Folgen Sie uns
jetzt kostenfrei anmelden für das Die Einstiegs-Chance

Das DAX-Signal

Dax startet Erholung – aber kann er sie auch halten?

Am gestrigen Handelstag ging es für den Dax ohne große Gegenwehr in Richtung Süden. So konnte ihn erst die Unterstützung bei 10.420 Punkten zum Stoppen bringen. Diese resultiert aus der Schiebezone von 2016. Die Angst vor einer Abkühlung der Weltkonjunktur ist groß und wohl auch nicht ganz unbegründet. Zudem gab Apple gestern eine Umsatzwarnung heraus, was die Märkte zusätzlich unter Druck brachte. Einziger Hoffnungsschimmer scheint zu sein, dass Vertreter aus China und den USA Anfang nächster Woche zu Gesprächen zusammen kommen wollen. Heute eröffnete der Dax freundlich in den Tag. Ob er seine Erholung fortsetzen kann, ist fraglich. Vielleicht ist dies nur ein Aufbäumen vor dem Absturz. Denn nach Chart bewegt er sich innerhalb der Schiebezone aus dem Jahr 2016. Sollten die Nachrichten nicht bald besser werden, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis er sie nach unten verlässt.

Veröffentlicht

am

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Das DAX-Signal

Brexit-Abstimmung gescheitert – Dax im Plus

Nach einer freundlichen Eröffnung ging es beim Dax am Vormittag erst einmal wieder abwärts. Wie erwartet, lief er bis auf die untere Begrenzung von 10.820 Punkten. Dann konnte er sich wieder fangen. Die Gründe dafür lagen auf dem Tisch. Zum einen natürlich war die Unsicherheit bei der Brexit-Abstimmung am Abend der ausschlaggebende Grund. Viele Anleger haben sich vorsichtshalber aus dem Markt genommen. Zudem kamen noch enttäuschende Konjunkturdaten aus Deutschland. Am Nachmittag bekam der Dax durch die Unterstützung der Amerikaner wieder Aufwind und konnte letztendlich mit einem leichten Plus schließen. So, jetzt ist die Brexit-Abstimmung durch und Theresa May gescheitert. Wie geht es jetzt beim Dax weiter? Zumindest konnte er heute wieder freundlich eröffnen. Die Anleger haben jetzt das Ergebnis auf dem Tisch und scheinen wohl wieder in Kauflaune zu kommen.

Veröffentlicht

am

Sie müssen eingeloggt sein, um diesen Inhalt sehen zu können.

.

weiterlesen

Das DAX-Signal

Dax trotz Brexit gut gelaunt

Trotz der Eröffnung unter seinem Widerstand konnte der Dax wieder in Richtung Norden wandern. Dies hat uns direkt auf dem kalten Fuß erwischt, da wir davon ausgegangen sind, dass die Angst um die Brexit-Abstimmung den Markt noch einmal nach unten treibt. Auch die eher enttäuschenden Zahlen der Citigroup schienen den Markt wenig zu interessieren. Damit mussten wir mit unserem Signal einen Verlust von 50 Punkten einstecken. Heute Morgen eröffnete er wieder mit einem kräftigen Gap nach oben und liegt aktuell mit 10.944 Punkten wieder kurz vor seiner Hürde von 10.970 Punkte. Wie könnte es heute weiter gehen für den Dax? Versucht er die 11.000 Punkte zu knacken, oder dreht er wieder ab nach Süden?

Veröffentlicht

am

Sie müssen eingeloggt sein, um diesen Inhalt sehen zu können.

.

weiterlesen

Das DAX-Signal

Der Dax wird vor der Brexit Abstimmung unruhig

Diese Woche könnte beim Dax sehr volatil und unruhig werden. Nach dem rasanten Anstieg der letzten Woche tritt nun die Angst der Anleger vor einem ungeordneten Brexit wieder in den Vordergrund. Letzte Woche waren die Anleger noch hoffnungsvoll, dass der Handelsstreit zwischen den USA und China bald ein Ende findet. Doch es gibt noch zu viele Uneinigkeiten zwischen beiden Parteien. Dies lässt auch diese Hoffnung wieder schwinden. Auch der Shutdown in den USA verunsichert den Markt. Sollte dieser nicht bald beigelegt werden, könnten immer mehr Staatsbedienstete ihre Arbeit niederlegen und würde zusätzlich die US-Wirtschaft belasten. Auch die Angst vor einer weltweiten Konjunkturabkühlung geht weiter um. So werden auch mit Spannung morgen die Zahlen zum deutschen Bruttoinlandsprodukt 2018 erwartet. Vor einer Weile sagte man noch: Kaufe die Erwartung und verkaufe das Ergebnis. Mittlerweile scheint dies wohl anders herum zu sein.

Veröffentlicht

am

Sie müssen eingeloggt sein, um diesen Inhalt sehen zu können.

.

weiterlesen

Anmeldestatus

Online-Marketing

Online-Marketing hier bei uns! Ihr Unternehmen / Pressefach auf finanzmartwelt.de = Effektives Online-Marketing
Höchst personalisierbare Strategien
Faire Preise
Pressefächer und Meldungen
Content relevante Artikel und mehr
Jetzt informieren

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen