Devisen

Dax: viel zu viel erwartet..

FMW-Redaktion

Die neue Handelswoche beginnt nicht gut für den Dax: windelweiche Erklärungen der G20, wonach ein globaler Abwertungswettkampf der Währungen nicht erwünscht sei – all das sind hohle Phrasen, da eben dieser Abwertungswettkampf unvermindert weiter gehen wird. Das begann schon heute Nacht mit dem deutlich schwächeren Fixing des Yuan gegenüber dem US-Dollar. Und das wiederum verunsichert die Märkte, es gibt bereits Spekulationen, dass China früher oder später seine Währung freigeben müsse, weil die Devisenreserven immer weiter schrumpfen und damit die Möglichkeiten, den Yuan zu stützen. In Tokio dreht der Nikkei ins Minus nach gutem Start – der Yen ist wieder deutlich stärker:

Shanghai Composite -3,08%
CSI300 -2,69%
ChiNext -6,67%
Nikkei -1,00%

Vor wenigen Minuten die deutschen Exportpreise, die mit -1,5% deutlich stärker fallen als prognostiziert (Prognose war -1,1%). Aber der Euro steigt im frühen Handel dennoch – die Gemeinschaftswährung profitiert von der Verunsicherung der Märkte.

Der Dax eröffnet auf X-Dax-Basis mit einem Abwärtsgap, wahrscheinlich ist nun, dass die untere Gap-Kante (vom Gap von Donnerstag auf Freitag letzter Woche) bei 9385 Punkten getestet wird. Sollte dieser Bereich halten, hat der Index noch einmal eine Chance – wenn nicht, wird es bärisch. Auf der Oberseite richtet sich der Blick auf das heutige Gap im Bereich 9470/75. Nur wenn dieser Bereich wieder überwunden ist, kann der Dax den nächsten Anlauf auf den inzwischen immer wichtiger gewordenen Widerstand bei 9575/80 starten:

Dax2902162

Solange 9575/80 nicht nachhaltig gebrochen ist, bleibt Vorsicht angesagt beim Dax. Die Rally war bislang nur eine technische Korrektur, die punktgenau am Zielpunkt endete. Nun müssen die Bullen beweisen, ob sie die Kraft haben zu einer Fortsetzung der Bewegung. Uns beschleichen daran jedoch substantielle Zweifel..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage