FMW

Dax: Rauf, seitwärts, rauf..

Derzeit ist das Muster beim Dax seit Ende August: es geht impulsiv nach oben, dann folgte eine Seitwärtsbewegung (so wochenlang im Oktober), bevor dann der nächste Schub nach oben kommt. Sehen wir derzeit ein ähnliches Muster, nachdem es zuletzt einige Tage seitwärts ging?

FMW-Redaktion

Derzeit ist das Muster beim Dax seit Ende August: es geht impulsiv nach oben, dann folgte eine Seitwärtsbewegung (so wochenlang im Oktober), bevor dann der nächste Schub nach oben kommt. Sehen wir derzeit ein ähnliches Muster, nachdem es zuletzt einige Tage seitwärts ging?

Derzeit ist es vor allem der Nikkei, der heute mit einem Plus von 1,8% auf den höchsten Stand seit 1992 stieg und damit die US-Futures nach oben zieht, was wiederum dem X-Dax zu einem Start über der 13500er-Marke verhilft. Faktisch also sind es diejenigen Währungsräume, deren Notenbanken an der ultralaxen Geldpolitik festhalten wollen (EZB und Bank of Japan), die für das Kursfeuerwerk sorgen, während es in den USA die Übernahmefantasien sind, die beflügeln (Broadcom mit Qualcomm, Disney mit Fox).

Dadurch geraten die immer deutlicher zutage tretenden Schwierigkeiten, eine Mehrheit für die geplante US-Steuerreform zu finden, vorübergehend in den Hintergrund – drei republikanische Senatoren wollen in der derzeitigen Form nicht für die Reform stimmen im Senat (Collins, McCain, Corker), wodurch die Steurreform faktisch gescheitert wäre – mithin würde also der Boden, auf dem die US-Aktienrally stattfindet, entzogen. Aber man glaubt an der Wall Street unverbrüchlich daran, dass man sich schon irgendwie einigen wird: in der Hausse zählen keine (rationalen) Argumente, sondern nur noch Stimmungen..

In dieser Woche erreicht die Berichtssaison bei den Dax-Unternehmen ihren Hochpunkt (vor allem am Donnerstag), heute bereits enttäuscht BMW mit seinen Zahlen (dazu gleich ein gesonderter Artikel). Was den Dax aber bisher nicht hindert, seinen Höhenflug fortzusetzen. Wie weit kann es nun gehen? Charttechnisch ist das ohnehin unbekanntes Gelände, wenn der Index um 09.00Uhr auf Kass-Basis dort eröffnet, wo der X-Dax derzeit steht, dürfen wir wieder ein neues Allzeithoch feiern. Hurra!

Mangels Konjunkturdaten heute rückt der Fokus nun auf die Asien-Reise von Donald Trump, der Start in Japan bei seinem „Freund“ Abe war ein Heimspiel, ab heute ist der US-Präsident in Südkorea, wodurch das Thema Nordkorea und damit die Geopolitik in den Vordergrund rückt.

Aber sonst ist natürlich alles bullisch – wie sollte es auch anders sein! An der Wall Street ist es saisonal so, dass Anfang November eine starke Zeit ist, bevor es dann gegen Mitte des Monats häufig eine Korrektur gibt – mal sehen, ob sich dieses Muster auch in diesem Jahr wiederholt..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage