Indizes

Dax – nach dem ruhigen Montag

Von Christoph Lange

Zu Wochenbeginn notierte der DAX bei schwachen Umsätzen kaum verändert.
Die Stimmung in der chinesischen Wirtschaft hat sich mehr eingetrübt als von Experten angenommen. Die Einkaufsmanagerindizes fielen auf Werte knapp über der wichtige Marke von 50 Punkten. Diese Marke deutet weiter auf eine Expansion der chinesischen Industrie hin.
Ein ähnliches Bild in der Eurozone: Der Markit-Einkaufsmanagerindex fiel auf 50,7 Punkte.
Die deutsche Wirtschaft kühlt sich wie erwartet ab. Das BIP sank im 2. Quartal um 0,2 %.
Der deutsche Staat hat einen Überschuss von 16,1 Milliarden Euro erzielt. Die ist eine Überschussquote von 1,1 % der Wirtschaftsleistung – und der höchste Wert seit 2000.
Heute stehen im Fokus: Erzeugerpreise in der Eurozone und ISM Herstellungsindex PMI, ISM Beschäftigungsindex in den USA.

Erwartungsgemäß bewegte sich der DAX am Montag kaum. Nach einigen Tagesschwankungen schloss der Kurs nah an der Eröffnungsnotierung.
Bleibt der DAX über 9388, kann er bis zunächst 9582 steigen.
Unter dieser Marke kann er fallen. Notierungen um 9283 sind dann möglich.

dax0209



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage