Allgemein

Dax Rally? Nicht wirklich, oder? Börse aktuell

Dax Börse Steinrücken

Das kann doch alles nicht wahr sein: Die Börse hat sich doch aktuell von der Realwirtschaft abgekoppelt – trotz eines miserablem Umfelds fällt der Dax zwar, aber er stürzt nicht komplett ab.

Dax auf der Kippe

Können Sie sich noch daran erinnern, wie über die starke Aufwärtsbewegung an der Börse nach dem Corona-Crash geschrieben wurde? Aktuell ist das Bild nicht viel anders. Es brennt an allen Ecken und Enden. Inflation, Gas, Deindustrialisierung, eine Regierung zum Kopfschütteln und der dritte Weltkrieg klopft auch schon an die Tür. Alles denkbar schlechte Voraussetzungen für steigende Kurse etwa beim Dax.

Noch kürzlich hat sich dann auch noch das Chart-Bild eingetrübt. Der Dax stand auf der Klippe und ein weiterer Kursrutsch war fast schon ausgemachte Sache. Aber was passiert jetzt? Die Börse macht schon wieder was Sie will und nicht was wir erwarten.

Börse aktuell – der Dax und der verschossene Elfmeter

Ich hatte an dieser Stelle zuletzt die wichtige Unterstützung zwischen 12.200 und 12.400 Punkten im Dax angesprochen. Wird diese gebrochen, droht ein weiterer Kursrutsch um 2.000 Punkte. So war meine Erwartungshaltung und so habe ich mich auch persönlich positioniert. Die Unterstützung war gebrochen und ich entsprechend Short im Dax aufgestellt. An der Börse kann man schließlich auch von fallenden Kursen profitieren.

Jetzt zeigt mir der Dax die lange Nase. Denn statt der erwarteten Abwärtsbewegung, zog der Markt Anfang der Woche wieder stark an. Also ziehe ich die Konsequenzen und realisiere meinen vorher eingeplanten Verlust. Denn mir ist klar, dass ich keine Glaskugel habe und der Markt immer recht hat. In den letzten zwei Tagen kamen dann doch wieder Verkäufer in den Markt. Meine ursprüngliche Idee könnte noch aufgehen, jetzt wo ich nicht mehr dabei bin. Das ist natürlich ärgerlich. Aber so läuft es nunmal an der Börse. Die nächste Chance kommt bestimmt.

Börse ohne Demut funktioniert nicht

Hier fängt das Problem für viele Börsianer leider erst an. Denn die Börse ist knallhart, brutal ehrlich und manchmal auch hinterhältig. Sie können Ihre Hausaufgaben erledigt, und alles richtig gemacht haben. Und trotzdem können Sie an der Börse Geld verlieren. Diese Form von Ablehnung verkraften viele Börsianer nicht. Und so höre ich immer wieder mal die Aussage “das kann doch nicht sein, die Börse muss jetzt dieses oder jenes machen”.

Wenn Sie sich von dieser Denkweise verabschieden, sind Sie ihrem persönlichen Börsenerfolg schon einen großen Schritt näher gekommen. Wir sind alle nur kleine Lichter. Wir können lernen, den Markt zu lesen und den Fußstapfen des Geldes folgen. Wir können dem Markt aber niemals unsere Meinung aufdrücken.

Der größte Fehler an der Börse

Ohne Demut kommt man an der Börse nicht weit. Es gibt allerdings einen noch größeren Fehler, den man an der Börse auf keinen Fall begehen sollte. Manche Fehler sind ärgerlich. Aus anderen Fehlern entwickeln sich leider verheerende Folgen für Ihr Depot. Schauen Sie sich das neueste Video auf meinem YouTube Kanal an und tappen so nicht in diese teure Falle. Aber sehen Sie selbst –

target="_blank" rel="noopener">hier geht es zum Video über Trading-Fehler.

Mario Steinrücken ist Börsianer mit Leib und Seele. Er hält seine Positionen in der Regel über mehrere Tage bis hin zu wenigen Wochen. In der „Steinrücken Akademie“ hilft er seinen Kunden mehr Rendite an der Börse zu erzielen. Seine professionelle Trader Laufbahn startete er 2004 im Aktienhandel der Börse Stuttgart. Er besitzt die Xetra- und Eurex Lizenz und war ebenso als Futures Trader bei der Wertpapierhandelsgesellschaft „Gass Capital Markets“ in Frankfurt tätig. Seine Begeisterung für die Börse versucht er seinen Followern mit Tipps und Tricks auch auf seinem eigenen YouTube Kanal näher zu bringen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Die Börsianer wittern Morgenluft ?? Dax steigt. Schon wieder im Plus. Ab 9:00 Uhr gings steil nach oben. Irre. Hier wird von Deindustrialisierung gesprochen, Insolvenzen, Kaufzurückhaltung, und die Börsianer, die Investoren, kaufen Aktien. Haben die so viel Geld, daß sie nicht wissen wohin damit

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Weitere Nachrichten

Meist gelesen 7 Tage