Folgen Sie uns

Indizes

Dax: Noch keine Trendwende in Sicht!

Dennoch ist für den Dax die Kuh noch nicht vom Eis, sollte auch weiterhin der Abverkauf bis zur größeren 1.62-Unterstützung (10.365 Punkte) ins Kalkül gezogen werden..

Avatar

Veröffentlicht

am

Dem Tenor meiner jüngsten Betrachtung Folge leistend, konnte sich der deutsche Leitindex Dax, abgesehen von einer sehr leichten Aufwärtsbewegung, im Verlauf der zurückliegenden Handelswoche nicht nennenswert stabilisieren. Momentan hat die seit diesem Sommer laufende Korrektur noch das Sagen, und meiner Einschätzung folgend wird sich in der kommenden Woche keine wirkliche Trendwende einstellen. Die positive langfristige Einschätzungist von dieser Performance noch nicht betroffen.

 

Ausblick:

Momentan formt der Dax noch Welle (v) der sich als Welle (C) ausbildenden Impulswelle (i-ii-iii-iv-v) aus. Durch den Anlauf an das 1.00 Retracement (10.631 Punkte) könnte diese Welle bereits als abgeschlossen angesehen werden, denn diese Unterstützungslinie versteht sich als idealtypisches Ziel für eine Welle „5“. Zusätzliche allerdings nur ganz leichte Unterstützung erfährt dieses Szenario durch den leichten Anstieg der letzten Tage. Dennoch ist für den Dax die Kuh noch nicht vom Eis, sollte auch weiterhin der Abverkauf bis zur größeren 1.62-Unterstützung (10.365 Punkte) ins Kalkül gezogen werden.

 

(Chart durch anklicken vergrößern)

Abgesehen von leichten Bewegungstiefs sollte sich der Trend nicht wirklich tiefer darstellen. Von diesem Niveau aus erhält der Index die Möglichkeit sich zu stabilisieren und, so wie im Chart dargestellt, einen Aufwärtstrend auszubilden. Der Startschuß fällt allerdings erst mit Überschreiten des 0.62 Retracements (11.181 Punkte). Dieser Schritt schließt Welle (v) ab und kann, resultierend daraus, als Kaufsignal angesehen werden. Mit Abschluß von (v) werden auch die übergeordneten Wellen (C) und (c) vollendet. Größeres Ungemach würde sich erst durch den Bruch des 1.62 Retracements (10.365 Punkte) einstellen.

 

Fazit:

Solange sich der Dax im Rahmen der seit Sommer laufenden Korrektur bewegt, rate ich von einer Positionierung ab. Ein Kaufsignal wird erst mit Überschreiten des 0.62 Retracements (11.181 Punkte) geliefert. Sichern Sie Ihre Positionen auf dem 1.62 Retracement bei 10.365 Punkten ab.

 

Foto: Deutsche Börse AG

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Überdosis an Rotation! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte zeigen in der Erwartung eines Impfstoff eine Art massive Überdosis an Rotation: man erwartet eine Erholung der Wirtschaft und damit vieler von der Coronakrise stark betroffener Unternehmen, die so sehr wahrscheinlich gar nicht stattfinden wird. Dementsprechend sind viele Aktien vor allem aus dem Energiesektor sowie viele „Small Caps“ hoffnungslos überbewertet, zumal deren Verschuldung in den letzten Monaten geradezu explodiert ist. Heute zeigen die Aktienmärkte erste kleine Gewinntmitnahmen vor allem gerade in jenen Sektoren, die zuletzt geradezu explodiert sind. Wie geht die Wall Street angesichts des morgigen Feiertags aus dem Handel? Die gehandeltne Volumina sind schon deutlich ausgedünnt..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Bullenmarkt in Frage gestellt

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Der Bullenmarkt für Aktien ist erst einmal in Frage gestellt. Dies schaue ich mir im Video am Dow-Chart genauer an. Auch blicke ich auf eine mögliche Idee bei Gold.

Wollen Sie meine täglichen Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

BORN-4-Trading – Trading-Ideen kostenfrei aufs Smartphone! Aktuelle Trading-News, Handelsideen und Trader-Know-how, Rüdiger Born sendet seine Einschätzungen direkt auf Dein Smartphone, entweder als Video- oder Voice-Nachricht oder einfach als schneller Text mit Bild. Welche Märkte kann man handeln, wo gibt es interessante aktuelle Trading-Setups, wo wären Einstiege möglich oder aber Stopps sinnvoll? Brandaktuell, überall und in gewohnt professioneller und spritziger Art. Klicke dazu einfach an dieser Stelle.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – Bullen, Bären und fliegende Schweine

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Ab morgen startet das verlängerte Thanksgiving-Wochenende in den USA. Die gut laufenden Kurse im November sind im Fokus seiner heutigen Berichterstattung.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage