Indizes

Dax – Richtungswechsel

Von Christoph Lange

Am Dienstag präsentierte sich der DAX fester: kleinere Gewinne vom Handelsbeginn konnten deutlich ausgebaut werden.
Geopolitisch beschäftigen die Märkte nach wie vor die israelische Bodenoffensive im Gazastreifen und der mutmaßliche Abschuss der malaysischen Passagiermaschine über der Ostukraine. Die EU-Außenminister beraten über härtere Sanktionen gegen Russland.

In den USA sind die Verbraucherpreise erwartungsgemäß um 0,3 % gestiegen. Ebenfalls gestiegen ist der FHFA-Hauspreisindex. Zum Vormonat legte er um 0,4 % zu. Diese Steigerung hat die Erwartungen der Analysten übertroffen.
Im Juni sind in den USA deutlich mehr Häuser wiederverkauft als erwartet. Die Zahl stieg um 2,6 %.
Wichtige Wirtschaftsnachrichten heute: das Verbrauchervertrauen in der EU und die MBA-Hypothekenanträge in den USA.

In den ersten Handelsstunden konnte der DAX die Marke von 9642 Punkten überwinden. Dann stieg der Kurs bis 9727 (vgl. mein Kommentar von gestern).
Wenn dieses Preislevel hält, kann der DAX weiter steigen – 9779 wären dann das nächste Ziel.
Unter 9727 wird mit einer Abwärtsbewegung in Richtung von 9642 Zählern gerechnet.

 

dax2307



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage