Folgen Sie uns

Indizes

Dax und S&P 500: Korrektur überfällig

Avatar

Veröffentlicht

am

Dax

Nun hat sich der deutsche Leitindex offenbar doch dazu entscheiden eine kleinere Verschnaufpause einzulegen. Mit der aktuell ablaufenden kleineren Korrektur bestätigt der Dax meine Prognose, welcher zufolge sich eine etwas größere Pause einstellen sollte. Angst muß man vor diesem Szenario nicht haben, denn wie der Langzeitchart es aufzeigt, befindet sich der Dax meiner Lesart folgend immer noch in einer völlig intakten Aufwärtsbewegung. Das dieser Welle zur Verfügung stehende Potenzial stellt sich durchaus groß dar, auch wenn die mediale Berichterstattung ein völlig konträres Bild vermittelt.

 

Ausblick:

Mit dem Aufsetzen auf dem 0.76 Retracement (11.983 Punkte) hat der Dax ein erstes Warnzeichen gelifert. Allerdings würde erst der nachhaltige Bruch dieser Unterstützungslinie die Bestätigung über den Abschluß von Welle (a) herleiten. Diesen Schritt erwarte ich erst etwas später, denn für die sich anschließenden Tage ist von einer leichten Erholungsbewegung auszugehen. Über nennenswertes Potenzial verfügt diese Bewegung nicht, weshlab ich nicht näher darauf eingehen werde. Vielmehr sollte der Fokus auf das größere Bild gelegt werden.

Hier erwarte ich den Abverkauf bis zur 0.62-Linie bei aktuell 11.720 Punkten und erst dann eine durchaus nutzbare aufwärtsgerichtete Bewegung. Mit Ausbildung von Welle (b) muß der Dax zwingend auch den seit Ende´18 währenden Aufwärtstrend verlassen. Der Chart zeigt dieses Szenario auf. Einen wesentlich stärkeren Punkteverlust, als den beschriebenen, erwarte ich indes nicht. Die sich anschließende Performance wird, aus größerer Höhe betrachtet, eine eher seitliche Ausrichtung annehmen. Eine grundlegende Verbesserung der Konstellation ist ebenfalls nicht zu erwarten.

 

 

Fazit:

Die momentan laufende Korrektur läßt ein erneutes Engagement äußerst riskant erscheinen. Zudem ist das zur Verfügung stehende Potenzial sehr klein und daher nicht wirklich nutzbar. Ein Kaufsignal ist daher nicht zu benennen. Sichern Sie auf dem 0.76 Retracement (11.983 Punkte) ab.

 

 

S&P 500

 

Dieser Schritt war im Grunde genommen längst überfällig. Gemeint ist mit diesem Intro natürlich die sich seit einigen Tagen in Szene setzenende Korrektur. Diese Bewegung bewegt sich noch in den Kinderschuhen, doch besteht durchaus die Möglichkeit, daß der S&P 500 in eine größere, vor allem in temporärer Sicht, Korrektur einmündet. Der oben dargestellte Langzeitchart zeigt das noch zur Verfügung stehende Potenzial auf. Der Chart zeigt allerdings auch, daß sich der S&P immer noch im Rahmen des seit 2009 laufenden völlig intakten Aufwärtstrends bewegt.

 

Ausblick:

Hervorgerufen durch das Anlaufen an das 0.62 Retracement (2.849) konnte die erste Phase (a) der Korrektur bereits abgeschlossen werden. Bedingt durch den ausgebliebenen Schlußkurs unterhalb dieser massiven Unterstützung wird sich an den folgenden Tagen eine leichte Erholung einstellen. Diese kleine Welle (b) kann ohne Weiteres bis zur 0.62-Linie bei aktuell 2.904 Punkten verlaufen. Selbst ein leichtes Überschreiten dieses Niveaus läge noch im Bereich des Möglichen. Nach Abschluß von (b) wird die sich anschließende (c) den Index wieder deutlichem Druck aussetzen.

Im Chart habe ich eine sehr dramatische Korrektur dargestellt. Ganz so heftig muß sich die tatsächliche Performance nicht einstellen. Doch sehe ich schon, daß der index bis in den Bereich um 2.700 Punkte hinein fallen. Mit dieser Welle würde sich die übergeordnete Welle (E) des Triangles (A-B-C-D-E) abgeschlossen. In meiner jüngsten Langzeitausgabe für den S&P hatte ich speziell auf die Struktur der großen Korrektur Eingang gehalten und eben die Ausbildung eines Triangles favorisiert. Größeres Ungamch kann ich dem Chart ablesen. Hierzu müßte sich der index schon massiv unter das 0.62 Retracement (2.586 Punkte) begeben.
Fazit:
Die aktuelle Korrektur verläuft momentan noch in der ersten Phase. Ungeachtet der kurzfristigen positiven Avancen, rate ich von einem erneuten Engagement in den Index ab. Das bisherige sehr erfolgreiche Kaufsignal bleibt zunächst noch bestehen. Sichern Sie Ihre Positionen auf dem 0.62 Retracement bei 2.849 Punkten ab.

 

Foto: Deutsche Börse AG

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte optimistisch vor Apple-Zahlen! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte heute vormittag wegen der Sorgen um den Coronavirus noch unter Druck, aber vor allem die Wall Street ist voller Optimismus vor den Apple-Zahlen nach einem Bericht, wonach das Unternehmen Zulieferer angewiesen habe, die iPhone-Produktion zu erhöhen. Daher die Aktie-Apple mehr als 2% im Plus – dagegen die US-Konjunkturdaten wie auch die Zahlen von US-Unternehmen durchwachsen. Die Wall Street meint, die Sache mit dem Coronavirus hätte sich nun für die Aktienmärkte erledigt – aber das könnte ein Irrtum sein. Unterdessen ist die Fed in einer schwierigen Situation, nachdem die Zinskurve heute trotz ihrer Käufe kurzlaufender US-Anleihen zwischenzeitlich invertierte und die Aktienmärkte sorglos sind weil sie meinen, sie hätten so oder so ein Sicherheitsnetz durch den Fed-Put..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Dax, US-Indizes, und die aktuelle Lage beim Corona-Virus

Avatar

Veröffentlicht

am

Den Corona-Virus und die Auswirkungen in Asien bespreche ich im folgenden Video ausführlich. Nach dem Absturz zeigen Dax wie auch die US-Indizes aktuell eine kleine Gegenbewegung nach oben, die ich direkt am Chart besprechen möchte. Wollen Sie abgesehen von meinen täglichen Analysen im Trade des Tages noch viel mehr und vor allem aktuellere Trading-News von mir erhalten, auch aufs Handy? Nutzen Sie dazu gerne meinen neuen Service „Trade to Go“  (einfach hier anmelden). Auch dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei!

weiterlesen

Aktien

Sophie Schimansky LIVE zum Handelsstart in New York – Corona-Virus und Apple-Zahlen

Avatar

Veröffentlicht

am

Von

Auch heute berichtet Sophie Schimansky als Vertretung von Markus Koch LIVE zum Handelsstart an der Wall Street. Im Fokus stehen heute das Corona-Virus und die Zahlen von Apple, die heute Abend verkündet werden.

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen