Folgen Sie uns

Indizes

Dax: Noch keine Trendwende in Sicht!

Dennoch ist für den Dax die Kuh noch nicht vom Eis, sollte auch weiterhin der Abverkauf bis zur größeren 1.62-Unterstützung (10.365 Punkte) ins Kalkül gezogen werden..

Avatar

Veröffentlicht

am

Dem Tenor meiner jüngsten Betrachtung Folge leistend, konnte sich der deutsche Leitindex Dax, abgesehen von einer sehr leichten Aufwärtsbewegung, im Verlauf der zurückliegenden Handelswoche nicht nennenswert stabilisieren. Momentan hat die seit diesem Sommer laufende Korrektur noch das Sagen, und meiner Einschätzung folgend wird sich in der kommenden Woche keine wirkliche Trendwende einstellen. Die positive langfristige Einschätzungist von dieser Performance noch nicht betroffen.

 

Ausblick:

Momentan formt der Dax noch Welle (v) der sich als Welle (C) ausbildenden Impulswelle (i-ii-iii-iv-v) aus. Durch den Anlauf an das 1.00 Retracement (10.631 Punkte) könnte diese Welle bereits als abgeschlossen angesehen werden, denn diese Unterstützungslinie versteht sich als idealtypisches Ziel für eine Welle „5“. Zusätzliche allerdings nur ganz leichte Unterstützung erfährt dieses Szenario durch den leichten Anstieg der letzten Tage. Dennoch ist für den Dax die Kuh noch nicht vom Eis, sollte auch weiterhin der Abverkauf bis zur größeren 1.62-Unterstützung (10.365 Punkte) ins Kalkül gezogen werden.

 

(Chart durch anklicken vergrößern)

Abgesehen von leichten Bewegungstiefs sollte sich der Trend nicht wirklich tiefer darstellen. Von diesem Niveau aus erhält der Index die Möglichkeit sich zu stabilisieren und, so wie im Chart dargestellt, einen Aufwärtstrend auszubilden. Der Startschuß fällt allerdings erst mit Überschreiten des 0.62 Retracements (11.181 Punkte). Dieser Schritt schließt Welle (v) ab und kann, resultierend daraus, als Kaufsignal angesehen werden. Mit Abschluß von (v) werden auch die übergeordneten Wellen (C) und (c) vollendet. Größeres Ungemach würde sich erst durch den Bruch des 1.62 Retracements (10.365 Punkte) einstellen.

 

Fazit:

Solange sich der Dax im Rahmen der seit Sommer laufenden Korrektur bewegt, rate ich von einer Positionierung ab. Ein Kaufsignal wird erst mit Überschreiten des 0.62 Retracements (11.181 Punkte) geliefert. Sichern Sie Ihre Positionen auf dem 1.62 Retracement bei 10.365 Punkten ab.

 

Foto: Deutsche Börse AG

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Europa, USA und der Dollar! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Heute haben die Aktienmärke keine klare Richtung – aber es gibt einige bemerkenswerte Entwicklungen in Europa (EZB und Großbritannien) und in den USA. Und es gibt den Dollar, der heute erneut stärker wird – geht die Dollar-Stärke weiter, dann wird das für die Aktienmärkte zur Belastung werden. In den USA wiederum wird nicht nur ein neuer Stimulus vor der Wahl unwahrscheinlicher, sondern es droht Anfang Oktober sogar wieder ein government shutdown. Und: es wird immer wahrscheinlicher, dass wir erst lange nach dem Wahltag in den USA wissen, wer US-Präsident ist. Damit bleibt die Unsicherheit für die Aktienmärkte bestehen, stärkere Erholungen dürften daher eher Verkaugsgelegenheiten darstellen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Aktien

Markus Koch im Interview mit Dr. Jens Ehrhardt – Markt war überkauft

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch spricht im folgenden aktuellen Interview mit Dr. Jens Ehrhardt über die aktuelle Börsenlage. Dr. Ehrhardt ist der Meinung, dass die Börse zuletzt überkauft war, und dass die Kurse deswegen gerade zurückkommen. Das Thema Optionen spielt dabei eine wichtige Rolle. Angesprochen werden im Interview technische wie auch fundamentale Faktoren.

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Nasdaq mit aktueller Lage und Szenarien

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Im folgenden Video bespreche ich die aktuelle Lage im Nasdaq sowie mögliche Szenarien für Trader. Wollen Sie meine täglichen Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen