Indizes

Dax: Wenn der Rückenwind schwächer und der Gegenwind stärker wird..

Der Dax war der große Gewinner der letzten Handelswoche – aber wird er auch der große Gewinner der jetzt beginnenden Handelswoche sein? In der letzten Woche lief ja wirklich so ziemlich alles perfekt für den deutschen Leitindex, nachdem sich plötzlich Trump und Juncker so gut verstanden und einen Deal verkündeten – oder sagen wir besser: die Absicht verkündeten, einen Deal zu schließen!

Für den Dax, den Export-Index schlechthin, war das natürlich eine wunderbare Nachricht! Und so stieg der Index dann auch deutlich an und konnte dabei nach Überwinden des Widerstands bei 12650 Punkten dann auch den nächsten Widerstand bei 12775 Punkten überwinden:


(Chart durch anklicken vergrößern)

Also alles bullisch jetzt? Grundsätzlich scheint dem so zu sein, wenn da nicht das Geschehen um die US-Tech-Werte wäre: eine Facebook brutal abverkauft und sich seitdem nicht erholend, eine Twitter ebenso, und auch die (eher zu Unrecht) anfangs gefeierten Zahlen von Amazon wurden dann weitgehend wieder abverkauft – nachdem die Amazon-Aktie am Freitag noch ein Allzeithoch erreichte, dann aber sogar fast noch ins Minus gedreht war. In Asien waren es heute Nacht ebenfalls die Tech-Werte, die Verluste verbuchen mußten.

Was das den so wenig Tech-lastigen Dax angeht? Zunächst noch nicht so viel, aber es besteht eben die Gefahr, dass die Tech-Werte dann auch andere Indizes belasten, weil sich die Stimmung, weil sich der Wind dreht. Eine notwendige Voraussetzung für steigende Kurse ist bekanntlich der Optimismus, der Glaube, dass alles noch besser wird. Dieser Glaube hat nun ernsthaft Schaden erlitten mit den Zahlen von Netflix, Facebook und Twitter. Da hat es viele böse erwischt, gerade Facebook war im Portfolio zahlloser Hedgefunds..

Daher wird nun den morgigen Zahlen von Apple für den Gesamtmarkt überragende Bedeutung zukommen, und das nicht nur, weil Apple ein absolutes Schwergewicht ist in vielen Indizes! Vor allem „mental“ werden die Zahlen von Apple nach den jüngsten Enttäuschungen sehr wichtig werden für den Glauben an das ewige Wachstum (besonders interessant ist dabei übrigens, wie die Geschäfte von Apple in China gelaufen sind..).

Zurück zum Dax: der Index hat am Freitag knapp unterhalb der 12900er-Marke sein Hoch gefunden am Freitag – und damit den nächsten größeren Widerstand bei 12920 Punkten noch nicht erreicht. Vorstellbar ist, dass der Dax zunächst einmal an den Siegeslauf der nächsten Woche anknüpfen will und mit Optimismus in die Woche startet – aber im Laufe der Woche rechnen wir mit immer stärkerem Gegenwind bei nachlassendem Rückenwind..

 

Foto: ADN-ZB Hirschberger-8.2.1990


Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage