Indizes

Dax – und nun?

Von Christoph Lange

Für den DAX verlief der Wochenauftakt sehr positiv. Vorbörsliche Gewinne konnten im Laufe des Handels ausgebaut werden.
Nach dem Treffen der Außenminister in Berlin zeigen sich Russland und Ukraine verhalten optimistisch, aber keinesfalls euphorisch. Es seien erste Fortschritte erzielt worden, wie die russische Seite erklärt.
Der Immobilienmarkt in China hat sich stark abgekühlt. Anders in Deutschland: die Wohnbaugenehmigungen stiegen um 9,6 % im Vergleich zur ersten Jahreshälfte.
Deutliche Zeichen der Enstpannung auf dem Wohnungsmarkt auch in den USA: Der NAHB-Wohnungsmarktindex stieg auf den höchsten Stand seit sieben Monaten.
In der Eurozone hat sich der Handelsüberschuss überraschend auf 16,8 Milliarden Euro vergrößert.
Heute stehen im Fokus: EZB-Leistungsbilanzsaldo in Europa und Verbraucherpreise, Baugenehmigungen und -beginne in den USA.

Der DAX hat die neue Woche mit einem Up-Gap begonnen. Der Kurs hat die Marke von 9205 Punkten überschritten und sie erfolgreich verteidigt.
Wenn der DAX über 9205 bleibt, kann er 9375 erreichen.
Fällt er unter 9205, kann er bis 9072 fallen.

dax1908



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage