Indizes

Leitindex reizt die Range aus Dax tiefer erwartet – Wichtige Unterstützung im Fokus

Dax tiefer erwartet - Wichtige Unterstützung im Fokus

Auch am Mittwoch pendelte der Dax lange Zeit um 14.000 Punkte, ehe er spät etwas unter Druck geriet. Der Handel verlief insgesamt aber sehr ruhig, da viele Marktteilnehmer bereits ihre Bücher geschlossen haben und im Urlaub verweilen. Zudem sind impulsgebende Konjunkturdaten und Unternehmensnachrichten derzeit Mangelware. Immerhin stehen heute mit den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe und den Rohöllagerbeständen aus den USA ein paar Konjunkturdaten auf der Agenda.

Kurz vor Börsenschluss geriet der Dax dann doch noch etwas unter Druck und fiel auf ein Tagestief von 13.914 Punkten. Knapp darüber bei 13.925 Zählern beendete der Index schließlich mit einem Minus von 69 Punkten (0,50%) den Tag.

Im Sog schwacher US-Börsen hat sich der Dax am Nachmittag somit etwas von der vielbeachteten Marke von 14.000 Punkten entfernt. Nachbörslich hielt der Abwärtsdruck an, sodass der Index bis in die Unterstützungszone bei 13.890/874 Punkten abtauchte. Die US-Indizes starteten zunächst im Plus, ehe sie im Laufe des Handels in die Verlustzone drehten. In Anbetracht der Tatsache, dass es derzeit keine Impulse für die Aktienmärkte gibt, lösen kurz vor dem Jahresende einige Anleger ihre Positionen auf. Eine Richtungsentscheidung ist aber immer noch nicht gefallen. Das deutsche Börsenbarometer bewegt sich weiterhin in einer Kernzone zwischen 13.800 und 14.160 Punkten.

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Da der Dax vorbörslich tiefer notiert, dürfte der Handelstag mit einem Abwärts-Gap (13.925) beginnen. Im nachbörslichen Handel fiel der Index bereits auf die Unterstützungszone bei 13.890/874. Hier konnte er sich zunächst stabilisieren.

Unterhalb von 13.874 liegt eine weitere Unterstützung bei 13.850/845. An dieser Stelle könnte er wieder nach oben abdrehen. Ansonsten besteht noch die Möglichkeit, dass er die Unterseite der Kernzone bei 13.800 testet, beziehungsweise das Cluster darunter: 13.791 (TT), 13.783 (Pivot) und 13.764 (EMA200), ehe es zu einer Gegenbewegung kommt.

Gelingt dem Dax an den Marken bei 13.874 oder 13.845 eine Stabilisierung, so könnte vor dort aus der nächste Anstieg in Richtung 14.000 beginnen. Ein Überschreiten der 13.890 kann den Weg in Richtung 13.931 ebnen. Oberhalb des heutigen Pivot bei 13.953 liegen die nächsten Anlaufpunkte bei 13.991 und 14.010. Aber erst ein Anstieg über das gestrige TH 14.018 eröffnet zusätzliches Potenzial bis 14.042/063 und 14.095.

Dax-Handel: Test der Unterseite der Kernzone 13.800 - 14.160 Punkte

Dax Unterstützungen (US)

13.874 – Tagestief 23.12.

13.849/845 – Pivot S2 / Zwischentief

13.791 – Tagestief 20.12.

13.783 – Pivot S3

13.764 – EMA200

13.694 – außerbörsliches Tief

13.570/560 – Hoch 13.09. / 200-Tage-Linie (SMA)

Dax Widerstände (WS):

13.925 – Gap 28.12.

13.953 – Pivot Punkt

13.991  – Pivot R1

14.018 – Tageshoch 28.12.

14.063 – Tageshoch 27.12.

14.095 – Pivot R3

14.160 – Tageshoch 22.12.

14.198/212 – WS-Zone

14.300 – 61,8% Retracement (14.676 – 13.694)

14.363 – Tageshoch 15.12.

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage