Devisen

Dax: Test der inneren Stärke

Noch sind wir in einem intakten Seitwärtsmarkt - und wir gehen weiter davon aus, dass eine massive Bewegung, wenn sie denn in den nächsten 50 Jahren noch einmal kommen sollte, eher nach unten, denn nach oben laufen wird..

FMW-Redaktion

Heute ist ein Test der inneren Stärke des Dax zu erwarten: packt der Index die Überwindung des drohenden Doppeltopps bei 10745/50? Und dann auch noch das bisherige Jahreshoch bei 10813 Punkten?

In Asien schwere Verunsicherung in Tokio, der Yen wird stärker, weil die Bank of Japan laut einem Pressebericht keine Mehrheit für eine weitere Lockerung der Geldpolitik auf ihrer nächsten Sitzung am 21.September hat:

Shanghai Composite +0,34%
CSI300 +0,27%
ChiNext +0,06%
Nikkei -0,41%

Der X-Dax hält sich nach dem Start knapp über der 10700er-Marke:

dax070916

Im Grunde ist die Situation recht simpel zu beschreiben: gelingt der Sprung über das drohende Doppeltop bei 10745/50, dürfte der Dax weiter laufen bis 10800 bzw. zum Jahreshoch 10813. Hier aber sollte spätestens für heute Schluß sein, so unsere Prognose. Auf der Unterseite ist nun zu achten auf den Bereich 10655/60, das gestrige Tagestief nach dem sehr schwachen ISM Index. Dieses Niveau war in der Vergangenheit schon öfter von Bedeutung, das Drehen des Dax an dieser Marke gestern macht diesen Bereich noch wichtiger.

Ansonsten wenig los in Sachen Konjunkturdaten – doch lassen die heute um 08.00Uhr veröffentlichten Daten zur deutschen Industrieproduktion aufhorchen: sie fielen um 1,5% statt wie prognostiziert um +0,2% zu steigen – das ist der schwächste Wert seit knapp zwei Jahren. Dazu am Montag noch der Einbruch bei den deutschen Dienstleistern (Einkaufsmanagerindex) mit dem schlechtesten Wert seit drei Jahren. Ist da was im Busch?

So oder so: noch sind wir in einem intakten Seitwärtsmarkt – und wir gehen weiter davon aus, dass eine massive Bewegung, wenn sie denn in den nächsten 50 Jahren noch einmal kommen sollte, eher nach unten, denn nach oben laufen wird..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Die 10655/60 haben unheimlich gut gehalten! Ehrlich gesagt mag ich so was nicht – es darf nicht so einfach sein :-) Nun ja, aber letztlich ist dies nur eine Bestätigung des Seitwärtsmarktes. Es sei denn, der Abpraller an der unteren Begrenzung bringt nachhaltige Dynamik nach oben ins Spiel.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage