Folgen Sie uns

Indizes

Dax und andere Aktienmärkte: Warum geht es jetzt nach unten?

Machen Kurse Nachrichten? Überlegungen zur Schwäche des Dax

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der Dax zeigt heute Schwäche, ebenso die US-Futures. Aber warum bloß – was ist da los?

Eigentlich gibt es keine offensichtliche Nachricht dazu, die den Kursrutsch begründen könnte – gestern nach den Aussagen von Jerome Powell wurde der Dax noch auf knapp 12900 Punkte getaxt, nun handelt er bereits in Sichtweite der 12500er-Marke:

Der Dax seit gestern Abend

Warum fällt der Dax – machen Kurse Nachrichten?

Aber vielleicht ist es eine Kombination verschiedener Punkte, die nun für Schwäche an den Aktienmärkten sorgt:

1. Die Aussagen von David Cicilline (Ausschussvorsitzender; US-Demokrat)) während der gestrigen Anhörung der Chefs der großen US-Tech-Konzerne:

– „Sie haben zu viel Macht“
– die großen Tech-Konzerne müssten „angemessen reguliert und zur Rechenschaft gezogen werden“
– „die dominierenden Plattformen haben ihre Macht auf zerstörerische, schädliche Weise ausgeübt, um zu wachsen“

Damit wachsen die Sorgen vor einer Aufspaltung der dominierenden Tech-Firmen bzw. einer erheblichen Einschränkung ihrer derzeit nahezu unbegrenzten Möglichkeiten. Gestern verpuffte das, heute scheint es ein Thema zu sein. Man hat gesehen, so meint auch Markus Koch in seinem Video, dass die Abgeordneten nun Ernst machen wollten

2. Die Coronakrise erfasst nun mehr und mehr auch Japan (höchste Zahl an Neuinfektionen, Einschränkungen in der Gastronomie etc.) und Australien (nun nach Melbourne auch Sydney im Fokus, womit die beiden Wirtschaftszentren des Landes schwer eingeschränkt sind), in den USA steigen die Todeszahlen deutlich. Damit wird klar, dass die Coronakrise die Wirtschaft länger belasten wird als gedacht, und das global!

3. Das schwache deutsche BIP, das noch unter den ohnehin schon schwachen Erwa.rtungen ausgefallen ist und den größten je verzeichneten Rückgang aufwies.

Aber es ist vielleicht doch wie immer an der Börse, also auch beim Dax: Kurse machen Nachrichten – nicht umgekehrt. Aber dann hätten wir wenigstens mit der Nach-Lieferung der Nachrichten für die fallenden Kurse eine immens wichtige Aufklärungsarbeit geleistet..

Und: die vielleicht intelligenteste und tiefsinnigste Erklärung, warum der Dax fällt, ist: weil er nicht steigt..

Der Dax verliert fast 400 Punkte

3 Kommentare

3 Comments

  1. Avatar

    FB

    30. Juli 2020 11:46 at 11:46

    Und: die vielleicht intelligenteste und tiefsinnigste Erklärung, warum der Dax fällt, ist: weil er nicht steigt..

    Es heißt also nicht Aktienbörse sondern AKTIENCASINO und am Ende gewinnt die Bank!

  2. Avatar

    FB

    30. Juli 2020 12:49 at 12:49

    Buchempfehlung:
    Narren des Zufalls;
    Autor: Nassim Nicholas Taleb

  3. Avatar

    Zimmermann

    30. Juli 2020 13:33 at 13:33

    Hallo Herr Fugmann, wem sagen Sie das? Ich habe mindestens ein Jahrzehnt an der Börse verbracht, um mir zu erklären, warum die Märkte gerade fallen oder steigen. Das war verlorene Zeit und bringt auch gar nichts. Märkte steigen weil Geldtsröme in den Markt fliessen und fallen, wenn Geld wieder abgezogen wird. Das ist die einzig wahre Erklärung. Man muss schon immer schmunzeln, wenn im Vorabendprogramm der Tagesschau oder auch NTV dem geneigten Zuschauer von den Kommentatoren erklärt wird, warum die Märkte gerade fallen oder steigen.

    Übrigens der letzlich von Ihnen vorgestellte Indikator der Bildzeitung funktioniert mal wieder tatellos. Den kann man immer nehmen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Die gesteuerte Rally! Marktgeflüster (Video)

Nach anfänglicher Schwäche nach der problematischen Fernseh-Debatte zwischen Trump und Biden zogen die US-Futures nach oben. Auslöser war ein Leak..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Nach anfänglicher Schwäche nach der problematischen Fernseh-Debatte zwischen Donald Trump und Joe Biden zogen die US-Futures an der Wall Street nach oben – und das, nachdem die ausserordentlich starken Zahlen des Chicago Einkaufsmanergindex bereits mehr als eine Stunde vor dem eigentlichen Termin geleaked worden waren. Die Logik der Rally: wenn die Konjunktur sich stärker erholt, dann zieht die Nachfrage an, was wiederum Inflation erzeugt – und das bei der faktischen Garantie der Fed, bis ins Jahr 2023 die Zinsen nicht anzuheben (wass dann wiederum Sachwerte wie Aktien unterstützt). Das kam für die Aktienmärkte am Quartalsende gerade recht (window dressing) – aber da scheinen ein paar Player am Steuerknüppe gesessen haben: das war ein gesteuere Rally!

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York- „Biden vorne, aber das Volk verliert“

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Die Debatte zwischen Donald Trump und Joe Biden lässt ihn das Fazit ziehen, dass Joe Biden zwar besser abschnitt, dass aber nach dieser Schlammschlacht das ganze amerikanische Volk verloren hat.

weiterlesen

Gold/Silber

Aktienmärkte und Gold: Nach der Erholung geht es wieder bergab!

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Sowohl die Aktienmärkte als auch Gold und Euro-Dollar konnten sich zuletzt nach der Schwäche im September wieder erholen. Aber wie weit geht die Erholung? Derzeit ist ja eines auffallend: entweder die Aktienmärkte, Gold und der Euro steigen – dann fällt der Dollar. Oder der Dollar steigt – dann fallen die Aktien-Indizes, Gold und eben auch der Euro.

Chris Zwermann blickt auf die charttechnische Ausgangslage bei diesen Märkten – und sagt: nach der Erholung geht es für Indizes wie den Nasdaq 100 und den Dax weiter bergab. Dazu blickt Zwermann noch auf die Aktienindizes von Brasilien, Hongkong und den heimlichen Star der Aktienmärkte, den OMX in Kopenhagen- sowie auf interessante Aktien im Bereich Erneuerbare Energien:

Nach der Erholung geht es für die Aktienmärkte und für Gold wieder bergab, so Chris Zwermann

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen