Allgemein

Dax: Verfalls-Erscheinungen

Der Dax hat wohl noch Luft bis zunächst 13200 Punkte, aber ob die gestrige Bewegung des Dax, die im Kern eben eine Verfalls-Erscheinung ist, wirklich nachhaltig ist?

Der Dax hat gestern eine fulminante Party gefeiert, ausgelöst durch das doch eher vage Versprechen der EZB, bis zum Sommer 2019 die Zinsen nicht anheben zu wollen. Dass diese Nachricht so ungemein positiv gesehen wird, verwundert aus zwei Gründen: erstens hatte man nicht gerade die Erwartung, dass die Leitzinsen in der Eurozone bis Ende des Jahres bei 5% liegen würden (scherzhaft formuliert): so lag die von den Märkten eingepreiste Wahrscheinlichkeit bei 0%, dass die EZB vor Juni 2019 die Zinsen anheben würde. Dass dies nun erklärtermaßen auch nicht passieren soll, ist also das Eintreten einer mit 100% eingepreisten Wahrscheinlichkeit – vergleichbar etwa mit der Wette, dass Bayern München in der ersten DFB-Pokalrunde doch tatsächlich gegen Drochtersen gewinnen wird. Welch Überraschung..

Zweitens: Rational aber ist, dass der Rückenwind durch das QE der EZB enden wird, eine eindeutig negative Botschaft, die aber durch das an sich bedeutungslose „Zinsgeschenk“ der EZB überspielt wurde. Die Rationalität ist hier vermutlich genau die Ursache der Rally: viele hatten aus rationalen Gründen auf eine Aufwertung des Euros gewettet, wenn die EZB ankündigt, das QE zu beenden – eine logische und perspektivisch richtige Überlegung. Aber kurzfristig tritt diese Erwartung dann doch nicht ein, also werden die Rationalen aus dem Markt geschmissen – Börse wäre wohl zu einfach, wenn sie stets logisch wäre!

Mthin ist also die gestrige irrationale Bewegung etwa beim Dax die Folge des Euro-Abverkaufs und damit die Folge rational richtiger, aber dann tatsächlich schief laufender Positionierungen. Viel der Intensität der Bewegung beim Dax gestern dürfte auf den heutigen Verfall zurück zu führen sei, der viele zwang, sich mit frischen Long-Positionen zu hedgen. Man hatte sich in der Spanne zwischen 12800 und 12900 eigentlich schon gemütlich eingerichtet, und wären Futures und Optionen in diesem Bereich verfallen, hätte kaum jemand ein Problem damit gehabt. Mit der massiven Bewegung aber gerieten viele in Schieflage und mußten gezwungermaßen auf den rollenden Zug aufspringen. Nicht mehr und nicht weniger.

Und das Resultat sah dann so aus:


(Chart durch anklicken vergrößern)

Ja, der Dax hat wohl noch Luft bis zunächst 13200 Punkte, aber ob die gestrige Bewegung des Dax, die im Kern eben eine Verfalls-Erscheinung ist, wirklich nachhaltig ist? Da haben wir so unsere Zweifel. Man läßt noch einmal „die Sau raus“, bevor die Party endet. Und bevor dann der Kater mit dem Kopfschmerz kommt..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Die Bayern haben Glueck, dass sie nicht gegen Frankfurt spielen muessen!
    Ansonsten, ist der Dax m.E. einwenig durchgeknallt. Der big bang wird kommen!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage