Folgen Sie uns

Indizes

Dax: Weiter nach oben – oder doch nicht?

Der wahrscheinliche Verlauf des Dax in den kommenden Tagen und Wochen..

Avatar

Veröffentlicht

am

Eine Analyse von Henrik Becker

 

Der Dax hat seine Korrektur fortgesetzt und damit meine jüngste Prognose bestätigt. Dabei stellt der Bruch des kleinen 2.62 Retracements bei 11.884 Punkten ein relativ negatives Omen auf die kommende Entwicklung dar. Dieser Schritt ist der Garant für weitere Punktverluste, wie ich es bereits im Chart dargestellt habe. Doch Dramatisches ist von dieser Entwicklung nicht zu erwarten, denn der Index befindet sich ungeachtet der jüngsten Korrektur in einen Aufwärtstrend. Der Langzeitchart zeigt meine diesbezügliche Sichtweise auf.

Ausblick:


Allem Anschein nach bildet der Dax einen Diagonalimpuls (
12345) als Welle (c) aus. Die aktuelle kleine Welle (4) kann bereits als abgeschlossen angesehen werden. Resultierend daraus muß für die kommenden Tage von erneuten Kursverlusten ausgegangen werden. Das Ziel dieser Bewegung (c) liegt im Bereich des größeren 0.38 Retracements bei 11.680 Punkten. Der eingangs bereits erwähnte Bruch des 2.62 Retracements (11.884 Punkte) ist als Garant für dieses Szenario anzusehen.

(Chart durch anklicken vergrößern)

Wesentlich tiefer als bis zur genannten 0.38-Unterstützung (11.680 Zähler) wird sich der Dax nicht fallen lassen müssen. Mit Abschluß, der kleinen (5) wird, selbstredend die größere (c) sowohl als auch die große (4) abgeschlossen. Die sich daran anschließende Welle (5; nicht dargestellt) führt den Aktienindex wieder gen Norden. Doch sollte der Startschuß für diese Welle erst für die zweite Jahreshälfte fallen.

Da es sich hierbei um eine finale Welle (5) handelt, sollten die Erwartungen nicht in den Himmel schießen. In einer der nächsten Ausgaben werde ich näher auf Welle (5) eingehen. Das beschriebene relativ positive Szenario würde erst durch einen eventuellen Bruch des 0.62 Retracements (10.669 Punkte) ins Wanken gebracht.

Fazit:


Der Dax bildet innerhalb einer Aufwärtsbewegung eine Korrektur (
4) aus. Diese Welle ist noch nicht abgeschlossen, sodaß ich aktuell noch von einer Neupositionierung abrate. Sichern Sie Ihre Positionen auf dem 0.38 Retracement bei 11.680 Punkten ab.

Ein Kommentar

Ein Kommentar

  1. Avatar

    Thomas

    12. März 2018 12:30 at 12:30

    Absolut nachvollziehbarer Verlauf!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Aktien

Dax, Google, Öl – die Börsenwoche und aktuelle Tradingideen

Avatar

Veröffentlicht

am

Von

Sissi Hajtmanek und Manuel Koch besprechen im folgenden Video die Führungsnachfolge bei Google. Der neue CEO Sundar Pichai werde sich weniger um Politik oder Nebensächlichkeiten kümmern, sondern mehr um das reine Geschäft. Wird es am Gesamtmarkt eine Jahresendrally geben?

Aktuell ist auch der Ölmarkt sehr spannend. Sissi Hajtmanek und Manuel Koch besprechen daher den langfristigen Abwärtstrend im Öl, und was die aktuelle Entscheidung der OPEC bedeuten könnte. Eine kurzfristige Short-Tradingmöglichkeit der Trading House Börsenakademie wird im Video konkret angesprochen. Die Alphabet-Aktie (Muttergesellschaft von Google) wird auch besprochen. Hier wird ein sofortiger Kauf per Market-Order empfohlen.

weiterlesen

Finanznews

Trump und der Preis für den Deal! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte – und Donald Trump – heute in Feierlaune nach besser als erwarteten US-Arbeitsmarktdaten (die Jobs faktisch jedoch alle wieder aus dem Dienstleistungssektor). Der US-Präsident wähnt sich durch die gestiegenen US-Aktienmärkte sowie die heutigen Arbeitsmarktdaten in einer Position der Stärke – und will offenkundig nun den Preis für einen Deal mit China nach oben treiben. Das hat heute Larry Kudlow anklingen lassen, als er in einem TV-Interview sagte, dass Trump nicht bereit sei für den Deal, weil China sich in den „delikaten“ Fragen weiter bewegen müsse. Der Dax dagegen kann die Party der US-Indizes nach miserablen Daten der deutschen Indsutrie nur mit angezogener Handbremse mitmachen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Die Auswirkungen der US-Arbeitsmarktdaten auf die Märkte

Avatar

Veröffentlicht

am

Die US-Arbeitsmarktdaten rocken seit 14:30 Uhr die Märkte! Die Aktienmärkte haben mit einem Sprung nach oben reagiert. Im folgenden Video bespreche ich sehr detailliert hierzu die Lage im Dow 30. Wollen Sie abgesehen von meinen täglichen Analysen im Trade des Tages noch viel mehr und vor allem aktuellere Trading-News von mir erhalten? Dann klicken Sie bitte an dieser Stelle und informieren Sie sich, welche interessanten Angebote ich für Sie bereit gestellt habe.

weiterlesen


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen