Folgen Sie uns

FMW

Dax: Stimmung kippt ins Extreme

Redaktion

Veröffentlicht

am

FMW-Redaktion

Seit Tagen läuft der Dax seitwärts – mal geht es rauf, dann geht es wieder runter. Der Index schafft nach oben einfach nicht den Ausbruch über den seit April bestehenden Abwärtstrend, der derzeit im Bereich der 11.000er-Marke verläuft. Ein Grund dafür dürfte sein, dass die Stimmung unter den Dax-Anlehern schlicht zu gut ist – sprich die Quote der bereits Investierten zu hoch ist, sodass dann immer wieder Gewinnmitnahmen einsetzen.

Davon aber lassen sich die meisten hier in Deutschland nicht irritieren – anders ist der geradezu überbordende Optimismus nicht zu erklären. Vor allem die Privatanleger werden immer euphorischer – das Lager der Bullen unter ihnen ist im Vergleich zur Vorwoche um weitere 3% gestiegen auf nun 63%. Neutral sind 22%, das Bärenlager schrumpft damit um weitere 4% auf nun nur noch 15%. Und wo keine Bären sind, droht Gefahr – das zeigt die Vergagenheit. Und es fehlt ein wichtiger Treiber für Rallys: die Shorteindeckungen, die Ursache der allermeisten Rally der Vergangenheit waren

Etwas skeptischer sind dagegen die Profi-Investoren, wo das Bullenlager 3% verliert, das Bärenlager jedoch noch etwas stärker zurück geht mit einem Minus von 4%. Die Profis werden also vorsichtiger und wechseln verstärkt ins Lager der Neutralen. Hier macht sich offenkundig bei den Profis bemerkbar, dass der Dax den Ausbruch einfach nicht schafft und man die Geduld verliert. Aber auch bei den Institutionellen dominiert damit weiter das Bullenlager klar.

Anders dagegen die Lage in den USA gemäß der neuesten Umfrage des AAII Sentiment Survey. Offenkundig rechnen die Amerikaner im Dezember verstärkt mit einer Zinsanhebung durch die Fed – und das verdirbt die Stimmung. So verliert dort das Bullenlager um 4,7% auf nun nur noch 34,3%, während das Bärenlager um 4,4% zulegen kann auf nun 23%. Damit ist in den USA das Lager der Neutralen führend. Es bleibt also dabei, dass die Deutschen deutlich optimistischer sind als die Amerikaner, ein Zustand, der nun schon seit Wochen anhält. Historisch gesehen ist das ziemlich ungewöhnlich..

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Schwarzer Montag für den Dax! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte an der Wall Street heute stärker unter Druck – aber besonders für den Dax war das heute ein schwarzer Montag. Es ist die vor allem Prognose-Senkung des Schwergewichts SAP, die den Dax besonders unter Druck bringt. Werden in der „Monster-Berichtswoche“ nun auch die amerikanischen Tech-Werte enttäuschen? Neben den hohen Corona-Zahlen (und den damit verbundenen schwächeren Konjunkturdaten wie heute beim ifo Index) wirkt der fehlende Stimulus-Optimismus auf die Aktienmärkte belastend – dabei ist Montag doch eigentlich der klassische Tag für Impfstoff-Optimismus. Dazu steigt die Nervosität vor der US-Wahl, bei der sich die höchste Wahlbeteiligung seit dem Jahr 1908 (!) abzeichnet. Wird der „Reflations-Trade“ vielleicht doch nicht funktionieren?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Woche der Wahrheit (für Apple & Co)! Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Es steht eine Woche der Wahrheit bevor für die Aktienmärkte, besodners für die in dieser Woche berichtenden Tech-Konzerne – und blickt man auf den deutschen Tech-Riesen SAP und seine absolut enttäuschenden Zahlen, dann könnte es eine harte Woche werden für die Tech-Schwergewichte (und damit die Indizes und die Aktienmärkte ingesamt). Neben der Zahlenflut der Untenrehmen beginnt nun die absolut heiße Phase des US-Wahlkampfs und dürfte die Nervosität weiter steigern. Dazu eskaliert die Corona-Lage immer weiter, nicht nur in Europa, sondern nun auch wieder in den USA. Der Dax jedenfalls legt einen klassischen Fehlstart zu Wochenbeginn hin nach den SAP-Zahlen (SAP hat eine Marktgewichtung von 11%)..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

US-Wahl: Wer liegt falsch? Marktgeflüster (Video)

Die US-Wahl rückt immer näher – und die verschiedenen Märkte senden unterschiedliche Signale! Wer hat Recht – und wer liegt daneben? Eine Analyse der Lage

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die US-Wahl rückt immer näher – und die verschiedenen Märkte senden unterschiedliche Signale! Das sind die Anleihemärkte, die mit steigenden Renditen von einem klaren Sieg von Joe Biden und den US-Demokraten ausgehen und daher mit einem großen Stimulus rechnen. Die Aktienmärkte dagegen scheinen noch unentschlossen und fokussieren sich auf das kurzfristige Geschehen, ergo die Hoffnung auf einen Stimulus noch vor der US-Wahl. Anders aber sieht es der Devisenmarkt: der US-Dollar bleibt robust, große Player haben ihre Wetten auf einen fallenden Dollar aufgelöst. Wenn aber der Dollar nicht schwächer wird heißt das, dass es den von den Anleihemärkten prognostizierten klaren Sieg der US-demokraten bei der US-Wahl nicht geben wird. Haben also die Devisenmärkte recht – oder doch die Anleihemärkte?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen