Folgen Sie uns

Indizes

Dax-Stimmung: Die Profis trauen der Rally nicht!

Avatar

Veröffentlicht

am

Der Dax mit einer Rally, und keiner ist dabei? Zumindest die Profi-Investoren stehen den Kursgewinnen des deutschen Leitindex skeptisch gegenüber – nur einmal in diesem Jahr waren sie noch skeptischer als derzeit, wie die jüngste Umfrage der Deutschen Börse zeigt. So sind nur noch 34% der Profis bullisch, ein Rückgang von stattlichen -10% zur Vorwoche. Haben die Profis nur Gewinne mitgenommen – oder mißtrauen sie vor allem den politischen Entwicklungen (Handelskrieg, Brexit etc.)?
Warten alle auf den Deal zwischen den USA und China, bevor sie sich wieder positionieren? Jedenfalls stellen die Bären mit 41% (+4% zur Vorwoche) die größte Fraktion..

Anders die Privatinvestoren: dort stellen mit 42% die Bullen das größte Lager (-2% zur Vorwoche), die Bären bleiben unverändert zur Vorwoche bei 32%.

Dazu schreibt der „Sentiment-Papst“ Joachim Goldberg:

„Obgleich der DAX im Wochenvergleich nun bereits das dritte Mal hintereinander ein Plus vorweist und in der Punktbetrachtung um 1,1 Prozent zugelegt hat, scheinen die mittelfristig orientierten institutionellen Investoren, die wir allwöchentlich befragen, den Kursanstiegen des DAX zunehmend zu misstrauen. Denn unser Börse Frankfurt Sentiment-Index ist um 14 Punkte auf einen Stand von -7 Punkte gefallen. Waren es am vergangenen Mittwoch noch vornehmlich neutral eingestellte Akteure, die das Bärenlager gesäumt hatten, sind es nunmehr die Bullen, deren Reihen sich um fast ein Viertel gelichtet haben. Dabei standen bei etwas mehr als der Hälfte dieser Wechselwilligen Gewinnmitnahmen im Vordergrund, während sich 40 Prozent der Betroffenen direkt auf die Seite der Pessimisten schlugen.“

„Mit den heutigen Ergebnissen ist zwischen privaten und institutionellen Investoren wieder eine größere Stimmungskluft entstanden – es scheint zwei Meinungen zu geben. Dabei ist es bemerkenswert, dass ausgerechnet die Privatanleger trotz der nun aufgelaufenen Buchgewinne kaum als Abgeber tätig sind. Ein Grund dafür mag vielleicht in der Größenordnung der zu Grunde liegenden Engagements liegen, die möglicherweise nicht allzu hoch sind. Während die Privatanleger also auf noch höhere DAX-Stände setzen, zeigen sich die institutionellen Investoren viel skeptischer – nur einmal in diesem Jahr war dieses Gruppe bislang noch pessimistischer als heute eingestellt.“

Goldberg aber sieht angesichts der Skepsis der Profis gute Voraussetungen für den Dax:

„Tatsächlich dürften die Skeptiker von heute womöglich bereits nach einem kleineren Rücksetzer des DAX (11.350/11.400?) wieder als Nachfrager auftreten und den DAX somit stabilisieren. Und sollte der DAX aus irgendwelchen Gründen seiner derzeit überschaubaren Aufwärtsbewegung etwas mehr Momentum verleihen, müssten die Pessimisten von heute dem Markt hinterherrennen und würden so womöglich für eine veritable Short-squeeze sorgen. Anders ausgedrückt: Der DAX befindet sich, trotz der eingangs genannten argumentativen Vorbehalte, in gesundem Zustand.“

Ob Goldberg mit seiner optimistischen Prognose Recht behält, werden wir sehen. Hier äußert er sich im Video zur der aktuellen Stimmungslage:


Foto: Deutsche Börse AG

Ein Kommentar

Ein Kommentar

  1. Avatar

    Bernd Schneider

    7. März 2019 18:12 at 18:12

    Und wer ist der Profi ? Markus Fugmann? Der traut seit 2009 der Rally nicht 🙂

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Goldpreis, Hongkong-Clash, Trump! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Die am heutigen US-Veterans-Day auffälligste Kursbewegung zeigt sich beim Goldpreis – ohne Nachrichten und Gründe fällt Gold heute auf den tiefsten Stand seit Anfang August. Zuletzt war sehr viel Liquidität in Gold-ETFs geflossen und die Stimmung gegenüber dem gelben Metall sehr bullisch. Seit einigen Tagen aber sind die Renditen für Staatsanleihen stark gestiegen, weil die Erwartungen sinken, dass die Notenbanken (vor allem die Fed) die Zinsen weiter senken nach zuletzt wieder passablen Konjunkturdaten. Der Goldpreis kann heute nicht einmal von den eskalierenden Unruhen in Hongkong profitieren, die ein schlechtes Omen sind für das Verhältnis zwischen den USA und China – und den Abschluß des Phase1-Deals unwahrscheinlicher machen. Morgen hält Trump eine wegweisende Rede..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Der Goldpreis fällt heute weiter

weiterlesen

Devisen

Rüdiger Born: Dax, Dow, S&P 500, Gold, Euro am Chart besprochen

Avatar

Veröffentlicht

am

Beim Dax gab es einen Rücksetzer. Es geht wackelig nach unten. Nach einem echten wirklich kräftigen Rücksetzer sieht es aber noch nicht aus. Der Dow gibt Anzeichen für steigende Kurse. Auch die anderen US-Indizes schaue ich mir im folgenden Video an. Gold könnte für einen Short-Trade interessant sein. Euro vs USD kann nochmal gut nach unten laufen. Die Tesla-Aktie war heute mein Trade des Tages. Die Detailanalyse können Sie nach Registrierung an dieser Stelle völlig kostenfrei einsehen.

weiterlesen

Indizes

DAX führt globalen Aktienmarkt an

Avatar

Veröffentlicht

am

Werbung

Lieber Börsianer,

die Stimmung am Markt ist prächtig. Auch in der vergangenen Woche präsentierten sich die wichtigen Aktienmärkte wieder freundlich. Der DAX zog erneut um 2 % an und peilt nun sein altes Rekordhoch bei rund 13.500 Punkten an. Der deutsche Leitindex legte vor allem in den vergangenen 4 Wochen mächtig, also fast 9 % zu. Nur noch der japanische Nikkei konnte hier Schritt halten. Es ist offensichtlich: Die Export-Standorte wie Deutschland, Japan und auch China sind wieder gefragt. Die Marktteilnehmer erwarten nämlich, dass Washington und Peking nächstens ein Übereinkommen im schwelenden Handelskonflikt finden werden. Konkret erwartet man, dass die in den vergangenen Monaten wechselseitig…..

Den gesamten Artikel können Sie lesen, wenn Sie sich für den Newsletter „Profit Alarm“ anmelden. Sie erhalten dann täglich per Email eine exklusive Analyse. Der Service ist für Sie völlig kostenfrei!

weiterlesen


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen