Indizes

Dax startet deutlich tiefer in den Verfallstag – Erholung verpufft

Dax startet deutlich tiefer in den Verfallstag - Erholung verpufft

Der Dax musste im nachbörslichen Handel Federn lassen. Die anfängliche Kurserholung der US-Indizes fiel letztlich in sich zusammen und zog den Deutschen Aktienindex mit herunter. Während des asiatischen Handels ging es für ihn bis an die Unterstützungszone bei 15.665 Punkten zurück. In ihrer Sorge vor steigenden Zinsen nutzen US-Anleger jede Kurserholung zum Verkauf. Das bringt auch den Dax immer wieder unter Druck, der sich aber im Vergleich zu den US-Indizes besser schlägt.

Nach der Achterbahnfahrt am Vortag hat der Dax am Donnerstag weiter an Boden gutgemacht. Allerdings waren die Kursschwankungen erneut nervenaufreibend. Der deutsche Leitindex wechselte mehrfach das Vorzeichen, ging dann aber an seinem Tageshoch bei 15.912 Zählern aus dem Handel. Damit stand ein Plus von 102 Punkten (0,65%) zu Buche. Diesmal kam die Unterstützung von den zuvor gebeutelten Technologiewerten. Bevor die Erholung an den US-Börsen in sich zusammenfiel, hat die zwischenzeitliche Erholung im US-Technologiesektor dem Dax noch den nötigen Auftrieb verliehen. Anleger nutzten jedoch die Gunst der Stunde, um ihre Positionen vor dem heutigen Verfallstag auf den Markt zu werfen. Der nachbörsliche Absturz der Netflix-Aktie trübte die Stimmung zusätzlich ein.

News und Konjunkturdaten

Zum Wochenabschluss stehen keine impulsgebenden Konjunkturdaten auf dem Programm. Auch unternehmensseitig liegt nichts an. Allerdings nimmt die US-Berichtssaison in der kommenden Woche an Fahrt auf. Dann stehen unter anderem die Quartalszahlen der Tech-Riesen Tesla und Microsoft auf dem Programm. Die gestern Abend veröffentlichte Bericht vom Streaming-Giganten Netflix haben einen ersten Vorgeschmack geliefert. Die Zahlen konnten nicht überzeugen, weshalb der Aktienkurs nachbörslich um 20% abstürzte.

Lesen Sie auch

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Der Dax notiert im frühen Handel nahe der 15.700er Marke. Folglich startet der Index heute mit einer großen Abwärtskurslücke in den Handel. Kann er sich über der Unterstützung bei 15.665 behaupten, dann besteht die Chance auf einen Pullback. Ein erster Widerstand liegt im Bereich von 15.735/747. Ein Anstieg über 15.747 würde der Erholung weiteren Schwung verleihen. Die nächste Anlaufmarke liegt im Bereich von 15.775/785. Überwindet er auch diese Hürde, dann könnte er das 61er Retracement bei 15.811 ansteuern. Hier könnte die Erholung ins Stocken geraten. Weitere Hürden liegen bei 15.840 und 15.869.

Unterhalb von 15.665 trübt sich die Lage weiter ein. Fällt der Dax unter das Verlaufstief bei 15.629, dann wird ein Verkaufssignal generiert. In der Folge könne er das offene Gap bei 15.593 schließen. Darunter liegen weitere Unterstützungen bei 15.540 und dem 61er Retracement bei 15.526. Im Extremfall geht es noch bis 15.446 abwärts.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

DAX Ausblick: Abwärtstendenz am Verfallstag

Dax Unterstützungen (US)

15.665/650 – US-Zone

15.629 – Tagestief 19.01.

15.622 – 127,2% Ext. (15.724-16.090)

15.593 – Gap 21.12.

15.526 –  61,8 %Retracement (15.060-16.285)

15.446 – horizontale US

Dax Widerstände (WS):

15.735/747 – WS-Zone

15.780 – 50% Retracment

15.811 – 61,8% Retracement

15.869 – horizontaler WS

15.912 – Tageshoch 20.01. / Gap

15.933 – Gap 17.01.

15.965/973 – WS-Zone / 127,2% Ext. (15.629-15.898)

16.031 – Gap 13.01.

16.068 – 161,8% Ext. (15.629-15.898)

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage