Indizes

Neue Attacke auf 13.000 Punkte Dax sendet positive Signale – Weitere Ziele auf der Oberseite

Dax sendet positive Signale - Neue Ziele auf der Oberseite

Ein wichtiger Frühindikator für die Konjunktur (ifo) sowie die Quartalszahlen von Big-Tech dürften neue Impulse für den Dax liefern. Im gestrigen Handel hat die Hoffnung auf kleinere Zinsschritte in den USA den deutschen Leitindex weiter angetrieben. Im Sog der US-Börsen kletterte der Dax zum Wochenstart erstmals seit dem 15. September wieder über die Marke von 13.000 Punkten. Für Auftrieb und gute Stimmung im deutschen Börsenbarometer sorgten zudem die deutlich fallenden Gaspreise, rückläufige Anleiherendite und die Wahl in UK. Am Ende eines starken Handelstages stand schließlich ein Plus von 200 Punkten (1,58%) bei 12.931 Zählern zu Buche. Durch das höhere Verlaufshoch hat der Dax aus technischer Sicht ein positives Signal geliefert. Gelingt der nachhaltige Ausbruch über 13.000 Punkte, so ergeben sich neue Anlaufpunkte bei 13.105 und 13.250 Zählern.

Anleger sollten dennoch eine gewisse Vorsicht wahren. Mit den Highlights der Berichtssaison und dem EZB-Zinsentscheid am Donnerstag stehen gleich zwei richtungsweisende Events auf dem Terminplan. Investoren blicken gespannt auf die am Abend anstehenden Quartalszahlen der Big-Techs Microsoft und Alphabet. Aufgrund der enormen Marktkapitalisierung dürften die Firmenbilanzen nachbörslich ordentlich Schwung in die US-Börsen und den Dax bringen.

Konjunkturdaten: ifo-Index und Big Tech

Neben richtungsweisenden Unternehmenszahlen stehen ebenfalls ein paar interessante Konjunkturdaten auf der Agenda. Hierzulande richtet sich das Augenmerk der Dax-Händler um 10:00 Uhr auf den ifo-Geschäftsklimaindex. Analysten erwarten im Oktober einen leichten Rückgang auf 83,3 von zuvor 84,3 Punkten. Am Nachmittag folgt dann noch das US-Verbrauchervertrauen vom Conference Board (16:00 Uhr). Hier liegen die Prognosen (106,5) für den Oktober auch leicht unter dem des Vormonats (108,0).

Unternehmensseitig stehen nachbörslich vor allem die Quartalsberichte der Tech-Konzerne Microsoft und Alphabet im Fokus.  Darüber hinaus legen der Getränkehersteller Coca Cola, der Zahlungsdienstleister Visa, das Paket-Dienstunternehmen UPS und der Automobilkonzern General Motors Zahlen vor. Die Daten könnte sich auf die Kurse an den US-Börsen auswirken. Die beiden Dax-Mitglieder Covestro und SAP öffnen ebenfalls ihre Bücher.

Dax: Die 13.000-Punkte-Marke gibt die Richtung vor

Der Dax notiert vorbörsliche an dem Widerstand bei 12.942/952. Diesen muss er überschreiten, um das gestrige Tageshoch zu attackieren. Oberhalb von 13.000 dürfte der Index zuerst die 13.020 anpeilen, ehe er den Pivot bei 13.052 und die darüber verlaufende Trendlinie (13.065) ins Visier nimmt. Oberhalb der Abwärtstrendlinie wäre der Weg frei bis an die Hürde bei 12.105. Hier könnte der Leitindex nach unten abprallen und in eine Konsolidierung übergehen. Unwahrscheinlich, aber möglich, wäre auch ein Anstieg bis 13.172 und 13.252.

Scheitert der Dax an der Hürde bei 12.942/52, dürfte er zuerst den heutigen Pivot bei 12.899 anlaufen. Unterhalb des Pivots rückt die Unterstützung bei 12.860/850 in den Fokus. Hier könnte es wieder zu Käufen kommen, die den Dax in Richtung der 13.000er Marke führen. Unterhalb von 12.850 droht eine Ausweitung des Rücklaufs bis 12.800, 12.775 oder bis zum gestrigen TT bei 12.747. Ein Bruch des gestrigen Tiefs würde das kurzfristige Chartbild eintrüben. Dann liegen die nächsten Ziele bei 12.685 und 12.610/594.

Dax Ausblick: 13.000-Punkte-Marke im Fokus - Big Tech und ifo-Index

Dax Unterstützungen (US)

12.899 – Pivot Punkt

12.855 – Zwischentief / EMA50

12.779 – Pivot S1

12.747 – Tagestief 24.10.

12.731 – Gap 21.10.

12.685 -Horizontale

12.628 – Tagestief 20.10.

12.548 – Tagestief 21.10.

12.492 – Horizontale

12.396/398 – Tagestief 14.10. / 17.10.

12.355 – Gap 13.10.

12.300 – Horizontale

Dax Widerstände (WS):

12.942 – 127,2 % Extension

12.952 – Zwischenhoch

13.000 – psychologische Marke

13.020 – Tageshoch 24.10. / Horizontale

13.052 – Pivot R1

13.105 – mehrfacher WS/US (D1) / 127,2 % Extension

13.172 – Pviot R2

13.252 – 161,8% Extension (11.809 – 12.701)

13.310 – 161,8% Ext. (12.353 – 12945)

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage