Devisen

Dax: nachlassende Glücksgefühle

FMW-Redaktion

Die ganz große Euphorie über die Aussagen Janet Yellens ist erst einmal verflogen, der Fokus richtet sich nun schon auf die morgigen US-Arbeitsmarktdaten. Sollten diese sehr stark ausfallen, hat Yellen ein Problem, weil ihre Rhetorik dann mehr und mehr durch ökonomische Fakten in Zweifel gezogen würde. Heute Reden von den Fed-Mitgliedern Evans (der als „Taube“ gilt) und William Dudley. In Asien reproduzieren die Märkte praktisch die Vorgaben aus den USA:

Shanghai Composite +0,35%
CSI300 +0,31%
ChiNext +2,95%
Nikkei +0,19%

Der heutige Donnerstag dürfte ein „Zwischentag“ werden vor den morgigen US-Arbeitsmarktdaten: positiv ist der leicht nachgebende Euro, negativ der schwache Ölpreis. Wichtig werden heute die Verbraucherpreise aus der Eurozone (11Uhr, Prognose -0,1% zum Vorjahresmonat, in der Kernrate dagegen, also ohne Energie und Nahrung, ein Anstieg von +1,0%).

Gestern leicht Schwäche im späten US-Handel wegen des schwächeren Ölpreises, die US-Indizes zeigen erste Ermüdungserscheinungen, doch dürften Käufe wegen dem window dressing zum Monatsende unterstützend wirken. Der Dax hat gestern das Minimalziel bei 10120 Punkten nicht erreicht und handelt heute Morgen auf X-Dax-Basis gewissermaßen im Niemandsland:

Dax310316

Unterstützung nun im Bereich der 10.000er-Marke, viel wichtiger aber ist die 9960er-Zone, deren Bruch gestern der Startschuß für die Rally war. Sollte der Dax nachhaltig unter diese Marke fallen, wäre auch der steile Aufwärtstrend seit Februar verletzt:

Dax3103162
(Zum Vergrößern bitte Chart anklicken)

Letzte Auffangmarke dann die zentrale Unterstützung bei 9750. Ein Bruch des 10120er-Widertsands wäre hingegen positiv, Ziele dann 10167 und der Bereich 10220/30. Summa summarum ist heute nicht allzu viel zu erwarten, zu achten ist wieder auf das „Dreigestirn“ Euro, Yen und Öl, die als Barometer für die Risikobereitschaft dienen. Insgesamt ist mit einer Seitwärtsbewegung zu rechnen, die ganz großen Glücksgefühle nach der Rede Yellens sind erst einmal verpufft..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage