Indizes

Dax: US-Tech-Hausse – die wahnsinnige Rally der anderen

Der Dax läuft gefühlt seit Wochen seitwärts und bleibt weiter in Sichtweite der 13.000er-Marke – während vor allem die US-Tech-Werte eine Rekordmarke nach der anderen erreichen. Kann der Dax die zahlreichen Steilvorlagen der Wall Street irgendwann einmal nutzen? Heute immerhin zieht der deutsche Leitindex an, aber all das wirkt noch bescheiden im Vergleich zu dem, was in den USA passiert.

All das erinnert an das Jahr 2000. Wir sind jetzt in einer Phase der „öffentlichen Partizipation“ – meist ein Merkmal, das auf eine späte Phase einer Rally hindeutet. Der Begriff  „öffentliche Partizipation“ stammt vom „Ur-Vater“ der Charttechnik, Charles Dow (die zentralen Thesen von Carles Dow sind hier sehr gut zusammengefasst), der damit die Euphorie der breiten Masse beschreibt, in der alle glauben, leicht Gewinne an den Aktienmärkten machen zu können, so wie derzeit die „Robinhooder“, die sich in die US-Tech-Highflyer investiert haben . Das geht so lange gut, bis es eben nicht mehr gut geht – aber noch gibt es keine Hinweise auf eine Trendwende, wie auch Jochen Stanzl betont. Auf Dauer aber können solche parabolischen Anstiege wie etwa bei Apple nicht weiter gehen, irgendwann ist die Grenze erreicht, bei der sich die Bewertungen zu weit von den Fundamentaldaten entfernen. Derzeit beträgt die Marktkapitalisierung der US-Aktienmärkte noch nie gesehene 186% des US-BIPs – ist das schon eine sich beschleunigende Asset-Inflation?

Der Dax aber bleibt weiter zurück, wenngleich er der Beste der großen europäischen Indizes ist und nur noch minimal im Minus liegt seit Jahresbeginn. Wann aber beginnt der Dax die Lücke zur Wall Street zu verkleinern?

Der Dax bleibt hinter der Wall Street zurück

 

 



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

6 Kommentare

  1. „Wann aber beginnt der Dax die Lücke zur Wall Street zu verkleinern“
    Er gibt keine Lücke zur Wall Street – DAX, CAC und FTSE sind genau dort, wo ca. 90% der, an der Wall Street gehandelten Werte auch sind.
    Frage an den Autor: Warum sollte eine Siemens, Daimler, BP … und und und signifikant steigen, wenn nur ca. 10 US Tech Werte sinnentleert hochgezockt werden?

    1. So ist es. Der Tech-Wahnsinn muss korrigiert werden und nicht die fair bewerteten Werte müssen rauf um die Lücke zu schliessen.

    2. Sehr gut kommentiert, SVEN! Ich denke, genauso ist es zu sehen.

  2. Ferner ist es doch völlig für die Börse uninteressant, was heute Nachmittag für Zahlen kommen. Sind sie schlecht, dann sagt sich die Börse gut, dann müssen die Notenbanken noch mehr machen. Sind die Daten gut, heisst es für die Börsen, auch gut die Wirtschaft erholt sich.

    Also was soll das Zahlengeschiebe?

  3. Sven kommt geläutert zurück, so ist er nützlich. Ich habe schon länger nicht verstanden ,dass gewisse Leute meinen andere Börsen müssten den US- Wahlkampf- Wahnsinn nachäffen.Zudem hat die EU und der DAX
    und im Besonderen der Exportweltmeister noch eine stark gestiegene Währung als Klotz am Bein.Früher hätte ein EuroAnstieg von ca.10Cents in so kurzer Zeit den DAX um 1000 Punkte in den Keller geschickt.
    Erstaunlich dass der vielgeschmähte@ Sven die Profis aufklären muss.Ich habe oft gedacht, dass er nicht so ist wie er von der Fahnenstange herunterbrüllte. Ein grosses Bravo , solche einleuchtenden Kommentare sind für Alle nützlich. ( ausser für die Teslianer und für die Applianer)

  4. Nur nur Info:
    Ich bin NICHT!!!!! der Fahnenstangen Sven.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage