Aktien

Dax: Wir könnten, oder?

Wir könnten heute eigentlich, ohne die Amerikaner, wieder ein bißchen aufholen, oder? Wir könnten eigentlich schon deshalb aufholen, weil der Abverkauf an der Wall Street aufgrund der immensen Bewertungen überfällig war - aber der Dax fiel sogar noch stärker als die US-Indizes, obwohl die Bewertungen beim deutschen Leitindex durchaus moderat sind. Was hindert den Dax eigentlich?

FMW-Redaktion

Wir könnten heute eigentlich, ohne die Amerikaner, wieder ein bißchen aufholen, oder? Wir könnten eigentlich schon deshalb aufholen, weil der Abverkauf an der Wall Street aufgrund der immensen Bewertungen überfällig war – aber der Dax fiel sogar noch stärker als die US-Indizes, obwohl die Bewertungen beim deutschen Leitindex durchaus moderat sind.

Was hindert den Dax eigentlich? Der Euro scheint es nicht zu sein – in den letzten Tagen stieg der Dax sogar eher im Parallelflug mit dem Euro-Dollar, weil der schwache Dollar als gut für die Risikobereitschaft gilt. Oder sind es die doch möglichen Neuwahlen in Deutschland, wenn sich die SPD-Mitglieder dann Anfang März endlich entscheiden müssen? Oder ist es doch schon die Sorge um die Wahlen in Italien, die vielleicht vor allem ausländische Investoren auf Distanz hält? Dann aber müßte eigentlich auch der Euro tiefer stehen, wenn diese Sorge so stark wäre!

Fakt ist jedenfalls: der Dax hat sich seit Montag letzter Woche schwächer entwickelt als die US-Indizes, er hat die Party zwar schon mitgemacht, aber im Gegensaz zur Wall Street auf berauschende Getränke weitgehend verzichtet, wie man im Chartvergleich zwischen Dax (schwarz) und Dow Jones (orange) sieht:


(Alle Charts durch anklicken vergrößern)

Im Chartvergleich sieht man: würde der Dax sich so entwickelt haben wie der Dow Jones seit letztem Montag, dann müßte er aktuell knapp unter der 12900er-Marke notieren – wovon wir bekanntlich aber noch ein gutes Stück entfernt sind! Warum der Dax bisher die starke Erholung der Wall Street mit sechs Handelstagen in Folge im Plus nicht voll mitgemacht hat, ist nach wie vor eine ungeklärte Frage!

Immerhin handelt der X-Dax nun über dem 12480/85er-Widerstand, der in der letzten Woche dreimal nicht überwunden werden konnte, am Freitag dann erst nach Xetra-Handelsschluß. Wir sind derzeit auf den Hochs, die wir am Freitag gesehen haben, bevor die Wall Street von den Tageshochs nach unten ging:

Und so sieht das etwas größere Bild aus:

Leichte Widerstände zunächst bei 12545 und 12580/90, dann die wirklich wichtige Zone bei 12650 Punkten. Diesen Bereich muß der Dax knacken – am besten sogar heute – wenn er wieder Morgenluft schnuppern will!

Unschön wäre es dagegen, wenn die nun mühsam überwundene 12480/85er-Marke wieder brechen sollte. Zentral auf der Unterseite ist der Bereich 12270 Punkte – wenn diese Unterstützung fällt, dürfte die Erholung nach dem sell off vorbei sein.

Mal sehen, wie stark der Dax heute auf der Brust ist ohne den großen Bruder..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage