Folgen Sie uns

Indizes

Dax – Start in die neue Woche

Avatar

Veröffentlicht

am

Von Christoph Lange

Die vergangene Woche hat dem deutschen Leitindex zum Teil kräftige Verluste beschert.
Die Ukraine-Krise stand wiederholt im Mittelpunkt – die Gefahr eines Krieges zwischen Russland und Ukraine ist viel konkreter als in den vergangenen Tagen und Wochen. Telefongespräche zwischen Putin und westlichen Politikern (Merkel) haben die Lage nicht entspannen können. Es werden nun von den USA und der EU neue und härtere Sanktionen gegen Russland geplant. Die russischen Streitkräfte positionieren sich indes an der ukrainischen Grenze, gleichzeitig verstärkt die NATO ihre militärische Präsenz in den Baltikumstaaten und in Polen.
Fundamental ist die Situation viel entspannter, die Konjunkturdaten lassen sich zeigen, die krisengeplagte EU-Wirschaft kommt langsam wieder auf die Beine.
In dieser Woche werden sich die Märkte interessieren vor allem für:
Europa: GfK-Konsumklima, EU-Wirtschafts- und Konjunkturstimmung, Arbeitslosenzahlen und Einkausmanagerindex (D und EU)
USA: Hausverkäufe, Verbrauchervertrauen, Einkaufsmanagerindizes, Arbeitslosenzahlen und Fed-Sitzung mit Zinsentscheid (USA).
In dieser Woche könnte auch die Entwicklung in China ein Faktor werden: die Wirtschaft des Landes hat massive Probleme, der Yuan wertet weiter ab und bringt so viele Firmen unter Druck, die Fremdwährungskredite aufgenommen oder auf eine Aufwertung des Yuan gewettet haben.

Der DAX konnte den kurzfristigen Aufwärtstrend nicht fortsetzten (langfristig ist alles im grünen Bereich) und fiel deutlich. Alle Gewinne der vergangenen Woche sind wieder abgegeben worden.
Der Kurs scheiterte erneut an der Abwärtstrendlinie (blauer Kreis) vom Anfang des Jahres.
Die mehrmals getestete Preiszone von 9330-75 (rot) ist auch diesmal angelaufen worden (roter Kreis). Dieses Level bekommt nun eine besondere Bedeutung, weil es sich mit dem 50%- Fibonacci-Retracement deckt.
Abhängig davon, wie sich der Kurs jetzt verhält, sind zwei Szenarios möglich:
1. Wenn das rote Level nicht unterschritten wird, kann der Dax steigen bis mindestens zur Abwärtstrendlinie (9620).
2. Sollte er doch nach unten rutschen (durch Sorgen um die Ukraine), kann man mit Notierungen bis 9230, 9161 und sogar darunter rechnen.

dax2804

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Glaubt ihr das wirklich? Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Die Frage an die Aktienmärkte muß erlaubt sein: Glaubt ihr wirklich, dass der Stillstand der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt spurlos an den westlichen Unternehmen vorbei streichen könnte? Offenkundig wurde das geglaubt, sonst wäre das Erschrecken über die Warnung von Apple kaum erklärbar! die Erzählung der größeren Player der Aktienmärket geht so: die Sache mit dem Coronavirus ist temporär, da kann man darüber hinweg sehen. Und wenn es nicht schnell vorüber geht, dann werden die Notenbanken uns sowieso retten. Das erinert schon etwas an Pawlosche Hunde, die von den Notenbanken trainiert worden sind! Gemäß der neuesten Umfrage der Bank of America Merrill Lynch sehen die großen Investoren das größte Risiko für die Aktienmärkte nicht etwa in den Folgewirkungen des Coronavirus, sondern in der US-Wahl!

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Die aktuelle Lage bei Dax und Dow direkt am Chart besprochen

Avatar

Veröffentlicht

am

Die charttechnische Lage im Dax ist immer noch steigend! Der Drive in der Aufwärtsbewegung geht aber etwas verloren. Für den Dow 30 bespreche ich das 30.000 Punkte-Ziel, und wie viel Luft nach oben noch drin ist. Wollen Sie abgesehen von meinen täglichen Analysen im Trade des Tages noch viel mehr und vor allem aktuellere Trading-News von mir erhalten, auch aufs Handy? Nutzen Sie dazu gerne meinen neuen Service „Trade to Go“  (einfach hier anmelden). Auch dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei!

weiterlesen

Aktien

Sophie Schimansky LIVE zum Handelsstart in New York

Avatar

Veröffentlicht

am

Von

In Vertretung von Markus Koch berichtet Sophie Schimansky ganz aktuell im folgenden Video über die Ereignisse rund um den kurz bevorstehenden Handelsstart in New York.

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen