Indizes

Dax – Richtungswechsel?

Von Christoph Lange

Zur Wochenmitte hat der DAX die Marke von 9000 getestet.
Die Stimmung der Dienstleister in China hat sich eingetrübt. Der HSBC-Einkaufsmanagerindex fiel um 0,6 auf 53,5 Punkte.
Die weltweiten Konjunkturaussichten haben sich im August nicht verändert. Der OECD-Frühindikator CLI stagniert bei 100,4 Zählern.
Die führenden deutschen Ökonomen senken ihre Wachstumsprognosen deutlich. Sie rechnen mit einem Wachstum des BIP von 1,3 % in diesem und 1,2 % im nächsten Jahr, wie Wall Street Journal Deutschland berichtet.
Das Haushaltsdefizit der USA ist mit 486 Milliarden USD auf den tiefsten Stand seit sechs Jahren gefallen.
Die Fed hat erneut keine klaren Signale für eine baldige Zinswende gegeben. Dies hat die Märkte in den Abendsstunden beflügelt.
Heute stehen im Fokus: Handelsbilanzsaldo und Exporte in Deutschland, sowie Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA.

Der DAX hat in den ersten Handelsstunden versucht 9072 zu erreichen. Nach den vergeblichen Versuchen fiel der Kurs deutlich bis zum Widerstand von 8955 Punkten.
Dann konnte sich der Kurs erholen und stieg über 9072.
Wenn der DAX über 9072 bleibt, kann er bis 9205 steigen.
Fällt er unter 9072, kann 8955 wieder erreicht werden.

dax0910



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage