Indizes

Dax: nach oben antäuschen, nach unten wegbrechen

Von Markus Fugmann

Was der Dax heute zeigt, hinterläßt ein ungutes Gefühl: zunächst nach Xetra-Eröffnung über die 11900er-Marke schießend und damit vermeintlich den Seitwärtstrend der letzten Tag nach oben verlassend, um dann impulsiv zu fallen und sogar zwischenzeitlich die 11700er-Marke zu unterbieten. Damit ist heute schon deutlich mehr Volatilität im Markt als in weitern Teilen der Vorwoche, der aufgestaute Druck der minimalen Volatilität scheint sich nun mit einer Abwärtsbewegung zu entladen. Wirklich Gründe für die Schwäche sind rar – höchstens wieder aufflammende Sorgen um eine bevorstehende Griechenland-Pleite. Auf der anderen Seite ist auch der Euro schwach, was normalerweise den deutschen Leitindex unterstützen sollte. Tut es aber nicht, daher ist für die Bullen nun höchste Vorsicht angebracht:

Dax260515

Wir gehen davon aus, dass Erholungen eher temporär sind, tiefere Kurse sind wahrscheinlicher..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage