Allgemein

Dax: steigende Kurse, steigende Stimmung

FMW-Redaktion

Steigen die Kurse, steigt die Stimmung – das zeigt einmal mehr die neueste Umfrage der Deutschen Börse. In der letzten Woche war der Anteil der Bullen bei den Privatanlegern hoch, der Anteil der Bären war jedoch auch nicht unerheblich mit 38%. Das aber hat sich nun nach der Rally geändert: das Lager der Bären verlor bei den Privaten um satte 18% auf nun nur noch 20%. Die Neutralen, die in der Vorwoche nur eine verschwindende Minderheit waren mit 4%, haben wieder stärkeren Zulauf bekommen mit einem Anstieg um 14% auf nun 18%. Das bedeutet: die Bären sind überwiegend ins neutrale Lager gewechselt, während das schon zuvor prall gefüllte Bullen-Lager weitere 4% auf nun 62% zulegen konnte.

Noch in der letzten Woche waren die institutionellen Investoren deutlich skeptischer – sie hatten offenkundig der hohen Long-Positionierung seit Jahresbeginn Tribut gezollt und eben diese Long-Positionen stark reduziert. Nun wächst auch bei den Profis wieder der Optimismus, allerdings mit etwas angezogener Handbremse: das Bullen-Lager gewinnt 5% auf nun 50%, die Bären verlieren 4% auf nun 28%, das Lager der Neutralen verlor 1% auf nun 22%.

Das zeigt: die Privatinvestoren waren schon länger bullisch und sehen sich nun in dieser Haltung bestätigt, der Optimismus erreicht wieder sehr hohe Stände. Die Profis haben offenkundig die Rally überwiegend verpasst, trauen dem Frieden aber noch nicht so recht – offenkundig fürchtet man, auf einen schon abgefahrenen Zug aufzuspringen. Dennoch hat der Pessimismus auch bei den Profis stark nachgelassen – es herrscht eine gewisse Sorglosigkeit, die fast schon kontraindikatorisch ist! Der stark abnehmende Pessimismus dürfte dabei das Resultat eines Short-Squeezes sein, der die Bären unter den Privaten wie auch bei den Profis offensichtlich kalt erwischt hat.

Ganz anders die Reaktion der amerikanischen Privatinvestoren, die in den vergangenen Wochen sehr pessimistisch gewesen waren – anders als ihre deutschen Pendants. Zwar ging auch hier der Anteil der Bären mit 2,2% etwas zurück, gleichwohl stellen die Pessimisten nach wie vor 29,2%. Kaum zulegen dagegen können – trotz der Anstiege auch der US-Indizes – die Bullen, die nur 0,8% auf nun 32% zulegen können. Nach wie vor dominant ist das Lager der Neutralen, das um 1,3% auf nun 38,7% zulegen kann.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage