Indizes

Dax: Sehen wir trotz großem Zinsanstieg eine Erholung?

Dax: Sehen wir trotz großem Zinsanstieg eine Erholung?

Dax-Anleger schauen heute gespannt auf das Fed-Event am Abend. Im Vorfeld des Zinsentscheids hat die Volatilität zuletzt stark zugenommen und für deutliche Kursverluste an den Aktienmärkten gesorgt. Der deutsche Leitindex verbuchte sechs Tage in Folge einen Verlust. Vor allem die Zinssorgen haben die Stimmung einbrechen lassen. Nach dem Zinsentscheid besteht allerdings die Hoffnung auf eine Zwischenerholung. Die Abwärtsdynamik hat am Dienstag bereits etwas nachgelassen. Nach Kursgewinnen im frühen Handel fiel der Dax anschließend auf 13.294 Punkte, den tiefsten Stand seit Anfang März. Im Anschluss legte der deutsche Aktienindex eine Achterbahnfahrt hin, bevor er letztlich mit einem Minus von 122 Punkten (0,91%) bei 13.304 Punkten den Handel beendete.

Es sind die Notenbanken, die derzeit das Geschehen an den Aktienmärkten bestimmen. Nachdem die EZB in der vergangenen Woche die Zinswende angekündigt hat, dürfte heute die Fed den nächsten Zinsschritt vermelden. Bei den Marktteilnehmern nehmen die Befürchtungen zu, dass die Fed einen ganz großen Zinsschritt von 75 Basispunkte vornehmen könnte. Angesichts einer ausufernden Inflation müssen die Währungshüter reagieren, ohne dabei die Wirtschaft zu stark abzuwürgen. Es dürfte jedoch ein schwieriger Balanceakt werden, die Inflation zu drücken, aber zugleich eine Rezession zu vermeiden. In der Historie ist es den Notenbanken selten ein sogenanntes Softlanding gelungen. Der Versuch der Fed, die höchste Inflation sei 40 Jahren einzufangen, könnte demnach in einer Rezession enden.

News und Konjunkturdaten

Bevor die Fed am Abend die Ergebnisse der jüngsten FOMC-Sitzung präsentiert, stehen noch einige Konjunkturdaten auf der Agenda. Zuerst richtet sich der Blick nach China, wo in der Nacht die Daten der Industrieproduktion veröffentlicht wurden. Die industrielle Produktion legte im Mai um 0,7 Prozent zu, erwartet wurde ein Rückgang von 0,7 Prozent. Um 11:00 Uhr folgt dann die Industrieproduktion sowie die Handelsbilanz aus dem Euroraum. Am Nachmittag dürften die US-Einzelhandelsumsätze Hinweise zum Zustand des Konsums liefern. Für den Mai erwarten Analysten einen Zuwachs von 0,2 Prozent. Zeitgleich steht ebenfalls der NY Empire State Herstellungsindex auf der Agenda. Die Daten könnten im Vorfeld des Fed-Events für etwas Bewegung in den US-Indizes und Dax sorgen.

Gespannt blicken die Marktteilnehmer um 20:00 Uhr auf den Zinsentscheid der US-Notenbank. Der Markt erwartet mindestens einen Zinsschritt von 50 Basispunkten. Die Wahrscheinlichkeit für eine große Anhebung um 0,75 Prozentpunkte hat seit der Veröffentlichung der jüngsten Inflationsdaten jedoch deutlich zugenommen. Anschließend äußert sich Fed-Chef Powell um 20:30 Uhr zu den geldpolitischen Entscheidungen. Während der Pressekonferenz kann es zu einer erhöhten Volatilität kommen, Dax-Händler sollten den Termin auf dem Schirm haben.

 Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Der Dax notiert im frühen Handel etwas höher. Gelingt ihm der Anstieg über den Pivot bei 13.380 und Nachthoch bei 13.394, dann könnte es zunächst in Richtung von 13.466 und 13.495 gehen. Ein Ausbruch über der EMA50 (13.495) und der Hürde bei 13.515 würde weiteres Erholungspotenzial bis zum gestrigen TH bei 13.569 freisetzen. Oberhalb des Verlaufshochs bei 13.606 dürfte der Leitindex auch noch die Marken bei 13.700 und 13.761 (Gap) anvisieren.

Fällt der Dax allerdings unter sein gestriges Tagestief 13.294, dann droht ein Rücksetzer bis 13.274 und zum nachbörslichen Tief bei 13.219. Unterhalb von 13.219 rückt die Unterstützung bei 13.151 in den Fokus. In Anbetracht der heutigen Fed-Entscheidung könnte der Dax zunächst eine Seitwärtsrange ausbilden, bevor es ab 20:00 Uhr zu einer starken Bewegung kommt. Nach sechs Verlusttagen in Folge nimmt zudem die Wahrscheinlichkeit zu, dass der Dax einen Pullback vollzieht. Es wäre also keine Überraschung, wenn wir nach dem Zinsentscheid eine Erholung sehen.

In den kommenden zwei Tagen gibt es keinen Dax-Ausblick – am Montag geht es wie gehabt weiter.

Dax Ausblick: Leichte Erholung vor dem Fed-Zinsentscheid

Dax Unterstützungen (US)

13.341 – Tagestief 10.03.

13.304 – Tagesschluss 14.06.

13.294 – Tagestief 14.06.

13.274 – Verlaufstief

13.219 – nachbörsliches Tief 14.06.

13.151 – Punkt 1 Bodenbilung 07.03. / Pivot S1

13.000 – psychologische Marke

Dax Widerstände (WS):

13.379 – Pivot Punkt

13.394 – Nachthoch

13.466 – Zwischenhoch

13.510 – Horizontale

13.606 – Zwischenhoch

13.648/662 – Tageshoch

13.700 – Horizontale

13.749 – Tagestief 10.06.

13.761 – Gap 10.06.

13.852 – vorher US

13.917 – mehrfacher WS/US

14.000 – psychologische Marke

14.046 – Zwischenhoch

14.121 – Tageshoch 10.06.

14.186 – Tagestief 09.06.

14.198 – Gap 09.06.

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage