Indizes

Dax: Warum die Rally ins Stocken geraten kann – Wochenausblick

Dax: Warum die Rally ins Stocken geraten kann - Wochenausblick

In der neuen verkürzten Handelswoche könnte der Dax eine Verschnaufpause von der jüngsten Santa Claus Rally einlegen. Entgegen aller fundamentalen Unwägbarkeiten haben Anleger zuletzt die saisonal günstige Zeit für eine vorweihnachtliche Bescherung genutzt. Der Deutsche Aktienindex zeigte sich in den vergangenen Tagen in starker Verfassung. Die herben Verluste zum Auftakt der Vorweihnachtswoche machte der Leitindex in der Folge mehr als wett. Am Ende der Handelswoche sprang somit ein weiteres Plus von 162 Punkten (1,10%) bei 15.756 Zählern heraus. Aus technischer Sicht dürfte der Anstiegsimpuls jedoch kurz vor der Beendigung stehen. Das bedeutet, dass wir erst eine Zwischenkorrektur sehen, bevor es anschließend weiter aufwärts gehen kann.

In den nächsten Handelstagen dürfte es etwas ruhiger an den Aktienmärkten zugehen. Einerseits ist mit noch geringeren Umsätzen als in der vergangenen Woche zu rechnen. In den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr findet meist ein stark ausgedünnter Handel statt, da die meisten Händler ihre Bücher bereits geschlossen haben. Zudem ist auch noch die gewichtige Börse in London geschlossen, dadurch dürften die Umsätze noch weiter zurückgehen. Andererseits stehen in dieser Woche kaum kursbewegende Konjunkturdaten auf dem Programm. Am späten Donnerstagmittag läutet schließlich schon die Glocke, um ein abermals erfolgreiches Börsenjahr im Dax zu beenden.

News und Konjunkturdaten

In der verkürzten Handelswoche vor Neujahr stehen nur wenige Konjunkturdaten aus den USA auf dem Programm. Unter anderem erscheint am Dienstag das vom Conference Board erhobene Verbrauchervertrauen. Am Mittwoch folgen dann noch die Schwebenden Hausverkäufe, bevor am Donnerstag die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe im Fokus stehen. Wenn am Freitag die Börsen in Europa und den USA geschlossen sind, werden in China die Einkaufsmanagerindizes für das Gewerbe und den Dienstleistungssektor veröffentlicht. Impulsgebende Daten stehen dann erst im neuen Jahr auf der Agenda. Der Blick der Anleger richtet sich daher schon auf das erste Highlight im neuen Jahr, dem großen US-Arbeitsmarktbericht (NFP) am 07. Januar.

Lesen Sie auch

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Zum Wochenauftakt notiert der Dax etwas tiefer. An dem Widerstand bei 15.780 ist er zunächst gescheitert. Gelingt es dem Dax heute bzw. morgen nicht, das Verlaufshoch bei 15.834 herauszunehmen, dann steigt die Wahrscheinlichkeit auf eine größere Zwischenkorrektur bis in den Bereich bei 15.515/425. Dementgegen würde ein Ausbruch über die Zone bei 15.830/855 zunächst zum Gap-Close bei 15.917 führen und den Dax zurück zur runden 16.000er Marke befördern.

Handelt der Dax im heutigen Handel unter dem Widerstand bei 15.780, dann könnten es zu einem Rücklauf bis an die Unterstützungsbereiche bei 15.700 und 15.652/640 kommen. Nach einer Zwischenerholung wäre eine Fortsetzung bis in den Bereich bei 15.610/595 denkbar. Hier sollte der Kurs drehen, also die Welle B einer ABC-Korrektur beginnen. Nach einer Erholung bis an die Widerstände bei 15.700/723 dürfte dann die abschließende Korrekturbewegung bis in den Bereich bei 15.510/425 folgen. An dieser Stelle besteht schließlich die Chance auf einen neuen Aufwärtsimpuls und die Fortsetzung der Jahresendrally.

Liebe Leser*innen, der nächste Dax Ausblick sowie Börsen Jäger erscheint erst wieder im neuen Jahr. Ich wünsche Ihnen einen guten Rutsch und weiterhin good Trades.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

DAX Wochenausblick: Zwischenkorrektur bis 15.510/425

Dax Unterstützungen (US)

15.654/638– US-Zone / Pivot

15.608/595 – mehrfache US

15.560 – Verlaufshoch

15.512/500 – US-Zone / 38,2% Fib RT

15.425 – Tagestief 22.12.

15.385 – mehrfache US/WS

15.305/296 – Tagestief 21.12. /20.12.

15.234 – Gap 20.12.

15.202 – horizontale US

15.060 – Tief 20.12.

Dax Widerstände (WS):

15.700/715 – WS-Zone

15.756 – Schlusskurs 23.12.

15.780 – Tageshoch 16.12.

15.794 – Tageshoch 13.12.

15.834 – Tageshoch 08.12.

15.917 – Gap 25.11.

16.000 – psychologische Marke

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage