Indizes

Dax und Wall Street: Das Prinzip Hoffnung

FMW-Redaktion

Gestern wieder ein Abverkauf nach zunächst gutem Beginn an der Wall Street. Was war da los? Peter Tuchman vermutet Gewinnmitnahmen durch ETF-Verkäufe als Ursache der gestrigen Bewegung. Für heute geht er davon aus, dass zum Monatsanfang frisches Geld in die Aktienmärkte fließen werde:

Was aber macht der Dax aus diesen Vorgaben? Laut Jochen Stanzl besteht technisch noch Hoffnung:

Gestern war der Monats-Ultimo, meist werden dann eigentlich noch einmal Aktien gekauft an der Wall Street. Gestern aber eben doch nicht – und das macht Ronald Gehrt auch für den Dax nachdenklich:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Viele erwarten nach sehr starker Erholung eine zweite Abwärtswelle,u.der Tuchmann mit etwa 100Jahren Börsenerfahrung meint das frische Geld werde kurz vor der Abwärzswelle wieder investiert.Wenn man die Bondentwicklung anschaut ( steigend) gibt es anscheinend Anleger die jetzt eher Bonds kaufen.
    Der Tuchmann sollte sich lieber eine Kappe mit der Aufschrift. “ DJ 20000″ bestellen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage