Folgen Sie uns

FMW

Dax: Nach oben erst einmal offen..

Nachdem der Dax gestern das Allzeithoch überwunden hat, ist der Weg nach oben erst einmal weiter offen. Da wir derzeit in bisher unbekannten Gefilden handeln, macht es Sinn, auf die obere Begrenzung des seit März bestehenden Aufwärtstrends zu blicken, der derzeit bei ca. 12600 Punkten verläuft..

Redaktion

Veröffentlicht

am

FMW-Redaktion

Nachdem der Dax gestern das Allzeithoch überwunden hat, ist der Weg nach oben erst einmal weiter offen. Das Damoklesschwert der Frankreich-Wahl mit einem möglichen Le Pen-Wahlsieg ist erst einmal beseitigt, die Märkte preisen fest einen Wahlsieg Macrons bei der Stichwahl am 07.Mai ein. Und so lange diese Zuversicht anhält, dürften weitere Gelder wieder zurück nach Europa fließen, die zuvor abgezogen waren aus Sorge über ein Auseinanderbrechen der Eurozone (alleine in 2016 100 Milliarden Dollar).

In den USA wird die Frankreich-Wahl vor allem als eine Abstimmung über die Zukunft des Euro wahrgenommen – und so ganz falsch ist das ja auch nicht. Fakt ist aber auch, dass die eindeutig Pro-Euro-Kandidaten Macron, Fillon und Hamon auf knapp über 49% gekommen sind – ebenso wie die Gegner des Euro (Le Pen, Mélenchon und andere Aussenseiter-Kandidaten). Es ist also eigentlich alles andere als ein ganz klarer Sieg für die Euro-Befürworter, und genau darin liegt denn auch ein Restrisiko für die Stichwahlen Anfang Mai.

Mit dem Trump-Plan, der vielleicht schon morgen vorgelegt wird (jedoch nicht wirklich detailliert) kommt nun ein neuer Faktor ins Spiel: der US-Präsident will offenkundig die Unternehmenssteuern auf 15% senken von derzeit 35% – das wäre eine gigantische Kürzung und für die US-Unternehmen natürlich extrem positiv. Aber ob es so weit kommt, ist alles andere als sicher, weil Trump keinen Vorschlag hat, wie die Gelder, die dem Staat dadurch verloren gingen (2 Billionen in 10 Jahren) gegenfinanziert werden könnten, nachdem die generelle Importsteuer vom Tisch zu sein scheint. Gleichwohl könnte die Wall Street die Hoffnung auf die Senkung auf 15% erst einmal als Begründung für weitere Anstiege nutzen.

Mithin haben also die Bullen noch nicht ihr ganzes Pulver verschossen, ein Anstieg des globalen Leitindex S&P500 auf ein neues Allzeithoch über der 2400er-Marke ist, wie schon im Videoausblick angesprochen, durchaus wahrscheinlich. Und damit wiederum ist auch der Dax weiter absehbar gut unterwegs.

Aber wo sind die Ziele nun auf der Oberseite? Da wir derzeit in bisher unbekannten Gefilden handeln, macht es Sinn, auf die obere Begrenzung des seit März bestehenden Aufwärtstrends zu blicken, der derzeit bei ca. 12600 Punkten verläuft – ein Ziel, das der deutsche Leitindex durchaus auch schon heute erreichen könnte. Die logische Unterstützung liegt nun bei dem gestern gebrochenen Allzeithoch im Bereich der 12400er-Marke:

Sollten doch im Verlauf des Tages Gewinnmitnahmen nach der heftigen Rally gestern einsetzen, dürfte der Dax daher im Bereich der 12400er-Marke wieder nach oben drehen..

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Short-Squeeze – alles steigt! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Es sind zwei Nachrichten, die die Aktienmärkte heute steigen lassen: die Aussage von Pelosi, wonach ein Stimulus nach wie vor möglich sei – und die besser als erwartet ausgefallenen Profite der chinesischen Unternehmen (hier gibt es jedoch einige Fragezeichen..). Diese guten Nachrichten zwingen vor allem institutionelle Investoren in den USA, die mit fallenden Kursen zuletzt in großem Maßstab Short-Positionen aufgebaut hatten, zur Eindeckung ihrer Positionen (sie treten also gezwungenermaßen als Käufer auf). Der Dax steigt über +3% und zeigt damit die beste Performance aller großen europäischen Aktienmärkte. Nun warten alle auf die US-Fernsehdebatte zwischen Donald Trump und Joe Biden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Abverkauf oder Rally? Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte starten in eine wahrscheinlich turbulente Handelswoche! Im Fokus die Debatte zwischen Trump und Biden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch. Es gibt einige Faktoren wie die Saisonalität kurz vor der US-Wahl, die für einen fortgesetzten Abverkauf der Aktienmärkte sprechen – der Dow Jones und der S&P 500 nun vier Wochen in Folge im Minus und damit mit der längsten Verluststrecke seit August 2019. Aber es gibt auch für die Bullen Hoffnung, da die Stimmung inzwischen komplett gedreht hat und vor allem institutionelle Investoren extrem short positioniert sind (mit dem Potential für einen Short Squeeze). Heute dreht sich einmal mehr fast alles um Donald Trump..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Die US-Wahl – Anmerkungen! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Für die Aktienmärkte ist die US-Wahl der große Unsicherheitsfaktor – dabei ist vielleicht gar nicht so entscheidend, wer gewinnt, sondern ob möglichst zeitnah klar ist, wer der Sieger ist. In vielen US-Bundeststaaten werden Briefwahl-Zettel bis viele Tage nach der Wahl anerkannt (sofern sie spätestens am Wahltag abgestempelt sind), und es sind vor allem viele der sogenannten swing states, in denen das der Fall ist. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch soll die erste Debatte zwischen Trump und Biden stattfinden – das könnte dann ein echter game changer sein (vor allem wenn, was viele US-Demokraten befürchten, Biden keine gute Figur machen wird..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen