Finanznews

Dax und Deutschland als Spielball von Putin! Marktgeflüster (Video)

Kaum ein Land ist derzeit so abhängig von Gas und Öl aus Russland wie Deutschland – und das zeigt sich derzeit besonders beim Dax, der eine Art Spielball von Putin geworden ist! So hat der Dax seit Beginn des Ukraine-Kriegs überproportional an Marktkapitalisierung verloren, Investoren ziehen Gelder aus Deutschland und Europa ab wie nie zuvor. Der heutige Handelsverlauf beim Dax zeigt das mustergültig: zunächst stieg der deutsche Leiitndex stark an und übersprang sogar die 14.000er-Marke, nachdem der russische Präsident von Fortschritten bei den Gesprächen mit der ukrainischen Regierung fabulierte. Aber alle Fakten „am Boden“ sprechen gegen die Aussagen Putins – und so verflog die zwischenzeitliche Euphorie bei Dax & Co wieder..

Hinweis aus Video: „Wie umgehen mit Putin? Christian Rieck mit spieltheoretischen Ansätzen“



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

18 Kommentare

  1. Ich wünsche einen erholsamen Urlaub :-)

  2. Schönen Urlaub!
    Nächste Woche wird es glaube ich die spannendeste Woche ever in der Geschichte der Börse, aber Urlaub muss auch mal sein ;)

  3. Ich wusste gar nicht, das Russland so eine starke Finanzindustrie besitzt, um Mrd. von Marktkapitalisierung zu bewegen. Ist das nicht sonst immer der große Bruder jenseits des großen Teichs! Hier wird jeder Strohhalm gegriffen, damit die Kurse steigen. Nur meine Meinung.

  4. Otto Nichtsverdiener

    Wenn der Super-Permabulle Fugmann die Kurse nicht mehr hochredet wird es krachen? ? Übrigens die gescheiten Goldmänner sehen nur eine 35% Chance einer Rezession.Zum Glück haben wir solch treffsichere Propheten.
    Alles Schönredner oder Anfänger, dies ist auch ein Problem unserer Gesellschaft.In der normalen , nützlichen Arbeitswelt fehlen überall Leute, in der kryptischen Geldvermehrer- Branche hat es viel zuviele Abkassierer, die für die Gesellschaft nur Schaden anrichten.

    1. „Übrigens die gescheiten Goldmänner sehen nur eine 35% Chance einer Rezession. Zum Glück haben wir solch treffsichere Propheten.“

      Die Goldmänner ziehen übrigens gerade aus Russland ab. Nun steht der Kollaps Russlands aber wirklich unmittelbar bevor!

  5. machs gut Fugi und schönen, erholsamen Urlaub!

    Ich hab auch Urlaub, aber irgendwie auch nicht. Homework halt,-)

  6. europäisches Geld ‚heilt’/behandelt Inflation der USA. <= Interesse Bidens an zeitlicher Ausdehnung des Ukr-Russ Konfliktes. Germany pays.

  7. Der Urlaub sei Ihnen gegönnt, aber was machen wir jetzt ohne Sie?

    Das mit dem Sowjet Imperium ist aber Schwachsinn, mit Verlaub.
    1. Russland ist eine Weltmacht, allein aufgrund der geografischen Größe des Landes und der Bodenschätze.
    2. Glauben Sie doch nicht im Ernst, dass die ein Interesse an den armen Ostblockstaaten Polen, Ungarn, Tschechien, Rumänien und Bulgarien haben?
    Die Ukraine ist Sicherheitstechnisch relevant, dass wurde immer so kommuniziert, ebenso auf diese Kanal hier.
    Die Amerikaner haben mal wieder Spielchen gespielt, und das wie immer auf Kosten anderer, welche zu blöd sind das zu kapieren, und sich auch noch genüsslich vor den Karren spanen lassen. Sie haben die Russen erfolgreich in die Ecke gedrängt, und in die Ukraine einmarschieren war sicherlich das letzte was Putin wollte. Aber es war der einzige Ausweg, da die 8 Jahre Gespräche mit dem Westen bereits genau nada gebracht haben. Die Sanktionen sind auch nicht so wild, alles was seit 2014 sanktioniert wurde wurde doch auch nicht wieder aufgehoben, und der Handel wurde doch bis auf Rohstoffe schon fast komplett eliminiert. Das war eben mal wirklich dumm von den Europäern, denn diese haben vermutlich nicht schon seit 8 Jahren das Ziel des kalten Krieges verfolgt. Bei den Amis sieht das anders aus

    1. Wir müssen jetzt zusammenhalten.
      Die Selbstprophezeiung funktioniert.
      Wir stehen hinter unseren Regierungen.
      Wir haben die besten, fähigsten Politiker.
      Keine Kritik, wir leben schließlich in einer Demokratie.
      Keine Hintergrundinformation, bitte.
      Warum, weshalb, wieso, das wissen nur
      Die………………………………….

    2. Vollste Zustimmung meinerseits,Shong09!Die Gretchenfrage lautet.Warum meint der, gefühlt immer irgendwie überlegene „Westen“,es dem Russen in jedem Jahrhundert mindestens einmal beibringen zu müssen,was er zu tun,zu denken und wie er zu handeln,hat.Der „grosse“ Korse,der noch „grössere“ Braunauer sind schon gescheitert.Wer will dieses Mal sich anständig die Klöten verbrennen?Oder drängen sich nun nicht gewählte „Mutterkreuzträgerinnen“ und vorbestrafte „benutze mich-Masochistinnen gendermässig,vor?
      Auf die Antworten bin ich echt gespannt!

      1. Entschuldigung, wer hat jetzt wen nochmal angegriffen bzw. ist ins Land einmarschiert?

        1. @Lausi

          So funktioniert Propaganda halt nun einmal. Ohne Sinn und Verstand, mit dummen Behauptungen, historischen Ausflügen, Whataboutismen und Themenwechseln.

    3. @Shong09 – vielleicht unterliegen Sie ja irgendeinem Schwachsinn bzw. wollen nur Ihr Weltbild bestätigt sehen. Warum hält Putin es z.B. für nötig ewig lang über die Geschichte der Ukraine zu schwadronieren, so wie bei der Anerkennung der Speratistengebiete? Und warum wird bei Putin’s Kriegserklärung die angebliche Bedrohung mit keinem Wörtchen erwähnt, wohl aber irgendwelche Massengräber und angeblicher Genozid? Aber wie ich schon sagte: Jeder soll glauben was er will…

      1. @Lausi, ich darf mir bekanntlich nicht allzu viel bis zur roten Karte erlauben, aber was @Shong09 betrifft, bin ich voll bei dir. Mir fällt es zunehmend schwerer, seine ätzenden und einseitigen Kommentare zu ertragen.
        Immer auf der Seite des völlig Ungehemmten, immer ohne Gewissen, immer angeblich auf der Seite von Freiheit und Ökonomie, im Grunde komplett radikal libertär und identitär wie ein Trump oder Putin (dabei wäre Wissenschaft eigentlich Diskurs!).

        Fugi möge mir verzeihen, auch wenn ich seine Einschätzungen zum Sowjet Imperium nicht gleich als Schwachsinn tituliere, wie Shong09, der das darf, weil er kann. Oder ist. Oder so.

    4. Young Global Leader

      „Aber es war der einzige Ausweg, da die 8 Jahre Gespräche mit dem Westen bereits genau nada gebracht haben.“

      Wieso 8 Jahre? Putin hat 2007 auf der Münchner Sicherheitskonferenz den NATO-Beitritt der Ukraine als „rote Linie“ bezeichnet.

      Am 10-ten November ’21 unterzeichneten die USA und die Ukraine die Charter on Strategic Partnership, mit der die USA der Ukraine in Aussicht stellt NATO Mitglied zu werden und sie gegen russische Aggression zu schützen:

      „Guided by the April 3, 2008 Bucharest Summit Declaration of the NATO North Atlantic Council and as reaffirmed in the June 14, 2021 Brussels Summit Communique of the NATO North Atlantic Council, the United States supports Ukraine’s right to decide its own future foreign policy course free from outside interference, including with respect to Ukraine’s aspirations to join NATO.“

      Das Schriftstück ist direkt bei der US-Regierung einsehbar:

      https://ua.usembassy.gov/u-s-ukraine-charter-on-strategic-partnership/

      Ganz großer diplomatischer Coup. Die USA hat sich damit ihre Pax Americana und ihre Weltordnung zerschossen. Sie hat Russland ihrem schärfsten geopolitischen Konkurrenten in die Arme getrieben (als Rache für Trump?) und den Dollar als Weltreservewährung gefährdet. Das alles war wohl überfällig. Gut gemacht, großer Bruder! Im besten Fall kann sie dafür etwas Flüssiggas aus Fracking an die grünen Euros verkaufen, deren Wirtschaft der Verlust der Wettbewerbsfähigkeit droht. Speziell gilt das für Deutschland, ihrem treuesten Vasallen.

      Was kann Deutschland tun? Sich in die ukrainische Flagge wickeln, Flüchtlinge aufnehmen, Putin mit Hitler gleichsetzen und russisches Öl & Gas kaufen.

    5. Drei Tage nach dem völkerrechtswidrigen Überfall Putins hatte ich die Frage gestellt, wie lange es wohl dauern würde, bis die Geschichtsbücher umgeschrieben und die Tatsachen ins Gegenteil verkehrt werden.

      Jetzt, nur drei Wochen später, klingt es schon so, als hätten die USA Europa unterworfen und Russland angegriffen. Kein Wort davon, dass die Invasion, der Angriffskrieg Putins von langer Hand geplant war. Kein Wort mehr, dass sich Putin selbst auf die Schnelle den fadenscheinigsten aller Gründe selbst geschaffen hat, indem er die radikalen Separatisten im Donbas als eigenständige Republiken anerkannt hat, die verzweifelt die Hilfe Russlands ersuchten. Kein Wort darüber, warum er nicht nur dort zu Hilfe eilte, sondern die Ukraine von drei Seiten aus brutal angreift. Kein Wort davon, wie brutal innenpolitisch gegen friedliche Pazifisten vorgegangen wird.

      Nein, in die Ukraine einzumarschieren, was sicher das letzte, was Putin wollte. Natürlich, ganz klar, was auch sonst. Er sorgt sich nur um die Sicherheit seines Landes und seiner Bürger. Was wurde Russland auch seit Jahrzehnten massiv bedroht, tausende von Atomraketen hat man an den Grenzen stationiert. Hunderttausende von Soldaten standen seit Monaten vor den russischen Toren, bereit für einen neuen napoleonisch-adolfschen Angriffskrieg.

      Oder war das umgekehrt? Mit all den alternativ-sozialen Medien und der omnipräsenten Kremlin-Propaganda verliert man schon mal leicht den Durch- und Überblick.

  8. Interessant: Man will Russland wirtschaftlich aushungern und produziert damit gerade ein GRIECHENLAND 2.0 .Auffallend, dass gerade wieder die Italo – und Franzosenbanken am meisten in Russland exponiert sind. Russland war vor dem Krieg sehr solide aufgestellt.Es hatte Devisenreserven von um die 600Mia. Dollar ( ergibt sooooooviele Rubels) und eine staatliche Verschuldung von nur 30% des BIPS. Zudem haben sie tonnenweise Gold gehortet. ( noch mehr als Helmut)
    Einige Zahlen:
    Offene Risikopositionen der nationalen Bankensysteme in Mia. Dollar. ( in Prozenten desBIPS)
    Italien 25,3 ( 1,3%)
    Frankreich 25,2 ( 1%)
    Österreich 17,5 (4,1%)
    USA 14,7 ( 0,1%)
    Japan 9,8 ( 0,2%)
    Die EU kann sich wieder auf eine Bankenrettung vorbereiten, gemäss Frau Wagenknecht war doch schon die Griechenland Rettung eine EU Bankenrettung.

  9. Lupenreiner Demokrat

    Henry Kissinger hat schon vor Jahren die EU vor der falschen Politik gewarnt.Jetzt bläst Otto Schili ( SPD) ins gleiche Horn.Die NATO hat vor gut einem Jahr in der Ukraine Übungen durchgeführt und die EU hat der EU übertriebene Hoffnungen für einen Beitritt gemacht.
    Man hat also Russland sozusagen provoziert und diese Vorgeschichte muss beachtet werden.Otto Schili sagt, die Ukraine sollte wie die Schweiz als neutrales Land behandelt werden und so könnte die Ukraine mit den vielen Sprachen und Mentalitäten funktionieren.
    Der Grössenwahn der EU als Vasalle der USA ist unerträglich, so wird z.B. die demokratische Schweiz schikaniert, weil si im Gegensatz zur Ukraine, nicht dem ZENTRALISTISCHEN VEREIN beitreten will.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage