinie liegt an dem gestrigen TT bei 12.774. Sollte diese zünden, dann könnte es nochmal bis in den Bereich bei 12.520 abwärts gehen. Um die Formation abzuwehren, muss der Leitindex zunächst die Nackenlinie bei 12.774 zurückerobern. Anschließend könnte er die Hürde bei 12.804 und das Gap bei 12.832 anvisieren. In dem Bereich zwischen 12.832 und 12.850 zeigt sich dann, wie mutig die Bullen sind. Prallt der Dax hier nach unten ab, wäre dies ein Schwächesignal. Oberhalb von 12.850 könnte er dagegen die nächsten Hürden bei 12.907 und 12.934 anpeilen. Ein Anstieg über das gestrige TH 12.934 würde die Lage weiter aufhellen.

Unterhalb der Nackenlinie 12.774 könnte sich der Abwärtsdruck jedoch erhöhen. An der 127,2% Extension der ABC-Korrektur bei 12.704 sowie dem Donnerstagstief 12.693 liegt ein erster Anlaufbereich. Fällt der Dax ebenfalls unter den Pivot S2 bei 12.664, dann könnte ein Test der richtungsweisenden Marke bei 12.624 anstehen. Unterhalb der Unterstützung trübt sich das Chartbild deutlich ein, dann dürfte das 100%-Ziel der SKS bei 12.520 ins Visier rücken.

Dax Ausblick: SKS Formation - erneuter Rücksetzer

Dax Unterstützungen (US)

12.750 – horizontale US

12.704 – 127,2% Ext. einer ABC-Korrektur

12.693 – Tagestief 07.07.

12.664 – Pivot S2

12.624 – Bulle-Bär-Marke / 161,8% Ext. ABC-Korrektur

12.594 – Gap 06.07.

12.509 – Tagestief 06.07.

12.438 – März-Tief

12.401 – Gap 05.07.

12.390 – Tagestief 05.07. / Jahrestief

12.209 – US Wochenchart

Dax Widerstände (WS):

12.774 – Tagestief 11.07. / Nackenlinie SKS

12.804/16 – WS-Zone

12.832 – Gap 11.07.

12.907 – 61,8% Retracement

12.934 – Tageshoch 11.07.

12.970 – horizontaler WS

13.019 – Tageshoch 08.07. / SMA20 (D1)

13.126 – mehrfacher WS/US

13.172 – vorbörsliches Hoch 29.06.

13.231 – Gap 28.06.

12.358/378 – Tageshoch 28./27.06.

13.443 – Doppeltop 16./21.06.

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Lesen Sie auch



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage